Galileo Vibrationsplatte

Als Antwort darauf müssen wir erst in das Jahr 2010 zurückgehen, als ich in der Baseler Tageszeitung eine Vibrationsplatte für den Heimgebrauch getestet habe.
Als Antwort darauf müssen wir erst in das Jahr 2010 zurückgehen, als ich in der Baseler Tageszeitung eine Vibrationsplatte für den Heimgebrauch getestet habe.
Die Galileo Vibrationsplatte arbeitet im Grunde wie eine Schwinge, die durch rasche Bewegungsabläufe, wie beim Fahren, eine Kippbewegung von einer zur nächsten auslöst.
Wie viele dieser Streckreflexe pro Sek. auftreten, ist abhängig von der Zahl der Oszillationen pro Sek.
Auch für das Trainieren mit Galileo Advance gibt es ohne Sorgfalt keinen Aufpreis. Galileo Advance kann auch als Massage-Gerät nach der harten Arbeit verwendet werden, hure.

Raumfahrt-Technologie für unsere Patienten mit dem patentierten Galileo Trainingsgerät. Seitlich wechselndes Vibrationstrainingsgerät inkl. HF-Fernbedienung Muskeltraining für Kleinkinder zu Hause Einfach und mobil für unsere Kleinen. Das Galileo Vibrationstraining bringt Rollstuhlkinder auf die Beine, trainiert Muskeln und Knochen, simuliert Gangbewegungen. Die von Galileo angebotenen Produkte basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und ihre Wirksamkeit wurde durch wissenschaftliche Studien bestätigt. Galileo ist eines der beliebtesten Vibrationstrainings überhaupt und kann sowohl in Fitnessstudios als auch zu Hause durchgeführt werden.

Als Antwort darauf müssen wir erst in das Jahr 2010 zurückgehen, als ich in der Baseler Tageszeitung eine Vibrationsplatte für den Heimgebrauch getestet habe.

Als Antwort darauf müssen wir erst in das Jahr 2010 zurückgehen, als ich in der Baseler Tageszeitung eine Vibrationsplatte für den Heimgebrauch getestet habe. Aber weil das Alltagsleben kein Kindermärchen ist - ok, oder nur gelegentlich - und vor allem: Weil es seitdem verschiedene Innovationen in diesem Bereich gibt, werde ich beinahe jeden Tag für etwa sechs Minuten auf einer Vibrationsplatte des Herstellers Galileo geschüttelt, die "ganzheitliches, funktionales Muskelaufbautraining mit wenig Zeitaufwand" versprechen.

Die Galileo Vibrationsplatte arbeitet im Grunde wie eine Schwinge, die durch rasche Bewegungsabläufe, wie beim Fahren, eine Kippbewegung von einer zur nächsten auslöst. Diese selbsttätige Kontraktion der Muskelmasse, so die Produzenten, ist nicht mehr ab einer Häufigkeit von etwa zwölf Hz beabsichtigt, sondern wird über den sogenannten Streckreflex, der die Bein-, Magen- und Rückenmuskulatur bis zum Stamm anregt, unterdrückt.

Wie viele dieser Streckreflexe pro Sek. auftreten, ist abhängig von der Zahl der Oszillationen pro Sek. aka-Quote. Eine Trainingseinheit von drei Gehminuten bei 25 Hz bedeutet die gleiche Zahl von Muskelzusammenziehungen pro Schritt oder eine Entfernung von 9.000 Stufen laut Anweisung. Der Zeitaufwand für den Autotest mit Galileo Advance lag mit im Schnitt zwei Trainingssitzungen von je drei Min. pro Tag innerhalb der Grenzen, und gerade hier liegt der große Pluspunkt: das schnelle Springen auf die Schallplatte für drei MIN.

Auch für das Trainieren mit Galileo Advance gibt es ohne Sorgfalt keinen Aufpreis. Galileo Advance kann auch als Massage-Gerät nach der harten Arbeit verwendet werden, hure! Selbst wenn sie mit einer Grundfläche von etwa 60 mal 50 Zentimetern nicht besonders groß ist, kann die Vibrationsplatte aufgrund ihres hohen Gewichtes von über 30 Kilogramm nicht so leicht in die Ecken oder unter das Lager geschoben werden (auch wenn sie dort sicher Raum hätte, wenn es genügend Lagerraum gäbe).

Idealerweise sollte der Einsatzort von Galileo Advance bereits vor der Auslieferung berücksichtigt werden, zumal es sich um ein Produkt handelte, das nicht nur bestimmte Geräuschemissionen, sondern auch merkliche Vibrationen hervorruft und am besten so positioniert ist, dass die Nachbarschaft sie so wenig wie möglich wahrnimmt.

"Zwei Trainingssitzungen pro Woche reichen schon aus, um einen positiven Effekt auf Ihre Muskeln und langfristig auch auf Ihre Gelenke zu erzielen", meinen die Produzenten und verweisen auf verschiedene medizinische Untersuchungen, die ich aus Mangel an medizinischem Grundwissen (okay, und als Mathe-Muffel mit einer starken Aversion gegenüber statistischen Daten aller Art) nicht im Detail untersuche.

Doch nach etwa zweimonatigem regelmäßigem GALILEO Advance*-Training kann ich einige Erfolge auch ohne Zahlenkampf bestätigen: Neben unseren Waldbahnen kann ich mit der Galileo Vibrationsplatte meine Muskeln schulen und die Figur festigen - ohne viel Zeit und wann immer ich will, ohne ins Fitnessstudio zu gehen, wo ich mich nie besonders wohlfühle.

Galileo wird in der ganzen Welt von der Firma Remedia, der Firma allemann+Partner GmbH an der Farbhofstraße 21 in 8048 ZÃ? Das Galileo Advance Vibrationsplatte kosten CHF 5'290 im Handel inklusive Versand oder CHF 220 pro Kalendermonat mit Ankaufsoption. Mehr zu Galileo finden Sie unter galileo-training.com.

von Michaela Herzog