Fitness für Kinder

Weißt du, was das Schönste für die Kleinen ist, wenn es um Sport geht? Na gut: In welchem Lebensalter schulen Kinder ihre motorischen Fähigkeiten am besten.
Normalerweise wollen Kinder die Übung. Denn: Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sollten regelmässig, auf differenzierte, spielerische und abwechslungsreiche Weise ausbilden.
Inzwischen gibt es beinahe flächendeckend einen Kinder- und Babyschwimmkurs, der eine gute Möglichkeit bietet, das Element des Wassers zu erlernen.
Für die Grundschule gelten besonders: Verlangen Sie ein angemessenes Mass an Auslauf. Vollzeitschulen haben in der Regel ein eigenes Etat, um Dozenten für den Bereich des Sports einzustellen.
Mit etwa sieben bis zehn Jahren findet der größte Reifeprozess des Menschen statt. Vor allem das Durchschnittsalter von etwa acht bis zwölf Jahren wird als " goldenes Zeitalter " für das Erlernen motorischer Fähigkeiten angesehen.

Weißt du, was das Beste für die Kleinen ist, wenn es um Bewegung geht? Nun, gut: In welchem Alter trainieren Kinder ihre motorischen Fähigkeiten am besten? Ein Fitnessstudio ist das Richtige für die Kinder? Ist Krafttraining für unsere Mini-Mes sinnvoll? Unsere speziell für Kinder entwickelten Kurse bieten Kindern viel Spaß beim Training ihrer Fitness und verbessern ihre Gesundheit und ihr Körpergefühl.

Fit for Kids: Wie Kinder richtig üben

Weißt du, was das Schönste für die Kleinen ist, wenn es um Sport geht? Na gut: In welchem Lebensalter schulen Kinder ihre motorischen Fähigkeiten am besten? Ein Fitnessstudio ist das Passende für die Kinder? Sinnvolles Kraftsport für unsere Mini-Mes? Wie man Kinder am Anfang gesünder macht.... Die Kinder benötigen Sport, keine Fragen.

Normalerweise wollen Kinder die Übung. Denn: Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sollten regelmässig, auf differenzierte, spielerische und abwechslungsreiche Weise ausbilden. Mit sechs bis zwölf Jahren sollte eine Vertiefung noch nicht erfolgen. Im Idealfall sollten sie die Entwicklung ihrer Kinder von Beginn an mitgestalten. Säuglinge und Kinder, die sich frühzeitig und viel bewegt haben, bekommen meist eine gute Haltung und ein angemessenes Gefühl.

Inzwischen gibt es beinahe flächendeckend einen Kinder- und Babyschwimmkurs, der eine gute Möglichkeit bietet, das Element des Wassers zu erlernen. Diese " erzwingt " den Benutzer in eine unpassende Körperhaltung und eine schlechte Wasserhaltung. Verringern Sie den Gebrauch von Hilfsmittel auf ein Mindestmaß - mit anderen Worten, die Kleinen sollten beim Fahrradfahren nur für eine verhältnismäßig geringe Zeit mit Stützrädern arbeiten.

Für die Grundschule gelten besonders: Verlangen Sie ein angemessenes Mass an Auslauf. Vollzeitschulen haben in der Regel ein eigenes Etat, um Dozenten für den Bereich des Sports einzustellen. 2009 schreibt "Focus Online": "Täglicher Leistungssport macht Kinder gesund. "Dies betraf vor allem die Zahl der Kinder (Adipositasprävention), die Leistung und die kardiovaskulären Risiken.

Mit etwa sieben bis zehn Jahren findet der größte Reifeprozess des Menschen statt. Vor allem das Durchschnittsalter von etwa acht bis zwölf Jahren wird als " goldenes Zeitalter " für das Erlernen motorischer Fähigkeiten angesehen. Die Kinder sollen hier alle Bewegungsabläufe wie z. B. Jumpen, Jumpspringen, Laufen, Walzen, Wrestling, rhythmische Bewegung, Wurf, Anheben, Gymnastik, Festhalten etc. so oft wie möglich ausführen.

Es geht um die spielfreudige Weiterentwicklung grundlegender Koordinationsfähigkeiten, wie z.B. Balance, Rhythmik und Einweisung. "Die Kinder sind Alleskönner und keine Spezialisten", sagt Professor Dr. med. Dr. Klaus Roths vom Sport-Institut der Universität Heidelberg. 2. Im Idealfall sollten sich Kinder oder ihre Familien nicht zu schnell auf eine einzelne Disziplin festlegen. Vor allem bis zum Ende der Grundschule: Es geht darum, verschiedene Motorik- und Sozialerfahrungen zu machen.

Sie sollen sich beim Üben wohl und sicher anfühlen. In der Jugend ist das Einseitige ein häufiges Motiv, sich in der pubertären Phase vom sportlichen Leben zu trennen. Zudem ist die Motorenentwicklung eine einseitige. Die Kinder erwerben mit steigendem Lebensalter grundlegende Formen unterschiedlicher Fachrichtungen und Sportaktivitäten und trainieren zunehmend auch bedingte Fertigkeiten wie z. B. Kondition, Belastbarkeit, Kraft, Geschwindigkeit und Durchhaltevermögen.

Die Kinder erfahren mit gutem Beispiel voran. Das gilt auch für den Bereich des Sports. Das ist ein weiterer Anlass für Sie, regelmässig zu trainieren und gemeinsam mit Ihren Kindern zu trainieren. Von da an ist es notwendig, die Muskeln zu stärken. Denn: Der Kontrollmechanismus der Müdigkeit wirkt in diesem Lebensalter sehr gut.

Ein technikorientiertes Trainieren mit Freihanteln ist ebenfalls in der Praxis problemlos möglich. Durch ein Krafttraining mit Kinder und Jugendliche kann die Körperkomposition verbessert werden, d.h. das Körperfett reduziert, die Muskulatur erhöht und die Aktivität des Babys generell gesteigert werden. Das hört sich nicht gut an, ist aber unglücklicherweise Realität: Kinder haben heute oft Probleme, ihre eigene Masse zu steuern und zu steuern, zum Beispiel in Liegestützen.

Das Trainieren an Maschinen kann den Kids helfen, ihre Körpermassen besser zu unterdrücken. Aber auch Koordinationselemente sollten in der Turnhalle erlernt werden. Für die etwas fiteren Kinder heißt gute Trainingsfähigkeit nicht zwangsläufig, dass auch ein hohes Maß an Widerstandsfähigkeit möglich ist. Wenn die Turnhalle eine Fitnessgruppe für Kinder anbietet, gilt das gleiche Kriterium wie für die sechs bis 15 Jahre alten Kinder.

Wegen der starken Präventivwirkung im Herz-Kreislauf-System sollte immer ein bestimmter Anteil der "Ausdauer" in das Trainingsprogramm einbezogen werden. Für konkrete Fragen und Trainingsinhalte kann ein persönliches Begleittraining Sinn machen. Eine Kinder-Fitnessgruppe eines persönlichen Trainer kann ebenfalls wichtige Leistungen erbringen. Die Fitness der Kinder ist sehr wichtig für die Motorik, die gesellschaftliche und personelle Weiterentwicklung des Babys.

Dies trifft auch auf eine gesundheitsfördernde Körperkomposition zu, Stichwort: Adipositasprävention. Für die Gesundheit von Kindern sind erwachsene Rollenvorbilder entscheidend. Längsschnittstudie zur physischen und psychischen Leistungsfähigkeit von Grundschulkindern (Universität Potsdam): Class in Sport: Fitness for Pisa: Liersch: et al.: Fokus Online: Géiger / Pérot / Schmid: Ausbildung mit Freihanteln.

von Michaela Herzog