Gute Kohlenhydrate

Fette, Salze, Kohlenhydrate - all das ist überlebenswichtig, aber auch in großen Stückzahlen nachteilig.
Mediziner wie z. B. Roberta T. G. Atkins erkannten Kohlenhydrate als den bedeutendsten Spieler in der menschlichen Nahrung.
Die Kohlenhydrate sind sehr wichtig für den Menschen. Gerade Menschen, die sich sportlich betätigen, benötigen viele Kohlenhydrate, um ihre Energiebilanz im Lot zu behalten.
Sogar schweres Trainieren kann keine Muskeln aufbauen, wenn Kohlenhydrate ausbleiben. Dennoch gibt es einerseits Kohlenhydrate, die viel gute Kraft beinhalten, andererseits aber auch Kohlenhydrate, die z.
Wenn Sie Ihr Körpergewicht reduzieren oder beibehalten wollen, sollten Sie daher darauf achten, nicht zu viele dieser Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

Wir stellen in unserer Tabelle gute und schlechte Kohlenhydrate vor. Die Kohlenhydrate sind wichtig für den Körper, aber zu viel ist nicht gut. Wichtig ist die Unterscheidung zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten. Guter Kohlenhydrate sind echte Schlankheitsmittel. Welche guten Kohlenhydrate können und wie wichtig sie zum Abnehmen sind.

Gut Kohlenhydrate

Fette, Salze, Kohlenhydrate - all das ist überlebenswichtig, aber auch in großen Stückzahlen nachteilig. Ähnliches gilt für Kohlenhydrate, denn man kann auch zwischen "gut" und "böse" unterschieden. Süßgebäck und Biskuits gehören zur zweiten Kategorie, während Teigwaren und Roggenbrot gesundheitsfördernde Kohlenhydrate haben.

Mediziner wie z. B. Roberta T. G. Atkins erkannten Kohlenhydrate als den bedeutendsten Spieler in der menschlichen Nahrung. Es wurde gesagt, je weniger Kohlenhydrate der Organismus absorbiert, desto einfacher ist es, Gewicht zu verlieren. Das hört sich zunächst einleuchtend an, denn Kohlenhydrate setzen sich aus unterschiedlichen Zuckersorten zusammen. Sie werden im Organismus zur Energieerzeugung umgerechnet. Ein Teil der Atkins-Diät ist es, Kohlenhydrate so weit wie möglich zu vermeiden, damit der Organismus seine Fettspeicher zur Energieerzeugung nutzt.

Die Kohlenhydrate sind sehr wichtig für den Menschen. Gerade Menschen, die sich sportlich betätigen, benötigen viele Kohlenhydrate, um ihre Energiebilanz im Lot zu behalten. Doch auch die weniger Athleten benötigen viel Strom, denn der Organismus braucht auch im Ruhezustand Zeit. Mit anderen Worten: Reise, Gebäck und Kartoffelstärke.

Sogar schweres Trainieren kann keine Muskeln aufbauen, wenn Kohlenhydrate ausbleiben. Dennoch gibt es einerseits Kohlenhydrate, die viel gute Kraft beinhalten, andererseits aber auch Kohlenhydrate, die z.B. in Weissbrot, Weissreis und leichten Teigwaren sind. Nahrungsmittel, die zuckerhaltige oder weiße Mehle beinhalten, werden auch als Appetitfalle bezeichnet. Weil sie dem Organismus falsche Kohlenhydrate zuführen, die den Zuckerspiegel erhöhen und sofort danach stark nachlassen.

Wenn Sie Ihr Körpergewicht reduzieren oder beibehalten wollen, sollten Sie daher darauf achten, nicht zu viele dieser Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Hingegen schlafen gute Kohlenhydrate in Vollkorn -Produkten und natürlichem Reis. Wenn Sie sich regelmässig mit frischen Speisen etwas Gutes tun und so weit wie möglich auf Fertig- und Fastfood verzichten, werden Sie diese positiven Energien aufnehmen.

Schlankheit und Kohlenhydrate sind kein Gegensatz, nur die Dosis ist wichtig. Nebenbei bemerkt: Viele Gemüse beinhalten auch gute Kohlenhydrate. Hohe Dosen sind in Kartoffeln, Karotten, Bohnen, Erbsen, Karotten, Soja, Zwiebeln und Kräuter.

von Michaela Herzog