Früchte zum Abnehmen

Welche Früchte eignen sich zum Abnehmen?

Früchte haben so gut wie kein Fett, deshalb waren Experten der Überzeugung, dass Früchte zum Abnehmen besonders geeignet sind. Was dabei vergessen wurde, ist die Tatsache, dass Obst zwar fettarm ist, aber je nach Sorte sehr viel Fruchtzucker enthält. Zucker in jeder Form regt aber die Bildung von Insulin an, das nach neuesten Erkenntnissen für viele Gewichtszunahmen verantwortlich ist. Zum Abnehmen bei Diabetes können Früchte deshalb sogar eher schädlich sein.

Gesund Abnehmen

Besonders Früchte, die sehr süß sind, enthalten so viel Zucker, dass sie dem Gewichtsverlust nicht immer dienen. Zu den Obstsorten, die für eine Diät nicht optimal geeignet sind, gehören Kernobst und Steinobst. Mit Pfirsichen, Nektarinen, Äpfeln, Birnen, Pflaumen, Kirschen oder Weintrauben lässt sich nicht erfolgreich abnehmen. Der Fruchtzuckergehalt dieser Sorten ist so hoch, dass sie bei einer Diät nicht im Übermaß gegessen werden sollten. Da sie jedoch sehr gesund sind, dürfen sie durchaus auf den Diät-Speiseplan gesetzt werden. Jedoch nur in Maßen und mit Blick auf den Zuckergehalt. Abends sorgen sie für eine erhöhte Insulinausschüttung, was der Gewichtsabnahme entgegenwirken kann - als Diät-Abendessen sollten sie also nicht verzehrt werden. Auch Bananen sollten während einer Fastenkur nur eingeschränkt verzehrt werden. Neben dem Fruchtzucker haben Bananen auch mehr Kalorien, als gemeinhin bekannt ist.

Früchte zum Abnehmen
1/1

Beeren sind kalorienarm und enthalten wenig Fruchtzucker.

Mit Beeren oder Zitrusfrüchten abnehmen

Besser geeignete Früchte zum Abnehmen sind Beeren. Beeren sind kalorienarm und enthalten im Vergleich zu anderen Obstsorten wenig Fruchtzucker. Stattdessen haben sie einen hohen Wasseranteil, der den Magen füllt, dem Körper aber keine Kalorien zuführt. Blaubeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren gehören deshalb in jedes Diätprogramm, egal ob 30 Kilo purzeln sollen oder Abnehmen nach der Geburt auf dem Programm steht. Vor allem Erdbeeren, die genaugenommen keine Beeren, sondern Nüsschen sind, dürfen während einer Gewichtsreduktion nahezu unbeschränkt gegessen werden. Dass diese Früchte ungezuckert und ohne Milch oder Sahne genossen werden müssen, ist bei einer Abnehmkur selbstverständlich.

Die besten Früchte zum Abnehmen sind Zitrusfrüchte. Zitronen, Orangen und Ananas gelten als wahre Fettverbrenner, die durch ihre Enzyme für den Abbau von Fett sorgen und den Körper entschlacken. Allerdings sind Zitrusfrüchte wegen ihres hohen Säuregehaltes nicht für jedermann geeignet. Wer unter Magenproblemen leidet, sollte Obst ohnehin nur in Maßen zu sich nehmen. Auch wenn Obst viele Vitamine enthält und manche Sorten wie Kiwi, Beeren und Zitrusfrüchte sogar wahre Schlankmacher sind, die Ernährung sollte auch während einer Fastenkur stets ausgewogen sein und daher nicht nur auf Früchte setzen. Sie eignen sich jedoch hervorragend als Snack zwischendurch oder zum Ersetzen oder Ergänzen einzelner Mahlzeiten. Auch gelegentlich einen Obsttag einzulegen, gehört zu den besten Tipps und Tricks zum Abnehmen. Dadurch lässt sich beispielsweise das Wunschgewicht nach einer Diät lange halten.

Mehr zum Thema