Fitnessworld24

Das Inhaltsverzeichnis

Ergänzungen, Gymnastikbekleidung und Fitnessgeräte zu vernünftigen Preisen und super schnell geliefert. Mit Fitnessworld24. net haben wir einen der größten Distributoren für Fitnessgeräte und Sporternährung in Deutschland gewonnen. Die neuesten Tweets auf #fitnessworld24. Lesen Sie, was die Leute sagen und nehmen Sie an dem Gespräch teil.

Die Fitnessworld24. net ist einer der führenden Fitness-Shops im Bereich Fitnessgeräte und Sporternährung. Das Fitnessworld24. net ist nun schon seit über 10 Jahren der Partner für Fitnessgeräte, Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel aller Art.

Inhaltverzeichnis

1.1 Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend "AGB") der F24. netto gGmbH (nachfolgend "Verkäufer") finden Anwendung auf alle Warenlieferverträge, die ein Konsument oder Gewerbetreibender (nachfolgend "Kunde") mit dem Anbieter hinsichtlich der vom Anbieter in seinem Online-Shop vertretenen Waren abschliesst. Hierdurch wird der Aufnahme eigener Bestimmungen des Bestellers entgegengehalten, sofern nichts anderes ausdrücklich schriftlich bestätigt wird.

Die im Onlineshop des Anbieters enthaltene Produktbeschreibung stellt kein bindendes Gebot des Anbieters sondern ein bindendes Gebot des Bestellers da. Der Käufer kann das Gebot über das in den Online-Shop des Anbieters eingebundene Online-Bestellformular einreichen. Nachdem der Käufer die ausgewählte Ware in den Einkaufskorb gestellt und den Vorgang der Bestellung auf elektronischem Wege abgeschlossen hat, gibt er ein rechtsverbindliches Kaufangebot über die im Einkaufskorb enthaltene Ware ab, indem er auf den Button klickt, der den Vorgang abschließt.

Darüber hinaus kann der Käufer dem Anbieter das Gebot auch per Telefon oder E-Mail übermitteln. 3 Der Auftragnehmer kann das Vertragsangebot des Auftraggebers binnen fünf Tagen durch Zahlungsaufforderung des Auftraggebers akzeptieren. Bestehen mehrere der genannten Varianten, kommt der Kaufvertrag zu dem Zeitpunkt zu Stande, zu dem eine der genannten Varianten zuerst auftritt.

Der Annahmeschluss für das Vertragsangebot läuft am Tag nach dem Versand des Angebotes durch den Auftraggeber und läuft bis zum fünften Tag nach dem Versand des Angebotes. Wenn die Verkäuferin das Gebot des Käufers nicht innerhalb der vorgenannten Zeit annimmt, stellt dies eine Zurückweisung des Gebotes mit der Konsequenz dar, dass der Käufer nicht mehr an seine Erklärung des Willens gebunden ist.

4 Wird die Zahlungsmethode "PayPal Express" gewählt, wird die Zahlung durch den Payment Service Provider PayPal (Europe) S.à r.l. u. S. A., 22-24 Boulevard royal, L-2449 Luxemburg (im Folgenden: "PayPal"), gemäß den PayPal-Nutzungsbedingungen abgewickelt, die unter https://www.paypal. eingesehen werden können.

Entscheidet sich der Käufer für "PayPal Express" als Zahlungsmethode für den Online-Bestellvorgang, so gibt er ebenfalls einen Auftrag über den Button, der den Bestellprozess abschließt, bei uns ab. In diesem Falle bestätigt der Anbieter seine Zustimmung zum Angebot des Käufers in dem Moment, in dem der Käufer den Zahlungsprozess anstößt.

Wird die Zahlungsmethode "Amazon Payments" gewählt, wird die Zahlung über den Payment Service Provider Amazone Payment Services Germany s.c.a., 5 Rueplaetis, L-2338 Luxembourg (im Folgenden: "Amazon") abgewickelt, vorbehaltlich der Benutzervereinbarung von Amazone Payment Services Europa, die unter https://payments. eingesehen werden kann. Bei der Onlinebestellung stellt der Käufer "Amazon Payments" als Zahlungsmethode ein, indem er auf den Button zum Abschluss des Bestellvorganges klickt.

In diesem Falle bestätigt der Anbieter seine Zustimmung zum Angebot des Käufers in dem Moment, in dem der Käufer den Zahlungsprozess anstößt. 6 Bei Angebotsabgabe über das Online-Bestellformular des Anbieters wird der Text des Vertrages vom Anbieter abgespeichert und dem Besteller nach Absenden seiner Bestellung zusammen mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in textlicher Form (z.B. E-Mail, Telefax oder Brief) zugesandt.

Darüber hinaus wird der Vertrag auf der Website des Anbieters gespeichert und kann vom Käufer über sein kennwortgeschütztes Benutzerkonto mit den dazugehörigen Zugangsdaten kostenfrei abgefragt werden, sofern der Käufer vor dem Absenden seiner Bestellungen ein Benutzerkonto im Online-Shop des Anbieters einrichtet hat. Vor einer verbindlichen Auftragserteilung über das Online-Bestellformular des Anbieters kann der Käufer eventuelle Fehleingaben anhand der auf dem Display angezeigten Angaben nachvollziehen.

Während des Bestellvorgangs kann der Besteller seine Angaben mit den gewohnten Tasten- und Maus-Funktionen so lange berichtigen, bis er auf den Knopf klickt, der den Bestellprozess abschließt. Die von ihm für die Auftragsabwicklung zur Verfügung gestellte E-Mail-Adresse muss vom Kunden korrekt sein, damit die vom Anbieter gesendeten E-Mails unter dieser Anschrift eintreffen.

Bei der Verwendung von SPAM-Filtern hat der Käufer dafür Sorge zu tragen, dass alle vom Anbieter oder von ihm mit der Bearbeitung der Bestellung betrauten Dritten versendeten E-Mails ausgeliefert werden können. Das Rücktrittsrecht kann den Widerrufsbelehrungen des Anbieters entnommen werden. Das Rücktrittsrecht besteht nicht für Konsumenten, die zum Vertragsschluss keinem Mitgliedsstaat der EU gehören und deren einziger Wohn- und Lieferort zum Vertragsschluss außerhalb der EU liegt.

Wenn in der Beschreibung des Liefergegenstandes nicht anders angegeben, sind die Preise Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Lieferung in Staaten außerhalb der EU können im einzelnen vom Auftragnehmer nicht zu vertretende Mehrkosten entstehen, die vom Auftraggeber zu übernehmen sind.

Entsprechende Gebühren können auch im Zusammenhang mit der Geldüberweisung entstehen, wenn die Sendung nicht in ein Drittland geliefert wird, sondern der Besteller die Bezahlung aus einem Drittland durchführt. 3. Der Käufer wird über die Zahlungsmöglichkeit(en) im Online-Shop des Anbieters informiert. 5 Wenn die Bezahlung mittels einer von uns angebotene Zahlungsmethode durchgeführt wird, werden die Zahlungen vom Zahlungsdienstanbieter, der Firma Paypal (Europe) S.à r.l. u. S. A., 22-24 boulevard royale, L-2449 Luxemburg (im Weiteren als "PayPal" bezeichnet), gemäß den PayPal-Nutzungsbedingungen, die unter der Adresse https://www.paypal. eingesehen werden können, abgewickelt.

6 Wird die Zahlungsmethode "PayPal-Guthaben" (Ratenzahlung über PayPal) gewählt, tritt der Anbieter seinen Zahlungsanspruch an die Firma PAYAL ab. Bevor die Auftragserklärung des Anbieters angenommen wird, erfolgt eine Kreditprüfung anhand der übertragenen Daten des Kunden.

Die Verkäuferin ist berechtigt, dem Käufer die Zahlungsweise "PayPal-Guthaben" bei negativem Scheckergebnis zu verwehren. Wenn die Zahlungsmethode "PayPal-Guthaben" von PayPal akzeptiert wird, hat der Käufer den Betrag der Rechnung gemäß den vom Anbieter angegebenen und ihm im Online-Shop des Anbieters mitgeteilten Bedingungen an den Anbieter zu zahlen. Dann kann er nur mit Schuldenerlass an die Firma zahlen.

Bei der Abtretung von Forderungen bleiben jedoch die allgemeinen Anfragen des Kunden, z.B. zu Waren, Lieferzeiten, Versand, Rücksendungen, Beanstandungen, Widerrufen und Rücksendungen oder Gutachten, dem Auftragnehmer vorbehalten. 7 Wird die Zahlungsmethode "IMMEDIATELY" gewählt, wird die Zahlung durch den Payment Service Provider Softfort Gmbh, Theresienhöhe 12, 80339 MÃ? Für die Bezahlung des Rechnungsbetrages über "IMMEDIATELY" muss der Käufer ein Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren für die Beteiligung an "IMMEDIATELY" aktiviert haben, sich während des Zahlungsvorgangs authentifizieren und den Zahlungsauftrag an "IMMEDIATELY" erteilen.

Der Zahlungsvorgang wird umgehend von "IMMEDIATELY" ausgeführt und das Konto des Bestellers belaste. Weitere Auskünfte über die Zahlungsmethode "SOFORT" erhält der Käufer im Netz unter https://www.klarna. 8 Wird die Zahlungsmethode "PayPal-Rechnung" gewählt, tritt der Anbieter seinen Zahlungsanspruch an die Firma ab. Bevor die Auftragserklärung des Anbieters angenommen wird, erfolgt eine Kreditprüfung anhand der übertragenen Daten des Auftraggebers.

Die Verkäuferin ist berechtigt, dem Käufer die Zahlungsweise "PayPal-Rechnung" bei negativem Scheckergebnis zu verwehren. Ist die Zahlungsmethode "PayPal-Rechnung" von PayPal zulässig, muss der Käufer den Betrag binnen 30 Tagen nach Empfang der Lieferung an die Firma zahlen, es sei denn, es wurde eine andere Zahlungsbedingung von der Firma angegeben.

Dann kann er nur mit Schuldenerlass an die Firma bezahlen. Bei der Abtretung von Forderungen bleiben jedoch die allgemeinen Anfragen des Kunden, z.B. zu Waren, Lieferzeiten, Versand, Rücksendungen, Beanstandungen, Widerrufen und Rücksendungen oder Gutachten, dem Auftragnehmer vorbehalten. Zusätzlich finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Verwendung der PayPal-Rechnung Anwendung, die unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms. eingesehen werden können.

Wird die Zahlungsmethode "PayPal-Lastschrift" gewählt, holt der Kunde den Betrag nach Ausstellung einer SEPA-Lastschriftvollmacht, jedoch nicht vor Fristablauf für die Vorausinformation im Namen des Anbieters vom Konto ab. Vorankündigung" ist jede Kommunikation (z.B. Rechnungsstellung, Policen, Verträge) an den Besteller, die eine Abbuchung per SEPA-Lastschrift einleitet.

Wenn die Einzugsermächtigung wegen unzureichender Kontoguthaben oder wegen der Eingabe einer fehlerhaften Kontoverbindung nicht eingehalten wird oder wenn der Besteller der Einzugsermächtigung nicht zustimmt, hat der Besteller die aus der Rückbelastung des betreffenden Kreditinstitutes resultierenden Kosten zu übernehmen, sofern er dies zu verantworten hat. Wenn Sie die Zahlungsmethode Kauf auf Rechnung oder die Zahlungsmethode Kauf auf Raten wählen, wird die Zahlung von der Firma Klarnas AB (publ) abgewickelt[https://www.klarna.

Weitere Angaben zum Rechnungs- und Teilzahlungskauf von Klarnas sowie die diesbezüglichen Geschäftsbedingungen von Klarnas können den Zahlungsbedingungen des Anbieters entnommen werden, die unter folgender Internet-Adresse eingesehen werden können: 5. 1 Sofern nicht anders angegeben, wird die Ware per Post an die vom Käufer genannte Lieferadresse geliefert. Für die Bearbeitung der Bestellung ist die in der Auftragsabwicklung des Anbieters genannte Lieferadresse maßgebend.

2 Bei Gütern, die vom Spediteur angeliefert werden, gilt die Anlieferung "frei Haus", d.h. bis zu dem der Anlieferadresse nächstgelegenen öffentlich zugänglichen Bordstein, soweit in den Versandangaben im Online-Shop des Auftragnehmers nichts anderes angegeben ist und nichts anderes bestimmt ist. 3 Wenn der Spediteur die gelieferte Waren an den Auftragnehmer zurückschickt, da die Anlieferung an den Auftraggeber nicht möglich war, hat der Auftraggeber die Versandkosten zu tragen.

Die Geltendmachung des Rücktrittsrechts durch den Kunden ist ausgeschlossen, wenn er den Grund für die Nichtlieferung nicht zu verantworten hat oder wenn er zeitweilig an der Abnahme der Dienstleistung gehindert war, es sei denn, der Anbieter hatte ihn zuvor über die Dienstleistung in angemessener Frist informiert.

4 Bei Selbstabholungen teilt der Anbieter dem Käufer zunächst per E-Mail mit, dass die von ihm bestellten Waren abholbereit sind. Der Käufer kann die Waren nach Eingang dieser E-Mail nach Rücksprache mit dem Käufer am Firmensitz des Käufers abheben. Voucher werden dem Besteller wie nachfolgend beschrieben zur Verfügung gestellt:

Bei Vorauszahlung bleibt die gelieferte Sache bis zur vollen Zahlung des fälligen Preises unser Vorbehaltseigentum. Der Besteller wird aufgefordert, die gelieferte Sache mit offenkundigen Schäden beim Lieferanten zu beanstanden und dies dem Lieferanten mitzuteilen. 8. 1 Voucher, die über den Online-Shop des Anbieters gekauft werden können (nachfolgend "Geschenkgutscheine"), können nur im Online-Shop des Anbieters eingelöscht werden, sofern im Voucher nichts anderes angegeben ist.

Der Restbetrag wird dem Besteller bis zum Verfalldatum angerechnet. 6 Wenn der Gutscheinwert nicht ausreicht, um die bestellte Ware zu bezahlen, kann eine der anderen vom Anbieter vorgeschlagenen Zahlungsmethoden zum Ausgleich der Differenz ausgenutzt werden. Die Zahlung kann der Anbieter mit entlastender Wirkung an den entsprechenden Besitzer vornehmen, der den Gutschein im Online-Shop des Anbieters auslöst.

Hiervon ausgenommen ist die Tatsache, dass der Auftragnehmer von der Nichtautorisierung, der Vertragsunfähigkeit oder der mangelnden Vertretungsbefugnis des Eigentümers wusste oder zumindest schwer fahrlässig war. 2 Im Übrigen findet diese Gesetzeswahl im Zusammenhang mit dem gesetzlichen Rücktrittsrecht keine Anwendung auf Verbraucher, die zum Vertragsschluss keinem Mitgliedsstaat der EU gehören und deren einziger Wohn- und Lieferort zum Vertragsschluss außerhalb der EU liegt.

Sofern der Besteller Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechtes oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der ausschließliche Gerichtstand für alle sich aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Rechtsstreitigkeiten der Firmensitz des Lieferers. Sofern der Besteller seinen Firmensitz außerhalb der BRD hat, ist der ausschließliche Gerichtstand für alle sich aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Rechtsstreitigkeiten der Ort des Geschäftssitzes des Lieferers, wenn der Vertragsgegenstand oder die sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Forderungen auf die berufliche oder gewerbliche Betätigung des Bestellers zurückzuführen sind.

In den vorgenannten FÃ?llen ist der VerkÃ?ufer jedoch in jedem Falle befugt, das Recht auf Anrufung des Gerichts am Firmensitz des Bestellers geltend zu machen. Die Verkäuferin hat die "Google Certified Dealer Principles" eingereicht, die im Web unter der Adresse https://support.google.com/trustedstoresmerchant/answer/6063058? p=guidelines&rd=1 eingesehen werden können. Die Verkäuferin hat sich den Gütekriterien des Trust Shop angeschlossen, die im Web unter http://www.trustedshops.com/tsdocument/TS_QUALITY_CRITERIA_de. pdf eingesehen werden können.

Die Verkäuferin ist weder dazu angehalten noch dazu vorbereitet, an einem Streitschlichtungsverfahren vor einer Verbraucher-Schiedsinstanz teilzunehmen. Soweit der Auftragnehmer entsprechend dem Vertragsinhalt auch für die Aufstellung und/oder Installation der Waren beim Auftraggeber sowie für die entsprechenden vorbereitenden Maßnahmen (z.B. Vermessung) verantwortlich ist, gelten folgende Bestimmungen: 8. 1 Der Auftragnehmer führt seine Leistung nach seiner Wahl durch.

Der Auftragnehmer kann sich auch Dritter (Subunternehmer) bedient, die in seinem Namen handeln. Soweit in der Servicebeschreibung des Anbieters nicht anders angegeben, hat der Käufer kein Recht, eine bestimmte Persönlichkeit für die Ausführung der Leistung auszuwählen. Er hat dem Auftragnehmer alle für die Leistungserbringung notwendigen Angaben in vollständiger und wahrheitsgemäßer Form zur Kenntnis zu geben, soweit seine Vermittlung nicht nach dem Vertragsinhalt in den Aufgabenbereich des Auftragnehmers gehört.

3 Der Auftragnehmer wird sich nach Vertragsabschluss mit dem Auftraggeber in Kontakt treten, um mit ihm einen Beratungstermin für die zu erbringende Dienstleistung zu arrangieren. Er hat dafür zu sorgen, dass der Auftragnehmer oder das von ihm eingesetzte Fachpersonal zum festgelegten Zeitpunkt Zutritt zu den entsprechenden Räumlichkeiten des Auftraggebers hat.

Mehr zum Thema