Galileo Vibration

Die Funktionsweise

Wirksames Vibrationstraining mit dem Galileo Fitness System: Sofort spürbarer Erfolg mit minimalem Zeitaufwand. Ganzkörpervibration - WBV Training mit GALILEO (das einzige medizinisch zugelassene Gerät). Das Galileo Training ist besonders schonend für das Herz-Kreislauf-System. Profitieren auch Sie von der Effektivität und den klaren Vorteilen der Seitenwechselschwingungen des Galileo-Systems made in Germany! Die Muskelaktivierung mit Galileo Vibrationstraining.

Die Funktionsweise

Das Galileo Vibration Training ist ein Trainingsgerät, das für die Weltraumfahrt und den Erhalt von Muskeln und Beinen in der Schwerelosigkeit entwickelt wurde. Die einmalige, seitlich abwechselnde Bewegungen unterstützen die physiologischen Prozesse und natürliche Bewegungen des Körpers. Galileo basiert auf der Natur des Menschen beim Gehen. Durch die patentierte seitliche Wechselbewegung, die eine Gehbewegung nachahmt, funktioniert das Gerät wie eine Schwinge.

Dadurch werden die Muskeln in Beine, Magen und Po bis zum Stamm angeregt. Das Galileo Trainingsprogramm ist besonders kardiovaskulär und fördert die Durchblutung und den Stoffwechsel: Für den Anfang geben wir Ihnen gern eine detaillierte Einweisung in das Schwingungssystem Galileo im Atelier. Sie können uns gern kontaktieren!

Galileo bietet folgende Vorzüge gegenüber anderen Trainingsverfahren und -geräten durch seine einzigartige, patentierte seitenalternierende Bewegung:

Vibrationsbewegungen während des Galileo-Trainings

Galileo ist eine populäre Trainingsform des Schwingungstrainings, die in diversen Fitness-Studios sowie als gereinigtes Heimtrainingsgerät zu haben ist. Den grössten Unterscheid zwischen Rüttelplatten unterschiedlicher Fabrikate stellt die Vibrationsart dar. Das Gerät schaukelt beim Galileo-Training, was erwiesenermaßen eine der grössten Auswirkungen auf den Organismus hat und die Muskeln anregt.

Der große Vorzug von Galileo ist aber nicht nur das effiziente Lernen, sondern auch die hohe Einsatzflexibilität, die das Unternehmen mit seinen Geräten unter Beweis stellt: GALILEO gibt es für den Heim- und Fitnessbereich, für Profisportler, für die Reha und auch für Hobbysportler. Grundsätzlich wird jeder sein ganz individuelles Galileo-System finden, mit dem er großen Nutzen hat - egal ob er seine Leistungsfähigkeit verbessern oder nach einer OP wieder in Form kommen will.

Die Schwingbewegung bei Galileo wird als Schaukelbewegung oder seitenalternierende Bewegung ausgeführt. Dies bedeutet, dass die Rüttelplatte nicht nur senkrecht, sondern alternierend auf der rechten und rechten Geräteseite schwingt. So wird beim Schwingungstraining mit dem Galileo-System der Gang des Menschen nachgebildet, bei dem die Kräfte auch alternierend auf die linke und rechte Körperhälfte wirken.

GALILEO hat eine positive Wirkung auf den Menschen, da es auf unsere Bewegungsabläufe abgestimmt ist. Bei einer vertikalen Schwingbewegung würde maximal einem der Tiere geholfen, das sich beim Springen bewegt. Ein gleichmäßiges, vertikales Schwingungsverhalten reicht nicht bis in die Bauch- und Rückenmuskulatur. Bei Galileo kann die Schwingungsplatte in Bezug auf Häufigkeit und Lautstärke nahezu unbegrenzt verstellt werden, die Häufigkeit liegt zwischen 5 und 30Hz.

So kann der/die TrainerIn das Galileo-System gezielt an die Anforderungen des Benutzers anpassen, damit er/sie seine Sport- oder Regenerationsziele schnellstmöglich anstrebt. Galileo ist eine der populärsten Trainingsformen des Vibrierens. Dabei sind die unterschiedlichen Rüttelplatten immer so gefertigt, dass die Einstellung und die Trainingseinheit von unterschiedlichen Menschen gegenüberstellen kann.

Das ist die Voraussetzung für den Gebrauch in der Wissenschaft. Keine Namensvibrationsplatten, die nicht flächendeckend erhältlich sind und ganz andere Einstellmöglichkeiten haben können, sind nicht wirklich gleich. Falls ein Galileo-System in der Wissenschaft verwendet wird und Sie auch selbst Galileo trainieren, können Sie die Studienergebnisse auf sich selbst transferieren.

Galileo trainiert, wie zu Beginn beschrieben, den menschlichen Gangwerk. Durch eine vertikale Schwingbewegung, wie sie oft bei anderen Schwingplatten zu finden ist, wird die Kraft nicht gedämpft, so dass auch der Schädel mitschwingt. Um mit dem Galileo-Training zu beginnen, haben Sie zwei Möglichkeiten: 1. Sie können ein Fitness-Studio, einen Physiotherapeuten oder einen Doktor finden, wo Sie das Schwingungstraining durchführt.

Wo Galileo Schulungen stattfinden, ist auf der Webseite zu sehen. Zweitens: Sie bekommen eine vibrierende Platte für Ihr Zuhaus. Es gibt sowohl kleine, vergleichsweise preiswerte Rüttelplatten ohne Stützen als auch die großen Ausführungen mit Stützen, die häufig in Fitness-Studios zu sehen sind.

Mehr zum Thema