Gesunde Ernährung Plan Erstellen

<stark>Wer braucht eigentlich eine gesunde Ernährung? stark/stark

Im heutigen Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren eigenen gesunden Ernährungsplan erstellen können. Springen Sie zu Ihrem eigenen gesunden Ernährungsplan - so funktioniert es! Es ist überhaupt nicht schwer, einen eigenen Plan zu erstellen. Sie brauchen keine anderen Ernährungspläne als Beispiel zu befolgen. Gesunde Ernährung zahlt sich aus, Tipps und Empfehlungen finden Sie hier.

Stark>Wer braucht schon eine gesunde Ernährung? stark>/stark

Sie wollen Gewicht verlieren, Muskelmasse bilden oder Ihren Organismus festigen? Eine gesunde Ernährung kann Ihnen auf Ihrem Weg dorthin nützen. Im heute erschienenen Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren eigenen Plan für eine gesunde Ernährung erstellen können. Lassen Sie uns Ihnen bei der Ausarbeitung eines Ernährungsplanes behilflich sein, denn wir haben den einen oder anderen Plan bei unseren Kundinnen und Kunden schon einmal mit Erfolg durchgeführt und wissen daher, was Sie beachten sollten.

Viel Spass bei der Erstellung Ihres 1. korrekten Ernährungsplanes wünscht Ihnen nun Und wer braucht schon einen Plan für eine gesunde Ernährung? Eine gesunde Ernährung ist besonders wichtig für diejenigen, die Ihre Zielsetzung sehr gut verstehen - in diesem Falle Ihre Wunschfigur - "dann auf dieses Thema hin arbeiten und nichts dem Zufall überlassen wollen.

Denn eine gesunde, auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte Ernährung ist eine hervorragende Unterstützung auf dem Weg zu Ihrer Wunschfigur - und es ist egal, ob Sie ohne Bewegung Gewicht verlieren und / oder Muskeln aufbaut. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie nur mit Hilfe des Sports Ihre Zielsetzungen nicht verwirklichen können, da die Ernährung für über 80% des Projekterfolgs sorgt.

Mit einem gesunden Ernährungskonzept ziehen Sie einen roter Faden in Ihre Essgewohnheiten und lassen gesunde Essgewohnheiten in Ihren Tagesrhythmus einfließen. Wer seinen eigenen Diätplan zusammenstellt, kann ihn an seine eigenen Präferenzen und Wünsche angepasst werden. Um einen eigenen Plan erstellen zu können, müssen Sie sich im Vorfeld noch mit dem Themenbereich Gesunde/Sporternährung auseinandersetzen.

Sie können dann mit Ihrem neuen Wissen jederzeit selbstständig Änderungen an Ihrem Plan vornehmen und die Rezepturen nach Ihren eigenen Vorstellungen anpassen. Wo kann ich meinen eigenen Diätplan erstellen? Damit Sie Ihr Lernziel erreicht haben, muss Ihre Kalorienbalance jeden Tag gut oder schlecht sein.

Wer endlich seine Fettpolster aufbrechen und sich ein für allemal von ihnen trennen will, sollte mehr Strom pro Tag verbrauchen, als er aufnimmt. Die Geheimnisse einer ausgewogenen Ernährung zum Gewichtsverlust liegen zum Großteil in der Gesamtkalorienmenge. Bei einem täglichen Kalorien-Defizit von 150 bis max. 450 Kilokalorien verlieren Sie dauerhaft, gesünder und nachhaltiger.

Ebenso ist die Gesamtenergiemenge im Nahrungsplan für den Aufbau von Muskelmasse im Blick zu haben. Hier geht es um eine positive Balance, denn wir nehmen mehr Kraft auf, als wir verbrennen. Ja, alles in der Theorie, wenn du keinen Spaß hast. Wenn Sie jedoch Muskulatur trainieren wollen, können Sie nicht auf eine sportliche Betätigung verzichten (Krafttraining).

Weil unser Organismus nicht in der Position ist, ohne ein Kalorienplus neue Muskeln zu errichten. Jetzt sind Sie sich darüber im Klaren, wie sich Ihre Energiebalance entwickeln sollte, damit Sie Ihr angestrebtes Ergebnis von einem ansprechenden Organismus aus anstreben. Dies ist die allerletzte Informationen, die Sie benötigen, bevor Sie endlich mit der Ausarbeitung Ihres Plans für eine gesunde Ernährung beginnen können.

Neben dem Basisumsatz gibt es auch den Bewegungsumsatz, so dass nicht nur der sportliche, sondern auch andere Tätigkeiten bei der Kalkulation berücksichtigt werden. Was ist die ideale Verteilung der Nährstoffe in meinem Diätplan? Unser Futter besteht aus 3 Mikronährstoffen - Protein, Fette und Kohlenhydrate. Vor der Erläuterung, in welchem Anteil die Mikronährstoffe in Ihrem Nahrungsplan am besten eingeteilt werden sollten, müssen wir zunächst Ihr Basiswissen rasch erfrischen.

Protein ist die essentielle Basis Ihres Organismus. Also auch zum Muskelaufbau. Aber auch beim Gewichtsverlust sind Eiweiße von Vorteil, denn sie füllen den Organismus für lange Zeit aus und beugen so Hungerattacken vor. Um die Eiweiße aus der Nahrung verwenden zu können, muss der Organismus bei der Nahrungsaufnahme zunächst in die Einzelkomponenten, die so genannten Amino-Säuren, zerlegt werden.

Die tierischen Proteine werden vom Organismus sehr gut genutzt. Eizellen sind besonders gut verwendbar, da diese Aminosäurestruktur dem eigenen Protein sehr ähnelt und somit sehr gut verwendbar ist. Doch auch pflanzliche Proteine aus z. B. Schalenfrüchten oder Leguminosen sind exzellent. Es wird empfohlen, etwa 0,9 bis 1,4 g Protein pro kg des Körpergewichts pro Tag einzunehmen.

Es ist egal, ob Sie Muskeln bilden oder Ihr Körpergewicht verringern wollen. Wenn Sie Ihre Muskulatur vergrößern wollen, können Sie die Proteinmenge auf 1,6 bis maximal 2 g pro Tag anheben. Um das Eiweiss optimal einsetzen zu können, benötigt Ihr Organismus viel Stoff.

Kohlehydrate spenden Ihrem Organismus Kraft. Unsere Lager, in denen die Kohlehydrate verladen werden, sind jedoch gering und limitiert. Die tödliche Sache ist, dass Ihr Organismus die überflüssigen Kohlehydrate lediglich in Fette umgewandel. Verstehen Sie mich nicht falsch, bitte, nehmen Sie Ihre Kohlehydrate nicht von Ihrer Speisekarte. Achten Sie auf die richtige Auswahl der Kohlehydrate.

Wenn Sie planen, Gewicht zu verlieren, schlage ich vor, niedrigen Vergaser hinzuzufügen, d.h. die Kohlehydrate auf ungefähr 110 bis 160 Gramme pro Tag zu verringern. Aber wenn Sie Muskeln bauen wollen, brauchen Sie ein wenig mehr Vergaser, um die benötigte Kraft für das Training zu bekommen. Bitte achten Sie auch darauf, ob Sie gute oder schwache Kohlehydrate essen.

Schlechte Kohlehydrate findet man sehr oft z.B. in Süßwaren oder Mehl. Sie werden vom Organismus rasch wiederverwertet. Die Mythologie vom Fetten macht dich dick, ist schon lange nicht mehr richtig. Fette sind zu einem festen Bestandteile einer gesünderen und ausgewogeneren Ernährung geworden. Sie müssen wissen, dass Körperfett und Speisefett nicht dasselbe sind.

Der Körperfettanteil wird aus den restlichen Kohlehydraten gebildet. Gesättigte Fettsäuren sollten in einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. 2. Sie sollten jedoch nicht mehr als 55 bis 75 g pro Tag zu sich nehmen. 2. Die Verteilung der Nährstoffe während der Gewichtsabnahme sollte so aussehen: Wenn Sie dort Muskelaufbau betreiben wollen, sollten Sie mehr Kohlehydrate zu sich nehmen. 2.

Deshalb kommt diese Makro-Nährstoffverteilung zustande: Wenn Sie wirklich Gewicht bilden wollen, dann rate ich Ihnen, Ihren Kohlenhydratgehalt auf 60 bis 65 Prozentpunkte zu steigern und Ihren Fettgehalt auf 10 bis 15 Prozentpunkte zu senken. Welches Lebensmittel gehört zu einer ausgewogenen Ernährung? Nachdem das Basiswissen nun neu vorbereitet wurde, ist es Zeit für den Praxisteil der Kreation: Die passende Speisenauswahl für Ihren Gesundheitsplan.

Neben der Nährstoffverteilung sollten Sie großen Wert auf eine Mischung aus hochwertigem Eiweiss, gesundem Fett und komplizierten Kohlehydraten legten. Es wäre am besten, wenn Sie jeden Tag proteinreich essen würden, denn Proteine sind nicht nur für den Aufbau von Muskeln ausgezeichnet, sondern erhöhen auch die Fähigkeit, sich zu regenerieren und den Metabolismus zu stimulieren.

Anhand dieser Informationen lässt sich erkennen, wie gut das zugegebene Eiweiss aus der Nahrung vom Organismus absorbiert werden kann. Dann wandelt der Organismus es in sein eigenes Eiweiss um. Durch gesunde Fettsäuren erhalten Sie verschiedene pflanzliche Öle aus der freien Wildbahn. Sie können auch Avocado, Samen und Nüsse verwenden, um kalorienreduzierte, schmackhafte und gesunde Rezepturen für Ihre gesunde Ernährung zu kreieren.

So finden sich beispielsweise gesunde Kohlehydrate in Chinoa und Hafermehl. Außerdem schlagen die beiden Futtermittel zwei Vögel mit einem Stein, denn sie liefern nicht nur hervorragende Kohlehydrate, sondern auch gute Eiweißquellen. In diesem kostenfreien E-Book haben wir 30 proteinreiche Speisen für Sie zusammen gestellt.

Und was kann man im Extremfall einbüßen? Welches Rezept eignet sich für eine gesunde Ernährung? Es gibt geeignete Rezepturen für Ihren eigenen Diätplan. Alles, was Sie tun müssen, ist, die gewünschten Rezepturen zusammenzustellen. Sie können alle Rezepturen für Ihren Diätplan auswählen, die Ihnen gefallen.

Wer sich ein wenig Inspiration holen möchte, kann sich auf unserer kalorienarmen Rezeptseite umsehen, denn dort gibt es einige sehr schmackhafte Kost. Sind hier 2 Beispiele von, was ein Tag wie in Ihrem persýnlichen Diýtplan schauen kýnnte: Sie kennen jetzt alle wichtigen Ernährungsgrundlagen - Sie wissen, was Sie wollen und wie hoch Ihr Energiebedarf ist.

Damit sind Sie gut gerüstet, um Ihren persönlichen und gesundheitsfördernden Speiseplan zu erstellen. Mit einem Ernährungskonzept sind Sie auf jedenfall auf dem Weg zu Ihrem angestrebten Wachstum. Vor allem aber werden Sie feststellen, dass Sie Ihre gesteckten Zielsetzungen viel rascher verwirklichen können. Wenn Sie es sich jedoch lieber gemütlich machen möchten, haben Sie jetzt die Gelegenheit, unseren Gewichtsabnahme- und Nahrungsplan für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme ohne Bewegung zu erhalten und ihn gleich herunterzuladen.

Viel Spass und viel Freude bei der Erstellung eines eigenen Ernährungsplanes wünscht man den anderen.

Mehr zum Thema