Flohsamenschalen

Und was sind Flohsamenschalen? Psylliumschalen sind, wie der Name schon sagt, die äußeren, unverdaulichen Schalen der Samen.
Zwar kommt die Anlage nur" auf eine Höhe von etwa 10 - 20 Zentimetern. Dennoch erzeugt sie etwa 15..
Flohsamenhülsen können etwa 50-mal mehr an sich selbst gebunden werden. Dagegen ist der Gegensatz zwischen ganzen Flohkernen und Psylliumschalen sehr deutlich: Ganze Flohkörner schwellen bis zu 15-mal so stark an.
Wie ein Gleitmittel wirkt die Schale auf den Inhalt des Darms. Dies ist die Wirkweise von Flohsamenschalen - allerdings nur, wenn die Muscheln mit ausreichend Wasser konsumiert werden.
Etwa 86 g Nahrungsfasern pro 100 g Flohsamenschalen. Bei den Muscheln handelt es sich überwiegend um mukosale Polysaccharide, und gerade diese haben das gewaltige Wasserbindevermögen.

Psyllium-Schalen sind sowohl Nahrung als auch Mittel. Medizinisch ist die Wirkung der Muscheln bekannt. Noch wichtiger als das gesamte Saatgut sind Flohsamenschalen in ihrer Wirksamkeit. Gegenüber allen Flohkörnern (Psylii-Samen) haben die Muscheln eine 4-fach höhere Wirksamkeit.

Und was sind Flohsamenschalen? Psylliumschalen sind, wie der Name schon sagt, die äußeren, unverdaulichen Schalen der Samen. Das Flohsamenmaterial stammt von den Pflanzenarten des Wegerichs (Plantago ovata) und wird vor allem in den Ländern India und Pakistans gezüchtet. Das Saatgut und die Muscheln werden unter dem Namen "Indian Flea Seeds" vertrieben.

Zwar kommt die Anlage nur" auf eine Höhe von etwa 10 - 20 Zentimetern. Dennoch erzeugt sie etwa 15.000 kleine Flohkörner, aus denen schließlich Flohsamenschalen entstehen. Flohsamenhülsen sind fast geruchs- und geschmacksneutral. Psylliumschalen werden in der Medizin üblicherweise für die Verdauung verordnet und die Wirtschaft setzt die enorme Quellfähigkeit der kleinen Samenhülsen zur Herstellung glutenfreier Gebäcke ein.

Flohsamenhülsen können etwa 50-mal mehr an sich selbst gebunden werden. Dagegen ist der Gegensatz zwischen ganzen Flohkernen und Psylliumschalen sehr deutlich: Ganze Flohkörner schwellen bis zu 15-mal so stark an. Dies ist der Hauptgrund für die hervorragende Wirksamkeit der Muscheln auf den Magen-Darm-Trakt. Flohsamenhülsen beugen dem Austrocknen des Darminhalts vor.

Wie ein Gleitmittel wirkt die Schale auf den Inhalt des Darms. Dies ist die Wirkweise von Flohsamenschalen - allerdings nur, wenn die Muscheln mit ausreichend Wasser konsumiert werden. Psylliumschalen erhalten ihre Flüssigkeiten, und wenn sie nicht von außerhalb versorgt werden. Wenn sie nicht von außerhalb kommen. werden sie die gespeicherte Körpersubstanz aufnehmen. Psylliumschalen sind, wie bereits erwähnt. Sie sind sehr gut quellbar.

Etwa 86 g Nahrungsfasern pro 100 g Flohsamenschalen. Bei den Muscheln handelt es sich überwiegend um mukosale Polysaccharide, und gerade diese haben das gewaltige Wasserbindevermögen. Im Zusammenhang mit Flohsamenschalen kann diese Aussage nicht genug hervorgehoben werden. Die Erwachsenen konsumieren täglich ein bis zwei Litern pro TL Flohsamenschalen.

Flohsamenhülsen können auch zum Eindicken von Saucen. Für Saucen. Suppe, Smoothie oder Fruchtsäfte aus eigener Produktion eingesetzt werden. Erwachsenen wird empfohlen, sich zwischen einem halbe Löffel und zwei Teelöffeln Flohsamenschalen über den Tag zu verteilen. Am Anfang muss dem Organismus Zeit gelassen werden, sich an die hohen Ballaststoffmengen gewöhnt werden, so dass " Anfänger " mit einem halbe Löffel Flohsamenschalen anfangen, die in ein Wasserglas (200 - 250 ml) gerührt werden.

Dann trink noch ein weiteres Gläschen Trinkwasser. Beim Erhöhen auf einen ganzen Kaffeelöffel ist es ratsam, nachher bis zu zwei Glas Trinkwasser zu sich zu nehmen, damit die Flohkörner ausreichend flüssig werden und ihre Wirksamkeit bestmöglich ausspielen können. Falls Psylliumspelzen in gekochtem Essen oder Jogurt gerührt werden, empfiehlt es sich, diese Summe von der gesamten einzunehmenden Flohsamenmenge abzuziehen.

Psylliumschalen können, wie die meisten Naturprodukte. Sie können unerwünschte Wirkungen haben. Obstipation ist tatsächlich ein Anzeichen dafür, dass zu wenig Wasser mit den Flohsamenschalen aufgenommen wurde und das sollte man vermeiden. Jeder, der an Krankheiten des Magen-Darm-Traktes erkrankt ist. Zur Aufrechterhaltung der Wirkung von Medikamenten sollten zwischen der Medikamenteneinnahme und der Schale mind. zwei Arbeitsstunden vergehen.

Flohsamenhülsen sind in gemahlener und ungemahlener Form erhältlich. Aber Psylliumsamen sind fast geschmacklos und das mit den zugesetzten Psylliumspelzen angereicherte Trinkwasser ist einfach wie ein Wassergeschmack. Mit gutem Gewissen können Flohsamenschalen im Netz geordert werden, egal ob es sich um Flohsamenschalen aus Indien handelt oder nicht.

von Michaela Herzog