Fitness Boxen

Sportliches Boxen ist immer gefragter

Fitness Boxen ist moderner als je zuvor, denn der Sport trainiert neben der Koordination auch die Schnellkraft und verstärkt die Fähigkeit sich zu konzentrieren. Für viele Menschen ist das Boxen der perfekte Ausgleich. Der Sport ist zwar eine Männerdomäne, aber auch Frauen sind willkommen und werden gezielt trainiert. Natürlich ist eine Einweisung Grundvoraussetzung. So werden Fehler vermieden und das Verletzungsrisiko minimiert.

Wer außerdem nicht nur gegen einen Sandsack boxen will, sondern sich einen flexiblen Gegner wünscht, braucht einen außenstehenden Beobachter, der korrigierend und richtend eingreift. Damit ist Boxen ein Sport, der möglichst in einem Verein ausgeübt werden sollte.

Fitness

Auch die Ausrüstung spielt eine Rolle. Die Schuhe sollten genügend Halt bieten, um die Gefahr des Umknickens zu reduzieren. Die sportliche Kleidung darf vor allem nicht stören. Bis zum ersten Wettkampf sollten sich Freizeitsportler aber genügend Zeit lassen. Beinarbeit und Schlagtechnik müssen erst eingeübt werden und auch die Koordination stellt Einsteiger oft vor große Probleme. Wer hier zu früh und zu schnell in den Ring steigt, wird die nicht ausreichende Technik mit Kraft zu kompensieren versuchen. Die Folge ist ein schlechter Kampfstil, der auch im Laufe der Wettkämpfe nicht mehr verbessert werden kann, weil es an der Basis fehlt. Übereifrigen Boxern bleibt dann nur noch die Möglichkeit, mit dem Anfängertraining ganz von vorn zu beginnen.

Fitness: Boxen
1/3

Auch reines Fitness Boxen setzt die richtige Technik voraus.

Richtig trainieren von Anfang an

Auch reines Fitness Boxen setzt die richtige Technik voraus. Die Deckung ist das wichtigste Element. Der Trainer achtet außerdem darauf, dass sich der Sportler nicht übernimmt, denn das Boxen stellt hohe Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit. Zu viel Ehrgeiz kann deshalb zu Frustration führen. Ein weiteres Problem sind zu viele Ratschläge von Freizeitsportlern, die selbst keine gründliche Ausbildung genossen haben. Das Ergebnis ist dann schlimmstenfalls ein trippelnder Boxer, der irgendwie nach vorn schlägt. Gute Ansprechpartner sind auch für reine Freizeitsportler erfahrene Boxer, die sich auch schon im Sparring bewährt haben.

Ohne Kondition ist ernsthaft betriebenes Fitness Boxen nicht möglich. Deshalb ist das Fitness Boxen auch sehr gut für alle geeignet, die Gewicht verlieren möchten. Ob im Fitness Studio oder in einem Sportverein, der Trainer wird den Sportlern verschiedene Möglichkeiten vorstellen, die Kondition aufzubauen, zu halten und das Gewicht zu reduzieren. Laufen gehört unbedingt dazu. Übergewicht sollte möglichst vermieden werden, um die Gelenke nicht zusätzlich zu belasten. Notfalls kann mit einer Diät nachgeholfen werden. Hilfsmittel zum Abnehmen dürfen gerne in Anspruch genommen werden. Die Fitness Diät ist dafür nur ein Beispiel. Wer mit Pilates abnehmen will, hat einen guten Ausgleich zum Boxen gefunden.

Mehr zum Thema