Fingerlose Handschuhe

Handschuhe ohne Finger in verschiedenen Ausführungen

Derzeit sind Kombinationen von Handschuhen und fingerlosen Modellen sehr gefragt. Regatta-Handschuhe mit Rippstrickbündchen, Werbung kann bestickt werden. Die fingerlosen Handschuhe sind nützlich, wenn Sie Ihre Hand warm halten wollen und trotzdem Bewegungsfreiheit in Ihren Fingern haben wollen. Aus einem Paar normaler Handschuhe lassen sie sich sehr einfach herstellen. Nun alle fingerlose Handschuhe billig aus Ihrem Lieblings-Online-Shops.

Handschuhe ohne Finger in verschiedenen Designs

Die fingerlosen Handschuhe sind ein populärer und stilvoller Kälteschutz, ohne auf die Bewegungsfreiheit der eigenen Hände verzichten zu müssen. So finden Sie für jeden Outdoor-Liebhaber, ob fingerlos oder ganz zu. Die Handschuhe werden unter anderem in die nachfolgenden Rubriken eingeteilt:

Bei Fingerhandschuhen gibt es für jeden einzelnen Handschuh ein eigenes Etui, alle Hände, mit Ausnahmen vom Daumen, sind von einer einzelnen Stoffhülle umgeben. Manschetten dagegen sind ein fingerloser Spezialhandschuh, der das Gelenk und den Arm vor Erkältung schützt - vor allem dort, wo normalerweise der Impuls abgelesen wird.

Ebenfalls zu den Modellen mit halben Fingern gehören Handschuhe mit einer eigenen Tasche für jeden Zeigefinger. Jedoch sind die Hände nicht ganz zugedeckt. In der Regel bleiben an den geöffneten Seiten nur die Fingerkuppen und Fingerkuppen offen. Grundlegende Aufgabe eines jeden Handschuhes ist es, die Hände zu schützen. Gleiches trifft auf die fingerlose Version zu.

Die fingerlosen Handschuhe bieten Schutz vor Erkältung, indem sie die Handfläche umwickeln. Besonders kälteempfindlich sind die Handgelenke und damit auch Erfrierungen: Auch an einem kalten herbstlichen Tag können tiefe Minustemperaturen die Griffkraft und Empfindlichkeit der Fingern mindern. Moderne Handschuhe werden oft in mehreren Schichten hergestellt.

Diese Zwiebeltechnik isoliert besser gegen Erkältung, da sich das Zubehör nicht im wahrsten Sinn des Wortes erwärmt, sondern nur die Körpertemperatur erhält. Fingerbetten, wie fingerlose Handschuhe oft bezeichnet werden, können helfen, ohne die feinmotorischen Fähigkeiten der Hände zu mindern. Durch das Freihalten der Fingerspitzen kann das Gerät wie üblich betrieben und feine Griffbewegungen ohne Probleme ausgeführt werden.

Auch der fingerlose Schutzhandschuh bietet mechanische Sicherheit. Handschuhe mit Halbfingern sind auch ein populäres Zubehör für jeden Fahrer, der regelmässig grössere Distanzen bewältigen muss. Die fingerlosen Handschuhe gewährleisten einen guten Griff am Griff und verhindern Druckpunkte an der Handfläche. Auch die Funktionsweise des Handschuhes wird durch das verwendete Trägermaterial mitbestimmt.

Bei besonders kaltem Klima sollten fingerlose Handschuhe natürlich aus einem gut isolierendem Werkstoff sein. Als Obermaterial isoliert Schurwolle oder Flausch sicher gegen Erkältung, innen wärmt ein Fell oder Wollen. Das Zusammenspiel im Zwiebel-Prinzip gewährleistet eine optimale Handwärme und macht das Anziehen der Handschuhe angenehmer.

Tip: Handschuhe - auch fingerlose - dürfen nie zu fest sein. Ansonsten behindern sie die Durchblutung der Hand und bewirken das, was zu vermeiden ist: die kalten Daumen. Bei der fingerlosen Version werden auch Kunstleder und Kunststoff verwendet. Die fingerlosen Handschuhe aus Rindsleder sorgen für eine sichere Griffigkeit und vermeiden ein Verrutschen.

Im warmen Zustand kann ein Schutzhandschuh aus Baumwoll- oder anderen schweißtreibenden Materialien zur Regulierung der Handfeuchtigkeit mitgenommen werden. Dieser Handschuhtyp ist auch im Hochsommer sehr populär. Es ist natürlich notwendig, fingerlose Handschuhe in der passenden Grösse zu haben. Wenn der fingerlose Fingerhandschuh zu eng ist, kommt es zu einer Blutzirkulation der Fingers.

Außerdem können sich zwischen den Fingerspitzen unschöne Druckpunkte oder gar verletzte Hautstellen bilden. Standardmäßige Größen für einen Schutzhandschuh sind wie folgt: Den Umfang der Handfläche bestimmen Sie, indem Sie ein Maßband in der Ebene der Knöchel lose um die Handfläche wickeln. Bei Rechtshändern wird die rechte und bei Linkshändern die rechte Seite gemessen, um die genaue Grösse zu bestimmen.

Selbst wenn ein Herren- und ein Damenhandschuh die selbe Größencode-Nummer haben sollten, wie z.B. Grösse 8, unterscheidet er sich immer noch in der Finger-, Finger- und Handhöhe.

Mehr zum Thema