Grüne Diät

Abnehmen und Energie tanken mit der Grünen Diät

Die Grüne Diät ist ein Ernährungskonzept, bei dem vegane und von Natur aus grüne Lebensmittel verzehrt werden. So besteht das Frühstück zum Beispiel aus einem grünen Avocado Smoothie mit Äpfeln, zum Mittagessen gibt es eine Gemüsepfanne mit Kohlrabi, grüner Paprika und Sellerie und abends kommen leckere Salatsorten auf den Tisch. Auch die Getränkeauswahl bewegt sich im grünen Farbspektrum. Zur Auswahl stehen unter anderem grüner Tee, Lemongrastee und Gurkensaft. Auf Kaffee, Schwarztee und Alkohol soll dagegen komplett verzichtet werden, damit die Vitalstoffe aus den grünen Lebensmitteln ihre volle Kraft entfalten können.

Diäten im Vergleich

Erfunden wurde die Grüne Diät von Yogi Bhajan. Sie soll vor allem der inneren Entschlackung und Entgiftung dienen, ist aber auch empfehlenswert für alle, die gesund abnehmen möchten, denn Obst, Gemüse und Kräuter enthalten nur wenig Kalorien und sind perfekt für eine fettarme Ernährung. Wenn Sie sich dafür entscheiden, diese Diät auszuprobieren, steht Ihnen die ganze Fülle grüner Lebensmittel zur Verfügung, aus der Sie nach persönlichem Geschmack Ihre Mahlzeiten zusammenstellen können. Erfahrungswerten zufolge ist bereits nach zwei Wochen grüner Ernährung ein deutliches Plus an Leichtigkeit und Vitalität spürbar.

Die Grüne Diät
1/1

Erfunden wurde die Grüne Diät von Yogi Bhajan.

So viel Gesundes steckt in grünen Nahrungsmitteln

Nicht umsonst rückt diese Diät ausgerechnet grüne Produkte in den Mittelpunkt. Ihre Geheimnis ist der grüne Farbstoff Chlorophyll, dem von der Homöopathie eine heilende, antioxidative und verjüngende Wirkung zugesprochen wird. Er wirkt gegen freie Radikale, stärkt das Immunsystem und beschleunigt die Zellteilung. Die grüne Farbe soll außerdem auch eine positive Wirkung auf die Seele haben. Sie entspannt und wirkt energetisierend. Neben dem Chlorophyll enthalten grünes Obst und Gemüse auch viel Folsäure und Magnesium, sowie gesunde Ballaststoffe. Die Grüne Diät ist dafür konzipiert, über einen begrenzten Zeitraum von 3 bis 40 Tagen durchgeführt zu werden. So eignet sie sich zum Beispiel als klassische Frühjahrsdiät zur Gewichtsreduktion. Auch für alle, die während der Fastenzeit auf Fleisch, Zucker und Alkohol verzichten möchten, ist sie genau das Richtige. Wer diese Kur jedoch über einen längeren Zeitraum durchführen möchte, sollte auch Nahrungsmittel in anderen Farben und Arten zu sich nehmen, um den Körper durch eine ausgewogene Ernährung mit allen benötigten Nährstoffen zu versorgen.

Mehr zum Thema