Gurken Diät

Ohne Hunger abnehmen: Mit Gurken

Die Gurken-Diät sollte nicht darin bestehen, dass man sich ausschließlich von selbigen ernährt. Im Zuge der Abnehmkur aber viele Gurken zu verspeisen, hilft dabei die Traumfigur zu erreichen. Weil Gurken zu 95 Prozent aus Wasser bestehen und nur 14 Kalorien auf 100 Gramm besitzen, können sie problemlos als Zwischenmahlzeit nach dem Sport oder als kleine Knabberei vor dem Fernseher fungieren. Anstatt der Tortilla-Chips eine in Scheiben geschnittene Gurke in die Guacamole zu dippen, spart Kalorien und schmeckt auch noch. Darüber hinaus können Personen, denen es schwer fällt die täglich empfohlene Flüssigkeitsmenge von mindestens drei Litern Wasser zu erreichen, auf Gurken zurückgreifen.

Als Durstlöscher und vitaminreiches Gemüse in Personalunion, kurbeln sie die Verdauung an.

Idealer Magenfüller

Diäten im Vergleich

Haben Sie Probleme sich beim Essen in Punkto Menge zurückzuhalten, sei Ihnen ein kleiner Gurken-Trick angeraten. Einfach vor jeder Mahlzeit ein 10 Zentimeter langes Stück Salatgurke aufschneiden und essen. Bestenfalls mitsamt der Schale. Danach die warme Mahlzeit verspeisen. Weil die Gurke ein großes Volumen hat, reduziert sich automatisch die Größe der anschließend verzehrten Portionen. Der Magen ist bereits gut gefüllt und kann gar nicht mehr so viel aufnehmen. Gerade bei Heißhunger auf Mehlspeisen oder andere Kalorienbomben ist diese Art der Gurken-Diät nützlich. Schließlich muss damit auf nichts verzichtet werden und dennoch verabschiedet sich das Hüftgold.

Gurken-Diät
1/1

Das Gemüse enthält viele Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe.

Gurken entschlacken

Das grüne Gemüse enthält viele Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe. Es hilft der Verdauung auf die Sprünge, entwässert, senkt den Harnsäure-Wert und soll außerdem das Bindegewebe stärken. Damit nicht Unmengen an Gurken gegessen werden müssen, kann man diese auch trinken. Mit einem Mixer so viel Gurke zerkleinern, dass circa 250 Milliliter Saft entstehen. Jener schmeckt allerdings ein wenig eintönig und bitter. Deshalb einen Viertelliter naturtrüben Apfelsaft, gerne auch frisch gepresst, hinzugeben und sowohl morgens wie auch abends trinken. Die Süße der Äpfel und das Erdige der Gurke kitzeln die Geschmacksnerven. Außerdem wird diesen Drinks eine entgiftende Wirkung nachgesagt. Abgesehen davon, dass Ihre Zellen eine Aufbaukur erfahren, hilft der Saft beim Abnehmen, da er den Hunger reduziert.

Mehr zum Thema