Fitnessbike 2017

Dennoch kommt man beim Kauf eines Fahrrades nicht umhin zu wissen, was hinter dem modischen Begriff Fitnessbike steckt.
Das Fitnessbike ist in erster Linie ein Fitnessgerät und richtet sich daher vor allem an sportlich orientierte Fahrer, die ihre Kondition und Belastbarkeit auf und mit dem Bike erhöhen wollen.
Den deutlichsten Gegensatz zum Rennmotorrad sieht man am Griff. Weil es bei einem Fitnessrad gerade ist, was dem Reiter einen aufrechten Platz gibt.
Außerdem sind Fitness-Bikes in der Regel mit Rennradgetriebe ausgerüstet, die Bereifung ist eng und 28 Inch.
Hier sollte eine Kaufentscheidung für das Fitnessrad fallen, wenn es nur sporadisch im täglichen Leben eingesetzt wird.

"Die Roadlite 6. 0 ist ein sehr sportliches Fitnessrad, besonders wenn es um die Sitzposition geht. Erste 2018 Crossbikes sind bereits auf unserem Marktplatz erhältlich und ersetzen langsam aber sicher die 2017er Bikes. Würfel Hyde Men 2017. Artikelnummer: 0060214.

000. statt 699,00 € 1. zum Produkt. Spezialisierter Sirrus Expert Carbon (2017). Herren-Fitnessbike, 28 Zoll, Shimano 105 Schaltwerk, 22 Gänge, mit hydraulischer Scheibenbremse.

Fitness-Fahrräder

Dennoch kommt man beim Kauf eines Fahrrades nicht umhin zu wissen, was hinter dem modischen Begriff Fitnessbike steckt. Also, was macht man mit einem Fitnessrad? Kurzum: Auf einem schnellen, schnörkellosen, sportiven Rennfahrer, der etwas bequemer zu seinem Vorfahren, dem Rennmotorrad, fährt.

Das Fitnessbike ist in erster Linie ein Fitnessgerät und richtet sich daher vor allem an sportlich orientierte Fahrer, die ihre Kondition und Belastbarkeit auf und mit dem Bike erhöhen wollen. Das Gelände ist ausschliesslich die Strasse, obwohl es auch Genen von einem Trekkingbike enthält - ein Fitnessbike ist eigentlich ein Rennbike mit einer mehr oder weniger starken Einschnürung.

Den deutlichsten Gegensatz zum Rennmotorrad sieht man am Griff. Weil es bei einem Fitnessrad gerade ist, was dem Reiter einen aufrechten Platz gibt. Bei einem Fitnessrad sollte sich der Reiter auch im Alltagsleben fortbewegen oder kleine Tourneen unternimmt. Der Rahmen ist der eines Rennrads sehr nahe, und auch Fitness-Bikes sind auf die Optimierung des Gewichts ausgelegt:

Außerdem sind Fitness-Bikes in der Regel mit Rennradgetriebe ausgerüstet, die Bereifung ist eng und 28 Inch. Kurz: Fitness-Bikes sind vom Design her rein sportlich, setzen aber in sehr begrenztem Maße auf weitere Anwendungsmöglichkeiten. Sportler, für die ein Straßenrad zu hoch spezialisiert ist, haben deshalb oft die Auswahl zwischen einem Trekkingrad und einem Fitnessrad, denn beide Fahrradtypen vereinen eine attraktive Mischung aus Alltagsstauglichkeit und Sportivität.

Hier sollte eine Kaufentscheidung für das Fitnessrad fallen, wenn es nur sporadisch im täglichen Leben eingesetzt wird. Das Trekkingrad dagegen ist die beste Lösung, wenn Sie Ihren Alltagsleben mit einem sportlichen Touch auf dem Fahrrad begleiten wollen. Währenddessen besteht in der Rubrik Fitnessrad die Möglichkeit, wieder ausgewaschen zu werden.

Beispielsweise werden von einigen Herstellern eher komfortorientierte Fitnessgeräte angeboten, die z.B. nach den Straßenverkehrsregeln ausgerüstet sind und auch für den Toureneinsatz geeignet sind. Dies widerspiegelt die generelle Entwicklung des Marktes, namentlich die Suche nach dem für jeden Anlass optimal passenden, modernen Zweirad. Streng genommen sind es aber keine Fitnessräder.

von Michaela Herzog