Fitness übungen Brust

Hier finden Sie alle bekannten Brustübungen mit ausführlichen Beschreibungen und Anschauungsmaterial.

Mittelgroßes Brusttraining erfolgreicher machen. Wollen Sie eine beeindruckende Truhe bauen? Sie möchten wissen, welche Übungen für den Aufbau der Brustmuskulatur am effektivsten sind? Wollen Sie alternative Brustübungen lernen, die Sie zu Hause ohne Ausrüstung machen können? Die Fitnesstrainerin Eva Haux zeigt, mit welchen kurzen Übungen Sie Ihre Brust optimal trainieren.

Hier finden Sie alle gängigen Brustübungen mit ausführlichen Erläuterungen und Bildmaterial.

Hier finden Sie alle gängigen Brustübungen mit ausführlichen Erläuterungen und Bildmaterial. Der Brustkorb hat nur einen großen Muskel: den großen Brustbeinmuskel (musculus pektoralis major). Beim Krafttraining und bei der Bodybuildung wird die Brust jedoch in Ober-, Mittel- und Unterbrust untergliedert. Dies ist zwar in der Anatomie richtig, hat aber keinen Einfluss auf die Funktion des Muskels: Unabhängig davon, was Sie tun, zieht es immer den gesamten großen Brustbeinmuskel zusammen.

An den großen Brustmuskeln schließt sich der Sägenmuskel ( "musculus serratus frontal") an. Deshalb können die Aufgaben für diesen Muskeln auch in der folgenden Tabelle gefunden werden. Die klassischen Brustübungen, wie z.B. das Drücken einer Bank, Schmetterling und Liegestützen, sind in der Rubrik Mittelbrust zu sehen. Eine weitere Legende ist, dass Sie Ihre Brust innen oder außen zielgerichtet schulen können.

Was ist die anatomische Zusammensetzung der inneren Brust?

Im folgenden Beitrag erläutern wir Ihnen in kompakter Form, welcher Brustkorb den Innenbereich abdeckt und wie Sie ihn ausbilden! Was ist die anatomische Zusammensetzung der Innenbrust? Die kleine Brustmuskulatur (musculus pektoralis minor) wird komplett von der großen Brustmuskulatur (musculus pektoralis major) bedeckt. Die Mittelbrüste liegen zwischen der Unter- und Oberbrust, deren Innenbereich oft als Innenbrust beschrieben wird.

Der größte Teil der Brust ist die Mittelbrust. Interessanterweise: Wenn Ihr innerer Brustkorb nicht so gut trainiert ist wie der Rest des Brustbereichs, hat das oft wenig mit Ihrem Training zu tun. Der Brustverlauf ist genetisch bedingt und kann nicht spezifisch verändert werden. Versuchen Sie jedoch, an Ihrer Körperhaltung zu trainieren, indem Sie Ihre Brust nach vorn drücken und Ihre Schulter zurückziehen.

Dadurch können Sie die Innenbrust besser betonen. Inwieweit und wie oft sollten Sie Ihre Brust ausbilden? Die große Brustmuskulatur bedeckt alle Brustbereiche. Sie können Ihre Brust nicht ausbilden. Der Muskelfaseranteil des Thoraxmuskels wächst immer eben. Sie üben daher bei jeder Bewegung immer Druck auf die ganze Brust aus.

Damit trainieren Sie Ihre Brust besser! Aber es gibt auch Übungsaufgaben, mit denen Sie die Mittel- und Innenbrust anregen: Sie können die Brust stimulieren: Hierzu zählen vor allem die nachfolgenden Übungen: Sie können die inneren Brustmuskeln mit engen Bänken und Fliegen besonders wirkungsvoll anregen. Bäder, Trizeps-Push-ups und Schmetterlinge sind auch gute Übung für die Brust.

Schon als Einsteiger können Sie diese einfache Übung in Ihr Brustmuskel-Training einbeziehen. Für ein effektives Training der inneren Brustmuskeln sollten Sie die Übung entweder unter hoher Anspannung ( "high tension") oder hoher Beanspruchung (viele Repetitionen mit geringem Gewicht) durchführen. Beginnen Sie Ihr Brustmuskel-Training mit zusammengesetzten Übungsaufgaben, z.B. Bank- drücken und Eintauchen.

Sie sollten hier so hart wie möglich üben und 2 bis 3 Sets von je 8 - 12 Repetitionen machen.

Mehr zum Thema