Gesamtkalorienbedarf Berechnen

Bei der Ausübung von Sportaktivitäten oder bei der Arbeit brauchen wir Energien, die vor allem über die Ernährung aufgenommen und als Energiemenge in Form von Calorien angegeben werden.
Die so genannte Wärmewirkung von Lebensmitteln bestimmt den Energiebedarf, der nach dem Essen durch die Verbrennung und die Nährstoffverarbeitung im Organismus anfällt.
Wer kein Kraftsport betreibt, braucht nicht so viel Eiweiß und sollte mehr Kohlehydrate als Energie zu sich nehmen.
30 % von 2600 = 780 kcal, die als Eiweiß genommen werden sollten. 50 % von 2600 = 1300 kcal, die als Kohlehydrate verzehrt werden sollten.
Umgerechnetes Kalorienbedürfnis pro Tag in Gramm: Wenn wir jetzt die letzte Anzahl an Grammen und Kalorien für den Tag haben.

Aber woher weiss die Sportlerin, ob sie genug Eiweiß oder Kohlehydrate aufgenommen hat? Wie kann sie ihren aktuellen Kalorienbedarf und Makronährstoffbedarf kennen, der für ihren eigenen Energiebedarf erforderlich ist? Im Folgenden haben wir Ihnen eine Kalkulationsgrundlage gegeben, die Ihnen bei der Berechnung der tatsächlichen Kalorienmenge und der entsprechenden Nährwerte für den Tag behilflich sein soll.

Bei der Ausübung von Sportaktivitäten oder bei der Arbeit brauchen wir Energien, die vor allem über die Ernährung aufgenommen und als Energiemenge in Form von Calorien angegeben werden. Um den täglichen Kalorienverbrauch zu berechnen, den wir für unseren körperlichen Stress haben. Dazu müssen wir zunächst den Basalmetabolismus (BMR) berechnen. Nun fügen wir 10 % für die thermische Wirkung von Lebensmitteln hinzu.

Die so genannte Wärmewirkung von Lebensmitteln bestimmt den Energiebedarf, der nach dem Essen durch die Verbrennung und die Nährstoffverarbeitung im Organismus anfällt. Auf diese Weise kann der gesamte Kalorienbedarf eines jeden Tag mit der Addition von Basisumsatz + Umsatz + 10 % des Arbeitsumsatzes + 10 % TEF berechnet werden. Sobald wir die Anzahl der Kalorien für den Tag errechnet haben. Wir unterteilen diese Anzahl in die aufzunehmenden Nahrungsbestandteile, die bei intensivem Kraftsport aus 30-prozentigem Eiweiß, 50-prozentigen Kohlenhydraten und 20-prozentigem Körperfett zusammengesetzt sein sollten.

Wer kein Kraftsport betreibt, braucht nicht so viel Eiweiß und sollte mehr Kohlehydrate als Energie zu sich nehmen. Im Folgenden wollen wir den Tagesenergiebedarf in Kilogramm und Kilogramm berechnen, der erforderlich ist, wenn ein Gesamtkalorienverbrauch von 2600 Kilogramm pro Tag ermittelt wurde. Beispiel: die benötigte Kalorienanzahl der jeweiligen Nahrung für 2600 Gesamtkalorien pro Tag:

30 % von 2600 = 780 kcal, die als Eiweiß genommen werden sollten. 50 % von 2600 = 1300 kcal, die als Kohlehydrate verzehrt werden sollten. 20 % von 2600 = 520 kcal, die als Fette verzehrt werden sollten. Eiweiß und Kohlehydrate beinhalten 4 Kcal pro g, während das Makronährfett 9 Kcal pro g beinhaltet.

Umgerechnetes Kalorienbedürfnis pro Tag in Gramm: Wenn wir jetzt die letzte Anzahl an Grammen und Kalorien für den Tag haben. Dann fangen wir an, die ermittelten Werte in die individuellen Essen umzuwandeln. Würden wir diese große Menge an Energie auf nur drei Mal pro Tag beschränken. Das würde uns sehr kostbare Speisen kosten, was für unser Wohlergehen nicht besonders förderlich wäre.

Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass wir die Gesamtkalorien auf sechs Essen aufteilen. Kalorienberechnung auf Basis der individuellen Mahlzeiten: Eiweiß: Kohlenhydrate: Fett: Wenn Sie bereits Ihre tägliche Mahlzeit für die nächsten Tage eingeplant haben, können Sie mit einem Calorie Counter oder einer Applikation exakt berechnen, wie viele Calorien und Inhaltsstoffe Ihre Mahlzeit enthalten soll.

Nun müssen Sie nur noch die berechneten Werte mit der Berechnung von Gesamtumsatz + Umsatz + Arbeitsvolumen + TEF abgleichen und können dann exakt berechnen, ob Sie Ihre Speisen wechseln müssen oder ob sie für Ihren erforderlichen Energieverbrauch geeignet sind.

von Michaela Herzog