Grundbedarf Kcal

Die Grundumsatzrate lässt sich grob aus Ihrem Lebensalter, Ihrem Körpergewicht und Ihrem Körpergewicht ableiten.
Etwa 85% davon verzehren Leben, Muskel, Gehirn, Niere, Herzen zusammen. Wenn Sie wieder in Schwung kommen wollen, brauchen Sie Muskelkraft.
Die Basalmetabolismus, auch bekannt als Grundbedarf oder Grundumsatz, ist eine Menge, die vor allem zur Stoffwechselcharakterisierung beim Menschen wird: der Stoffwechsel: Die Grundumsatzrate ist die Menge an Energie, die der Organismus pro Tag bei vollständiger Erholung, Gleichgültigkeitstemperatur (28 C) und Fasten (d.
Der Grundumsatz ist körperlich betrachtet Zeitarbeit, d.h. Energie, deren SI-Einheit amtlich als Wattzahl bezeichnet wird (1 W = 1 Joules pro Sekunde).
In der wissenschaftlichen Fachliteratur wird der Grundumsatz immer häufiger mit der SI-Einheit megajoules per day (MJ/d) beschrieben (Beispiel: Zeitschrift für Ernährung).

Mann: Grundumsatz / Kaloriensuche berechnen. Der Grundumsatz hängt im Wesentlichen von Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht ab. Weil Ihr Körper auch im Ruhezustand Energie benötigt, sollten Sie nie weniger Kalorien aufnehmen als Ihren Grundumsatz. Nur eine Vorsichtsmaßnahme für eine kleine Dicke, um sich selbst nicht zu beschädigen, oder hat sie einen wissenschaftlich fundierten Hintergrund (wenn ja, welcher?). Die Grundumsatzrate der Kalorien hängt von Alter, Geschlecht, Gewicht und Aktivität ab.

Welche Menge an Energie konsumieren Sie pro Tag?

Die Grundumsatzrate lässt sich grob aus Ihrem Lebensalter, Ihrem Körpergewicht und Ihrem Körpergewicht ableiten. Mit zunehmender Muskelmasse steigt der Grundumsatz und der Kalorienbedarf. Wer wissen möchte, wie hoch sein Grundumsatz ist, kann dies z.B. durch eine sportärztliche Kontrolle herausfinden. Die Grundumsatzrate ist die Menge an Kalorien, die Sie benötigen, um alle wichtigen Körperfunktionen zu halten.

Etwa 85% davon verzehren Leben, Muskel, Gehirn, Niere, Herzen zusammen. Wenn Sie wieder in Schwung kommen wollen, brauchen Sie Muskelkraft! Wer abmagern will, sollte den Muskelaufbau vorantreiben! Natürlich haben Muskelgruppen auch ein höheres Körpergewicht, aber im Allgemeinen ist es aufgrund des höheren Grundumsatzes einfacher für Sie, mehr Energie zu sich zu nehmen. Etwa 120-150 Kcal mehr pro Tag für den Grundumsatz.

Grundumsatz des Stoffwechsels

Die Basalmetabolismus, auch bekannt als Grundbedarf oder Grundumsatz, ist eine Menge, die vor allem zur Stoffwechselcharakterisierung beim Menschen wird: der Stoffwechsel: Die Grundumsatzrate ist die Menge an Energie, die der Organismus pro Tag bei vollständiger Erholung, Gleichgültigkeitstemperatur (28 C) und Fasten (d.h. mit einem leeren Magen) aufrechterhält.

Der Grundumsatz ist körperlich betrachtet Zeitarbeit, d.h. Energie, deren SI-Einheit amtlich als Wattzahl bezeichnet wird (1 W = 1 Joules pro Sekunde). Statt der rechtlichen Maßeinheit Youle wird jedoch oft die ältere Maßeinheit für die Berechnung herangezogen und der Grundumsatz - da er sich immer auf einen ganzen Tag, also 24 Std. erstreckt - wird entsprechend in Kilometer pro 24 Std. (kcal/24 Std.) ausgedrückt (wobei auch der Verweis "/24 Std." oft wieder wegfällt).

In der wissenschaftlichen Fachliteratur wird der Grundumsatz immer häufiger mit der SI-Einheit megajoules per day (MJ/d) beschrieben (Beispiel: Zeitschrift für Ernährung). Der Grundumsatz wird unter anderem durch folgende Einflussfaktoren beeinflusst...: Mit kalorimetrischen Verfahren kann der Grundumsatz entweder über die abgestrahlte Wärme oder über den für den täglichen Gebrauch außerhalb der wissenschaftlichen Untersuchungen, z.B. in Kliniken, zu komplexen Sauerstoff-Verbrauch gemessen werden.

Für den Mann gilt: In rechtlichen Maßeinheiten, die zum Resultat in der SI-Einheit km/h pro Tag führt, sind die Formel für den Mann: und für die Frau: Die auffallende Differenz des ersten Addend um beinahe eine Potenz von zehn drückt aus, dass der Grundumsatz bei Menschen durch die Körpergröße und die davon abhängige Muskulatur verstärkt wird nach den Berechnungen von Herrn Browka: nachstehend: nach Paul Browca:?

Der korrigierte Grundumsatz wird ohne ein entsprechendes Gewicht erreicht. Bei den legalen Maßeinheiten, die zum Resultat in der SI-Einheit Kilo pro Tag führten, sind die Formel für Männer: Abgesehen von der Ermittlung des korrekten Basisumsatzes ist das normale Gewicht nach dem heutigen Stand von Brombeere nahezu irrelevant und wurde durch den Körpermassenindex und diverse andere physikalische Kenngrößen zur Bewertung von Fettleibigkeit und Fettleibigkeit ersetzt.

Bei legalen Maßeinheiten, die zum Resultat in Kilo pro Tag führt, gilt die Formel: Die ungefähre Annahme, dass eine Person unter diesen Umständen 25 kcal pro kg des Körpergewichts pro Tag konsumiert, ist einfach, aber dennoch für den täglichen Gebrauch geeignet. Hieraus ergibt sich folgende einfache Formel: Da sowohl ein Tag 24 Std. hat als auch 100 Kilokalorien etwa 24 kcal entspricht, wird in vielen Veröffentlichungen eine noch einfacher formulierte Faustregel mit einem Wert von 24 angewendet.

Der Grundumsatz eines Arbeitstages in Kilo-Joule resultiert also aus dem hundertmal höheren und der Grundumsatz pro Std. in kcal aus dem Selbstgewicht. Dieser Faustregel zufolge wird der Grundumsatz eines Mannes wie folgt errechnet: 1: Weil der Mann im Durchschnitt etwas grösser ist und im Vergleich zum Frauengewicht sowohl mehr Muskulatur als auch weniger Fett hat, wird angenommen, dass der Grundumsatz bei der Frau insgesamt 10% niedriger ist:

Für eine Person mit einem Körpergewicht von 70 kg ergibt sich daraus folgender Wert: Erhöhte körperliche Bewegung erhöht auch den Stromumsatz, und die dadurch entstehende zusätzliche Menge an Energie pro Tag wird als Umsatzleistung bezeichnet. Durch Multiplikation des vorher ermittelten Grundumsatzes mit einem körperlichen Aktivitätsniveau (PAL) kann der aktuelle Energieabsatz (als Addition von Basis- und Leistungsumsatz) geschätzt werden.

Dies liegt zwischen 1,2 beim Liege- und Sitzverhalten und bis zu 2,4 bei schweren körperlichen Arbeiten, z.B. in der Industrie oder im Wettkampfsport. Im Falle einer Erkrankung wird neben dem Aktionsfaktor (1,2 für bettlägerige und 1,3 für mobilisierte Patienten) der Grundumsatz mit einem durch den Schweregrad der Erkrankung bestimmten Trauma-Faktor zwischen 1,0 und 1,6 zur Bestimmung des aktuellen Energiebedarfes vervielfacht.

von Michaela Herzog