Gesunde Ernährung Frauen

Vorzüge einer gesunden Ernährung für Frauen, die durch Streß zunichte gemacht wurden

In einer neuen Studie über Frauen. Über Frauen. Über Streß und Ernährung wurde nun eine bedauernswerte Erkenntnis gewonnen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die positive Wirkung einer gesünderen Ernährung bei Frauen durch das Entstehen von Streß ausgeglichen wird. Forscher am Institut für Verhaltensmedizin der Universität des Bundesstaates für Verhaltensmedizin fanden heraus, dass Streß bei Frauen die positive Wirkung einer gesünderen Ernährung verringern oder beseitigen kann.

In der Zeitschrift "Molecular Psychiatry" publizierten die Gutachter die Ergebnisse ihrer Untersuchung. Es gibt viele Frauen, die eine gesunde Ernährung und gute körperliche Betätigung anstreben. Dies beinhaltet ein reichhaltiges Fruehstueck. Im Allgemeinen ist es für uns ein wichtiges Thema, wenn wir morgens und abends gefrühstückt haben, denn ein solches macht uns konzentrierter und leichter, den Tag zu beginnen.

Doch wenn Frauen unter Streß leidet, hat dies einen positiven Effekt auf die gesündere Ernährung. Die Ärzte meinen, dass es sich dabei um eine gesunde Ernährung handelt. Ausreichend ist. Wenn diese Belastung am Vortag eingetreten ist. Dies mindert die positiven Effekte eines gesünderen Fruehstuecks am naechsten Tag. Welchen Stellenwert hat unser Fruehstueck? In einer anderen Untersuchung hat sich vor einiger Zeit gezeigt, dass Fruehstueck nicht die bedeutendste Tagesmahlzeit ist, aber Sie sollten Ihr Fruehstueck nicht verpassen.

Allerdings scheinen Frauen andere Einflussfaktoren zu haben, die die gesundheitlichen Folgen des Fruehstuecks beeintraechtigen. Falls die Frauen am Tag vor der Untersuchung keinen Streß verspürten, konnten sie durch das frühstücken mit gesundem Fett einige positive Effekte erzielen. In solchen Frauen gab es keine Zunahme verschiedener so genannter entzündlicher Marker. Im Vergleich zu Frauen, die mit vielen ungesättigten Säuren gefrühstückt haben.

Wenn Frauen aber bereits am Vortag unter Streß stehen, werden die Vorteile einer gesünderen Ernährung umgekehrt. Mit den neuen Erkenntnissen der Ärzte wird das komplizierte Zusammenspiel von Ernährung. Lebensweise und chronische Krankheiten besser verstanden. Können wir unsere entzündlichen Marker durch Ernährung und Lebensweise steuern, können die zugrundeliegenden Wirkmechanismen, die uns bei chronischer Entzündung schädigen, umgekehrt werden.

Sie bietet neue Erkenntnisse über die Wirkungsweise chronischer Entzündungsmechanismen. Im Rahmen der Untersuchung wurden 58 Frauen (mit einem Durchschnittsalter von 53 Jahren) einer großen Anzahl verschiedener Untersuchungen ausgesetzt. Anschließend wurden sie in zwei Arbeitsgruppen aufgeteilt und mussten zwei Sitzungen mit Früstück und Prüfung besuchen. Die Ärzte erläutern dies.

Die Frauen bekamen bei den Versammlungen eine von zwei Essen zugeteilt. Es gab Eier, Putenwürste, Kekse und eine Sauce. In der einen Personengruppe wurde das Fruehstueck mit Butterschmalz vorbereitet und enthaelt einen sehr grossen Prozentsatz an gesaettigten Fettsaeuren. Der zweiten Frauengruppe wurde das selbe Fruehstueck gegeben, das mit Sonnenblumenoel vorbereitet wurde.

Es wurden vier unterschiedliche entzündliche Marker im Frauenblut vor und nach den Essen vermessen. Es wurde der Blutspiegel ermittelt und die gegenwärtigen Beschwerden und die Geschichte der Depression bei allen Frauen erfasst. Teilnehmende Frauen beschreiben in der Regel kleine bis mittlere Haushaltskatastrophen, wie z.B. Kinderstress oder die Betreuung widerspenstiger älterer Familienmitglieder.

In einer der Studien haben 31 Frauen über wenigstens einen neueren Belastungsfaktor berichtet. Einundzwanzig Frauen beschwerten sich über viel Druck in beiden Studien. Bei sechs der Frauen wurde in keinem der Tests über Streß berichtet. Bei Frauen, die am Vortag viel Streß mit dem gesunderen Fruehstueck hatten, war die Entzuendungswahrscheinlichkeit nicht geringer als bei Frauen mit dem weniger gesuenderen Fruehstueck.

Überraschenderweise hat die Belastung am Tag zuvor die Entzündungswahrscheinlichkeit bei Frauen mit einem gesundheitsschädlichen Fruehstueck mit viel gesaettigtem Fettpolster nicht geaendert. Zu diesem Zeitpunkt erscheint das ganze bereits mit ungesundem Fruehstueck gesaettigt. Dr. Kiecolt-Glaser sagt, dass, sobald unsere Diät die Gefahr einer Entzündung in solch ungesunde Höhe gebracht hat, die Wirkung eines stressvollen Tags diesen Betrag nicht zu steigern scheinen.

Mehr zum Thema