Heilfasten Brühe

Zum einen wird die Einnahme von Gemüsebouillon allein angeraten, zum anderen dürfen mineralisches Wasser.
Auch bei einer Null-Diät können nicht mehr als zwei Kilogramm pro Woche schrumpfen. Mit einer Null-Diät reagieren die Menschen sehr rasch mit einem gedämpften Metabolismus.
Die Ausführung der Null-Diät wird schwierig, wenn die Fastenzeit nicht mit Weitsicht ausgewählt wurde.
Für die Gewichtsabnahme wird von der Deutschen Ernährungsgesellschaft eine Energieaufnahme von 1200 Kilokalorien pro Tag empfohlen.
Das Zero Diet wird nur für Menschen mit robuster gesundheitlicher Verfassung und dem Ziel einer raschen Gewichtsabnahme empfohlen.

Eine Null-Diät hat nichts mit Nüchternheit oder gar Nüchternheit zu tun. Eine Null-Diät nimmt zwar überhaupt keine Nahrung zu sich und ist daher lieber zurückzuweisen, aber die Heilung durch Heilfasten oder Heilfasten verwendet kontrollierte Flüssignahrung wie z. B. Fruchtsäfte..

... Der gemeinsame Nenner ist jedoch, dass der Organismus seine Energiereserven nutzen sollte, um seinen Energiebedarf zu decken.

Zum einen wird die Einnahme von Gemüsebouillon allein angeraten, zum anderen dürfen mineralisches Wasser. Kräutertee, Molkegetränke und Fruchtsäfte getrunken werden. Am 1. Tag wird das Anfasen mit 1,5 kg Früchten eingeführt. Die wichtigste Sache beim Heilfasten ist das Alkoholkonsum. Was macht der Organismus? Therapeutische Fastenkuren und Null-Diäten verheißen oft eine Gewichtsabnahme im Turbogetriebe: Fünf Kilo pro Wochen sind jedoch nicht realistisch.

Auch bei einer Null-Diät können nicht mehr als zwei Kilogramm pro Woche schrumpfen. Mit einer Null-Diät reagieren die Menschen sehr rasch mit einem gedämpften Metabolismus. Während des Fastens können Herz-Kreislauf-Beschwerden und Hypoglykämie auftreten. Daher ist es empfehlenswert, das therapeutische Fasten unter der klinischen oder medizinischen Aufsicht auszuführen. Die Fastenkur, eine Zeit ohne festes Essen, die nur auf kalorienreduzierten Getränke beruht, ist im Grunde sehr simpel.

Die Ausführung der Null-Diät wird schwierig, wenn die Fastenzeit nicht mit Weitsicht ausgewählt wurde. Wenn Sie schnell sein wollen, sollten Sie an einem Wochende anfangen (vorzugsweise freitags) und eine ruhige Wochenzeit hinter sich bringen. Für den gesunden Menschen ist das Nüchtern mit dem Zweck, die Kilos fallen zu laßen... Die Fastenzeit sollte jedoch mit einem Facharzt abgesprochen werden.

Für die Gewichtsabnahme wird von der Deutschen Ernährungsgesellschaft eine Energieaufnahme von 1200 Kilokalorien pro Tag empfohlen. Die Zielsetzung der Gewichtsreduktion kann zwar durch einfaches "Weglassen" aller Lebensmittel auf kurze Sicht realisiert werden, aber der Lern-Effekt und der langfristige Erfolg bleibt auf der Straße. Das Heilfasten eignet sich daher nicht für Menschen, die ihren Lebenstil verändern wollen.

Das Zero Diet wird nur für Menschen mit robuster gesundheitlicher Verfassung und dem Ziel einer raschen Gewichtsabnahme empfohlen. Ein medizinischer Nachweis der Mediziner, die Fettleibigkeit für vorhandene Erkrankungen beschuldigen. Sie sprechen für das Fasten. Doch viele Menschen schnell aus einem anderen Grund: Sie wollen nicht Gewicht verlieren, sondern ihren Organismus einige Tage lang ohne Nahrung sauber machen.

Ganz gleich, welche Motive zum Heilfasten führen: Nie ohne medizinische Versorgung!

von Michaela Herzog