Grillen Diät

Wusstest du, dass du den Barbecue für deine Diät benutzen kannst? Im Mittelmeerraum ist der Rost permanent im Gebrauch und so landen nicht nur mageres Rindfleisch, sondern auch Frischfisch und knuspriges Obst auf dem Grillen.
Jetzt können Sie Ihren persönlichen Ernährungsplan zusammenstellen und die überschüssigen Pfund auflösen.
So ist es kein Zufall, dass traditionelle Grillgerichte viele Kilokalorien in Fettform enthalten. Es ist nicht nur ein Aromaträger, sondern mit 9 Kilokalorien pro g Fette die wirksamste Energiequelle unter den Inhaltsstoffen.
Wenn Sie selbst Hühner- oder Fischfleisch auf den Rost legen und die Marinade zubereiten, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.
Haben Sie den Mut, zum Grillen Gemüsesorten zu benutzen. Mit ihnen können Sie farbenfrohe Gemüsespießchen zusammensetzen oder kleine Verpackungen in Grilltabletts oder Aluminiumfolie aufbereiten.

Das Grillen ist ein echter Sommersport. Grillen ist generell nicht verboten. Denn Grillen soll in erster Linie Spaß machen und keine diätetische Maßnahme sein. Das Gute: Die meisten Grillgerichte haben nicht so viele Kalorien. Ist es kein fetter Schweinebauch, mästen die meisten Köstlichkeiten vom Grill nicht an sich.

Beste Diättipps für das kalorienarme Grillen

Wusstest du, dass du den Barbecue für deine Diät benutzen kannst? Im Mittelmeerraum ist der Rost permanent im Gebrauch und so landen nicht nur mageres Rindfleisch, sondern auch Frischfisch und knuspriges Obst auf dem Grillen. Das Grillen ist eine sehr figurschonende Kochmethode. Also nutzt die Grillzeit zu eurem eigenen Wohl und lasst die Pfund von nun an aufschmelzen!

Jetzt können Sie Ihren persönlichen Ernährungsplan zusammenstellen und die überschüssigen Pfund auflösen. Würste, Grillfackeln oder das Stück Hackfleisch sind bedauerlicherweise hart. Ein Grillwürstchen (150 g) hat 400 kg im Reisegepäck, ein Schweinskotelett (150 g unmariniert) bereits 289 kg. Der Grillbrenner, ein eingelegter Spieß, hat einen stolzen 399 Kilokalorien bei 150 Gramm.

So ist es kein Zufall, dass traditionelle Grillgerichte viele Kilokalorien in Fettform enthalten. Es ist nicht nur ein Aromaträger, sondern mit 9 Kilokalorien pro g Fette die wirksamste Energiequelle unter den Inhaltsstoffen. Aber lassen Sie sie nicht den Grillspaß aufgeben. Die Ernährungstipps für ein kalorienreduziertes Grillen können Sie ohne Gewissensbisse ausprobieren.

Wenn Sie selbst Hühner- oder Fischfleisch auf den Rost legen und die Marinade zubereiten, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Ein Anteil an fettarmem Hühnerfleisch (125 g) oder Fischen (150 g) belastet das Energiekonto mit nur 133-155Kcal. Es ist so leicht, 30g Körperfett und bis zu 250 kcal einzusparen. Daher können wir das Grillen auf diese Art und Weisen sehr gut anempfehlen!

Haben Sie den Mut, zum Grillen Gemüsesorten zu benutzen. Mit ihnen können Sie farbenfrohe Gemüsespießchen zusammensetzen oder kleine Verpackungen in Grilltabletts oder Aluminiumfolie aufbereiten. Auch die klassischen Nebengerichte wie gegrillte Kartoffeln oder Mais auf dem Kolben sind sehr zu empfehlen. Auf unserer Rezeptübersicht findest Du gute Ideen für den Barbecue-Abend und mit unseren Ernährungstipps steht Deiner sommerlichen Figur nichts mehr im Weg.

Die servierten Soßen müssen ebenfalls mit Bedacht eingenommen werden. Das trifft besonders auf die fertigen Soßen zu, die bedauerlicherweise oft viel Majonäse haben. In unserem Ernährungsplan werden Sie sicherlich viele schmale Varianten zum Selbstbau vorfinden. Einfaches und schnelles Mischen von Joghurts oder Quark-Dips, Verfeinerung mit Limonensaft und frischem Kraut und im Nu haben Sie Soßen, die phantastisch und schlank sind.

Falls Sie eine fertige Soße wünschen, sollten Sie, wenn möglich, Tomatensoßen aussuchen. Unglücklicherweise, obwohl sie normalerweise viel zuckerhaltig sind, kann man, wenn man eine Steaksoße mit einer herkömmlichen Knoblauchsoße vergleichen kann, beeindruckende 262 kcal einsparen. Du willst die nächsten Grillparties ohne zusätzliches Kilo überleben?

Natürlich und von mittelgroßer Grösse haben die gebratenen Knolle nur 55Kcal. Durch diese Ernährungstipps bleibt man dünn. Weiterführende Hinweise, z.B. zur Auswahl der Portionierung, erhalten Sie hier. Alkoholika sind beim Grillen eine Selbstverständlichkeit. Weil Alkoholika bedauerlicherweise immer viele Kilokalorien beinhalten, ist es ratsam, auf Alkoholika zu verzichten. 2.

Betrachtet man aber die Werte im Verhältnis, ist es schon überzeugend: Das alkoholfreie Getränk hat nur 77 und das herkömmliche Getränk schon 127 Cal. Falls er Alkohol enthält, probieren Sie leichte Schorlen aus Weißwein oder Rotwein, die nur 40-50 kcal pro 125 ml haben.

Versuchen Sie unsere frischen Erdbeer-Daiquiri in unseren Rezepts.

von Michaela Herzog