Für was Protein Shake

Als Bausteine für Muskulatur und Körpergewebe braucht der Organismus so genanntes Eiweiß, das auch am Nährstoff- und Stoffwechseltransport im Kreislauf mitwirkt und der Abwehr von Infektionen sowie der Hormon- und Enzymbildung dient.
Diese sollen uns bei der Gewichtsabnahme unterstützen, unsere Leistung verbessern, unsere Diät vervollständigen und unsere Genesungszeit nach dem Training verringern.
An der Eiweißquelle reicht die Palette der Inhaltsstoffe vom Molkenpulver bis zum Sojaeiweiß. Sojaprodukte eignen sich auch für Veganer, die ihre Eiweißshakes mit Reismilch oder Sauermilch aufbereiten.
Der Protein-Shake ist ein ideales Stutfohlen für die Zwischenzeit. Die Protein-Diät wirkt so: Eine oder zwei Essen pro Tag werden durch einen Shake abgelöst.
Eine Proteinerschütterung nach dem Training sorgt dafür, dass Sie lange Zeit voll sind und der sogenannte Nachverbrennungseffekt des Trainings den Energiebedarf Ihres Organismus für viele Arbeitsstunden steigert.

Doch ein Proteinshake zum Abnehmen sollte möglichst wenig Kohlenhydrate enthalten. Eiweiß-Shakes stehen für Erfolg beim Abnehmen, Leistungssteigerung und schnellere Erholung nach dem Training. Eiweißpulver enthalten im Vergleich zu anderen Lebensmitteln einen hohen Proteingehalt. Sie werden hauptsächlich von Sportlern konsumiert, die durch erhöhte Proteinzufuhr Muskelmasse aufbauen wollen. Diese werden als Protein-Shakes verzehrt, manchmal in Tablettenform.

Wie werden Protein-Shakes angewendet? Die 7 Ernährungs-Tipps

Als Bausteine für Muskulatur und Körpergewebe braucht der Organismus so genanntes Eiweiß, das auch am Nährstoff- und Stoffwechseltransport im Kreislauf mitwirkt und der Abwehr von Infektionen sowie der Hormon- und Enzymbildung dient. Ob in der Werbebranche, im Fitness-Studio, in der Apotheke, im Supermarkt oder im Drogeriemarkt - Proteinshake werden weltweit vertrieben.

Diese sollen uns bei der Gewichtsabnahme unterstützen, unsere Leistung verbessern, unsere Diät vervollständigen und unsere Genesungszeit nach dem Training verringern. Prinzipiell gibt es große Differenzen in der Zusammenstellung der Proteinshakes: Alle Protein- oder Protein-Shakes werden genannt, aber viele haben einen recht hohen Kohlenhydratanteil. Allerdings sollte ein Protein-Shake zum Gewichtsverlust so wenig wie möglich Kohlehydrate haben.

An der Eiweißquelle reicht die Palette der Inhaltsstoffe vom Molkenpulver bis zum Sojaeiweiß. Sojaprodukte eignen sich auch für Veganer, die ihre Eiweißshakes mit Reismilch oder Sauermilch aufbereiten. Mit dem so genanntem Mehrkomponenten-Protein aus der Pharmazie werden unterschiedliche Eiweißquellen wie z. B. Muttermilch, Sauermolke, Ei und Soya so miteinander verbunden, dass das Protein von besonders hoher Qualität ist und vom Organismus optimal absorbiert und aufbereitet wird.

Der Protein-Shake ist ein ideales Stutfohlen für die Zwischenzeit. Die Protein-Diät wirkt so: Eine oder zwei Essen pro Tag werden durch einen Shake abgelöst. Eines steht fest: Bewegung beansprucht die Muskel und Schweiß verursacht den Verlust wichtiger Mineralien. Der Eiweißshake stellt für die Muskelmasse einen wertvollen Baustein dar, der so erhalten und schonen kann.

Eine Proteinerschütterung nach dem Training sorgt dafür, dass Sie lange Zeit voll sind und der sogenannte Nachverbrennungseffekt des Trainings den Energiebedarf Ihres Organismus für viele Arbeitsstunden steigert. Man kann mit den unterschiedlichen Varianten immer etwas Gutes für den eigenen Organismus tun und probieren. Sportnahrungsmittel wie Protein-Shakes oder Protein-Riegel nützen aber wenig, wenn es sonst an einer ausgewogenen Diät mangelt.

Das Frühjahr steht vor der Tür und die Jahreszeit für viele Outdoor-Sportarten steht in den Startblöcken. Wenn Sie nur im Freien Ihren bevorzugten Sport betreiben können, sollten Sie sich und Ihren Organismus in den kühlen Wintermonaten mit Alternativsportarten vorbereiten. Jede Menge Früchte, Gemüsesorten und wann immer es möglich ist, einen Ausflug an die frische Lüfte zu machen, um die kleine Sonneneinstrahlung so gut wie möglich einzufangen.

Die ersten Überlegungen, welche Sporternährung Sie für die nächste Jahreszeit benötigen, sollten bereits angestellt sein. Man sollte neben Protein-Shakes und Protein-Riegeln auch an isotone Drinks, aber auch an Früchte wie z. B. die Banane denken und langsamer wieder ausbilden. Wenn Sie Protein-Shakes als nützliche Nahrungsergänzung zum Gewichtsverlust verwenden wollen, sollten Sie auch eines wissen.

Wenn Sie Protein-Shakes konsumieren, aber keinen sportlichen Aktivitäten nachgehen, hilft Ihnen das nur wenig. Wenn Sie also mehr Energie verbrauchen als Sie verbrauchen, profitieren Sie auch nicht von Protein-Shakes. Protein-Shake kann ohne Bewegung weder beim Aufbau von Muskeln noch beim Fettverlust mithelfen.