Flacher Bauch übungen für Zuhause

Sie kennen das auch, aber Sie machen kaum etwas daraus: einen großen Bauch. Ein Waschbrettmagen muss es nicht sein, aber der Magen sollte fest sein.
Wenn Sie einen flachen Bauch anstreben, ist es am besten, jeden Tag ein wenig Bauchmuskelübungen zu machen - so kommen Sie Ihrem Wunsch nach der idealen Bikini Figur zügig nach.
Beginn der Aufgabe "flacher Bauch" - mit solchen Uebungen. Dazu sitzen Sie auf einer Turnmatte, nehmen die Füsse auf und halten die Hand auf der Außenseite der Oberschenkel auf Knieniveau.
Doch Vorsicht: nicht bis zum Grund, sondern nur etwa zur Mitte. Wieder und wieder ist die selbe Bewegung auf lange Sicht zu langwierig für Sie und Ihre Muskel.
Dann hebe deine Schulter und gehe vom Fußboden weg und lege deine Hand gegen deine Schläfe. Nun geht's an die Arbeit: Das linke Fußteil nach unten, den linken Arm nach links und das rechte Fußteil nach links umdrehen.

Weitere Bauchübungen finden Sie hier. Belly Legs Hintern mit Tracy Anderson. Bauch, Beine, Po-Training. Sie sollten die Übungen für einen flachen Bauch eine Minute lang machen. Anstelle eines runden mittleren flachen Magens: Mehr Übungen für zu Hause.

Man versus Frau: Grundlegende Hinweise für das erotische Zentrum

Sie kennen das auch, aber Sie machen kaum etwas daraus: einen großen Bauch. Ein Waschbrettmagen muss es nicht sein, aber der Magen sollte fest sein. Flacher Bauch durch Übung, die die Muskulatur in der Mitte des Körpers stärkt - am besten in 10 Tagen: Das ist nur möglich, wenn Sie kaum überschüssige Kilos haben.

Wenn Sie einen flachen Bauch anstreben, ist es am besten, jeden Tag ein wenig Bauchmuskelübungen zu machen - so kommen Sie Ihrem Wunsch nach der idealen Bikini Figur zügig nach. Bei der ersten Bewegung, dem halben Rollback, trainiert man sowohl die gerade als auch die seitliche und auch die tiefe Muskulatur.

Beginn der Aufgabe "flacher Bauch" - mit solchen Uebungen. Dazu sitzen Sie auf einer Turnmatte, nehmen die Füsse auf und halten die Hand auf der Außenseite der Oberschenkel auf Knieniveau. Danach spannen Sie den Nabel ein und drehen sich vorsichtig nach rückwärts - wirbelweise.

Doch Vorsicht: nicht bis zum Grund, sondern nur etwa zur Mitte. Wieder und wieder ist die selbe Bewegung auf lange Sicht zu langwierig für Sie und Ihre Muskel. Denk an dein Ziel: einen flachen Bauch. Dank der verschiedenen Gruppen von Menschen erreichen Sie Ihr Lernziel rascher. Dehnen Sie beide Arme und Beine nach oben, dehnen Sie den Bauch und atme durch.

Dann hebe deine Schulter und gehe vom Fußboden weg und lege deine Hand gegen deine Schläfe. Nun geht's an die Arbeit: Das linke Fußteil nach unten, den linken Arm nach links und das rechte Fußteil nach links umdrehen. Führen Sie aus dieser Aufgabe zwei Runden mit je zehnfacher Wiederholung durch.

Der flache Magen kommt nicht über Nacht - das sollten Sie wissen. Also bleib am Ball und mach zwei oder drei Aufgaben pro Tag. Im Folgenden werden sowohl die gerade als auch die innere Bauchmuskulatur erprobt. Liegen Sie auf dem Ruecken, beugen Sie Ihre Beinen nach oben, so dass ein 90-Grad-Winkel zwischen Oberschenkel und Unterschenkel entsteht, falten Sie Ihre Haende am hinteren Teil des Kopfes und erheben Sie leicht den Schuetzen.

Die Nabelschnur ist zurückgezogen und die Ellbogen nach aussen. Gleichmäßiges Ein- und Ausatmen. Und dann geht es los: Hebt Körper und Füße zugleich an, so dass sie sich zueinander bewegen. Das Bein ist leicht gebogen, der Lendenwirbel liegt auf der Unterlage. Kehren Sie dann in die Ausgangsstellung zurück, ohne Ihre Hände und Füße komplett auf den Untergrund aufzulegen.

Sie sollten drei Runden zu je zehn Mal wiederholen - d.h. die Zähne knirschen und sich selber erzählen "flacher Bauch, flacher Bauch". Solche Aufgaben verlangen zwar Zucht, aber sie zahlen sich auch aus. Noch ein kleiner Motivations-Schub am Ende: Ein flacher Bauch ist nicht nur wunderschön, sondern auch aus Gesundheitssicht von Bedeutung, denn während etwas Bauchspeck an Bein und Gesäß bestimmte Erkrankungen verhindert, können kleine Bauchkissen auch richtig gesundheitsschädlich sein in punkto Druck, Fett und Zucker.

Kein Kraftaufwand, kein flacher Bauch.

von Michaela Herzog