Fitness Abnehmen und Muskelaufbau

Die Muskulatur trägt dazu bei, Gewicht zu verlieren. Die Muskulatur verzehrt Energie und verbrennt auch Fette.
Weil das Abnehmen allein durch Abschrägen zu einem Muskelabbau (und zum Jojo-Effekt) führen kann. Der Muskelaufbau ist jedoch besonders nützlich.
Aber wenn Sie auch während des Trainings Muskelaufbaues aufbauen, werden diese auf Dauer mehr Energie verbrauchen.
Außerdem ist ein gut ausgebildeter Rumpf (vor allem bei Männern) extrem anregend. Allerdings erfordert der korrekte Muskelaufbau Zeit, Ausdauer und ein gutes Aufbautraining.
Ausgewogene Ernährung mit allen wichtigen Inhaltsstoffen (Eiweiß sowie Kohlenhydraten, hochwertigen Fetten, Mineralien und Vitaminen) ist die Voraussetzung für ein optimales Arbeiten des Organismus - und nur dann können Muskelmasse und Muskulatur richtig trainiert werden.

Ja, es ist eine Herausforderung, die Muskelmasse zu erhöhen und gleichzeitig die Fettmasse zu reduzieren. Finden Sie in Caros Artikel heraus, warum Muskeln Sie schlank und sexy machen! Das sollte eigentlich für alle gelten, die gut aussehen, fit und leistungsfähig sein wollen. Eignung für Frauen so ausbilden richtig, um Fett zu verringern. Die Muskelmasse hilft, enorm abzunehmen.

Tips zum Muskelaufbau

Die Muskulatur trägt dazu bei, Gewicht zu verlieren. Die Muskulatur verzehrt Energie und verbrennt auch Fette. Hier finden Sie Hinweise zum Muskelaufbau. Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie Ihren Kalorienkonsum erhöhen. Weil je mehr Energie Sie zu sich nehmen, desto rascher können Sie Gewicht verlieren, ohne zu verhungern. Generell spielen bei der Gewichtsabnahme sportliche Aktivitäten eine große Bedeutung.

Weil das Abnehmen allein durch Abschrägen zu einem Muskelabbau (und zum Jojo-Effekt) führen kann. Der Muskelaufbau ist jedoch besonders nützlich. Muskulaturzellen verbrauchen mehr Energie als andere Zellen des Körpers. Mit zunehmender Masse können Sie schnell und nachhaltig abnehmen. Weiterer Vorteil: In vielen Bereichen verbraucht man so lange wie man diesen Beruf ausübt.

Aber wenn Sie auch während des Trainings Muskelaufbaues aufbauen, werden diese auf Dauer mehr Energie verbrauchen. Weil die Muskulatur immer noch da ist, auch wenn man eine Weile nicht trainiert. Deshalb unser Tipp: Trainieren Sie ab und zu Ihre Muskulatur zum Aufbau von Körpermasse. Dadurch wird die Gewichtsabnahme und das anschließende Festhalten des Gewichtes erheblich erleichtert.

Außerdem ist ein gut ausgebildeter Rumpf (vor allem bei Männern) extrem anregend. Allerdings erfordert der korrekte Muskelaufbau Zeit, Ausdauer und ein gutes Aufbautraining. Dein Organismus braucht genug Protein, um Muskelmasse aufzubauen. Trainieren Sie alle Körpermuskeln gleichmäßig. Nicht nur zielgerichtetes Muskelaufbautraining, sondern auch ganz normale Sportaktivitäten. Viele verschiedene Muskulaturgruppen werden in vielen Bereichen wie z. B. im Schwimmsport oder beim Inlineskaten eingesetzt.

Ausgewogene Ernährung mit allen wichtigen Inhaltsstoffen (Eiweiß sowie Kohlenhydraten, hochwertigen Fetten, Mineralien und Vitaminen) ist die Voraussetzung für ein optimales Arbeiten des Organismus - und nur dann können Muskelmasse und Muskulatur richtig trainiert werden. Auch der Organismus braucht genügend Regenerationsphasen - nur so ist eine Regenerierung möglich. Genügend Schlafen, Streßfreiheit und auch gelegentlich Trainingspausen sind dabei.

Etwa 70-prozentiger Wasseranteil im Organismus - deshalb kommt auch dem Thema des Wassers eine große Bedeutung zu. Trinken Sie genügend frisches und ungesüßtes Trinkwasser oder andere nicht alkoholische Flüssigkeiten. Zu wenig Wasserabsorption mindert die Leistung des Organismus und behindert somit auch den Muskelaufbau. Wer mehr über Muskelaufbau lernen möchte, dem sei das Buch Fitness ohne Geräte: Training mit dem eigenen Gewicht und die Lexikon Muskeltraining: Muskelaufbau - Muskelabbau - Fettabbau empfohlen.

In vielen Fitnesscentern erhalten Sie zudem eine kompetente Beratung, wie Sie welche Muskulatur am besten aufbaut.

von Michaela Herzog