Fitnesstraining für zu Hause

Joggen oder ins Fitness-Studio gehen - vielen ist es nicht gelungen, ihr inneres Schwein zu erobern..
Joggen oder ins Fitness-Studio gehen - vielen ist es nicht gelungen, ihr inneres Schwein zu erobern..
Wer ohne kompetente Hilfe startet, sollte sich bewusst sein, dass Schulungspläne oder Anweisungen aus dem Netz nicht immer auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind, unterstreicht er.
Greifen Sie nach solchen Anweisungen, dann am besten zu Videofilmen, in denen auch exakt die eventuellen Fehlerursachen der Übung behandelt werden, errät er.
"Dies kann zu Langzeitverletzungen führen", sagt er. Im Regelfall müssen Sie keinen Hausarzt aufsuchen, wenn Sie einzigartige Schmerzen haben.

In der dunklen und kalten Jahreszeit ist es für viele Menschen schwer, Sport zu treiben. Mit dem Training zu Hause können auch ohne Ausrüstung Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Das Fitnesstraining zu Hause: Diese Übungen bringen Sie in Form. Sie haben keine Zeit zum Joggen oder für ein intensives Training im Fitnessstudio? In Kombination mit Outdoor-Ausdauergeräten hat das Training zu Hause seine Vorteile.

Joggen oder ins Fitness-Studio gehen - vielen ist es nicht gelungen, ihr inneres Schwein zu erobern.

Joggen oder ins Fitness-Studio gehen - vielen ist es nicht gelungen, ihr inneres Schwein zu erobern. Alternativ können Sie auch zu Hause trainieren: Sie müssen nicht ausgehen, benötigen keine Ausrüstung und nur wenig Zeit. Wenn Sie sich auf das Fitnesstraining zu Hause bestens vorbereitet haben, sollten Sie sich vorab informieren. So werden die eigenen Schwachpunkte bestimmt und ein individueller Ausbildungsplan aufgestellt, wie Karsten Müllers von der Abteilung Performance und Ausbildung im Bereich des Sports am Sportwissenschaftlichen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster mitteilt.

Wer ohne kompetente Hilfe startet, sollte sich bewusst sein, dass Schulungspläne oder Anweisungen aus dem Netz nicht immer auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind, unterstreicht er. Der stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Krankengymnastik, Herr Dr. med. Michael M. A. M. S. A. ist " kein Fan von Fitness-Videos oder Bildanweisungen ". Begründung: "Sie laufen Gefahr, dass Sie die Übung falsch ausführen oder ausweichen.

Greifen Sie nach solchen Anweisungen, dann am besten zu Videofilmen, in denen auch exakt die eventuellen Fehlerursachen der Übung behandelt werden, errät er. Beispielsweise auf dem Schreibtisch oder im Wohnzimmer, sagt sie. Wenn Sie Ihr Trainingsprogramm physisch nicht vorbereitet, aber hochmotiviert beginnen, neigen Sie dazu, kleine Schmerzen zu unterdrücken und über den Schmerzen auszubilden.

"Dies kann zu Langzeitverletzungen führen", sagt er. Im Regelfall müssen Sie keinen Hausarzt aufsuchen, wenn Sie einzigartige Schmerzen haben. "Das zeigt sich deutlich, wenn es nach dem Trainieren immer besser wird." "Es ist auch darauf zu achten, dass man sich nicht überfordert - das entzieht einem auch die Anreize. Sich zu bewegen ist im Grunde gut für Kondition und Körper.

Aber man sollte vom Heimtraining keine Wundertaten erwarten: "Abnehmen geht nicht mit simplen Uebungen. Außerdem muss man zum Beispiel seine Diät ändern und auf Ausdauer setzen", erläutert er. Sind die Fugen verträglich, ist das Seilhüpfen eine Option, die auch zu Hause ohne großen Kraftaufwand durchgeführt werden kann. Übergewichtig entwickelt sich über Jahre oder gar Dekaden - das verliert man nicht in wenigen Tagen.

"Das häusliche Trainieren sollte nicht mehr als 20 min, höchstens 30 min betragen - sonst wird die Schwelle, überhaupt etwas zu tun, wieder zu hoch, meint er. Für alle Fachleute sind Stabilisierungs-, Koordinationsübungen und die Ausbildung der tiefen Muskulatur besonders bedeutsam - und können auch im Hometraining eingesetzt werden. Wenn Sie einen physiotherapeutischen Behandlungsplan haben, beinhaltet er in der Regel vier bis sechs Aufgaben, sagt er.

Einerseits um zu überprüfen, ob der Morast während der Durchführung eingetreten ist, und andererseits um die Trainingsintensität bei Bedarf zu erhöhen, erläutert er. "Die Ausbildung muss vielfältig sein, damit Fortschritt gemacht werden kann." "Push-ups, zum Beispiel an den Ellbogen, sind eine Bewegung, die die Muskeln des ganzen Organismus ausbildet.

Auch wenn sie weit verbreitet sind, sind Sit-ups oder Knirschen nicht für jeden die beste Bauchmuskelübung: "Wer viel sitzen kann, lehnt sich ohnehin oft zurück. Die entlastende Haltung wird weiter gestärkt", erläutert er. Es ist besser, wenn der Oberkörper gerade ist und nur Hände und Füße mitgenommen werden.

Der Einbeinständer ist ein wichtiger Bestandteil der Abstimmung - zum Beispiel beim Zähneputzen auf einem Schenkel. "Sie können zum Beispiel eine Turnmatte oder ein Tuch aufrollen", erläutert er.

von Michaela Herzog