Heim Fitnessstudio Einrichten

Das Fitness-Training in den eigenen vier Wänden nimmt zu. Mehr und mehr Fitnesszeitschriften und Ratgeber berücksichtigen diese Entwicklungen, indem sie immer mehr Hinweise für Übungsaufgaben mit eigenem Gewicht, Hanteln oder Turnbällen liefern, mit denen man sich grundsätzlich überall auf der Erde in Form bringen kann.
Wer aber die zusätzliche Zeit für die Rückreise nicht will oder lediglich den Mitgliederbeitrag einsparen will, kann für wenig Aufwand ein raumsparendes "Heimfitness-Studio" einrichten.
Ausschlaggebend ist neben dem Know-how bei der Trainingsdurchführung und der Trainingsorganisation vor allem die korrekte Einplanung mit der Heimfitness.
Wenn Sie Ihre Kraft steigern und die Muskulatur zielgerichtet ausbauen oder allgemein vielseitigere Trainingsmöglichkeiten nutzen wollen, sollten Sie auch eine Hantel mit mind.
Ein klassischer Hantelbänkchen, das auch für das Training der Beine durch Gewichtswechsel (ab ca. 100 Euro) oder sogar eine Gewichtsstation (ab 300 Cent, in der Regel ohne Gewicht) genutzt werden kann, ist nicht nur für ein Heimfitnessstudio relativ kostspielig und nimmt viel Raum in Anspruch, vor allem ist es nicht einmal notwendig, gute Resultate zu erringen.

Man hat nicht immer Lust, nach einem langen Arbeitstag ins Fitnessstudio zu gehen. Wozu eine monatliche Gebühr für ein Fitnessstudio? Verwandeln Sie einen Raum in Ihr persönliches Fitnesscenter. So vielseitig die Vorteile eines sportlich aktiven Lebens auch sein mögen, es bleibt nicht immer Zeit, ins Fitnessstudio zu gehen. In dem Artikel Training in der Turnhalle oder im Heimtraining haben wir einige Vor- und Nachteile bezüglich des Trainings in der Turnhalle oder zu Hause aufgelistet.

Welche Ausrüstung brauche ich in meinem Fitnessstudio?

Das Fitness-Training in den eigenen vier Wänden nimmt zu. Mehr und mehr Fitnesszeitschriften und Ratgeber berücksichtigen diese Entwicklungen, indem sie immer mehr Hinweise für Übungsaufgaben mit eigenem Gewicht, Hanteln oder Turnbällen liefern, mit denen man sich grundsätzlich überall auf der Erde in Form bringen kann. Es ist klar: In der Turnhalle finden Sie alles, was Sie brauchen.

Wer aber die zusätzliche Zeit für die Rückreise nicht will oder lediglich den Mitgliederbeitrag einsparen will, kann für wenig Aufwand ein raumsparendes "Heimfitness-Studio" einrichten. Ein Freiraum von drei mal zwei Meter genügt bereits, um nahezu alle wesentlichen Fitness-Übungen ohne Beeinträchtigung durchzuziehen.

Ausschlaggebend ist neben dem Know-how bei der Trainingsdurchführung und der Trainingsorganisation vor allem die korrekte Einplanung mit der Heimfitness. Kräftigungstraining: Hantel, Ball, etc. Es gibt jetzt eine große Anzahl von kleinen Maschinen für das Heimtraining. Der Aufbau eines Heimtrainings ist in der Tat rasch erledigt. Für jeden Fitness-Sportler, der in maßvoller Weise trainieren und Muskeln aufbauen will und gleichzeitig Gewicht verlieren will, genügen eine Fitness-Matte (ab 5 Euro), zwei Hantelstangen mit 10 kg Gewichtsplatten (ab 20 Euro) und ein Turnball (ab 10 Euro).

Wenn Sie Ihre Kraft steigern und die Muskulatur zielgerichtet ausbauen oder allgemein vielseitigere Trainingsmöglichkeiten nutzen wollen, sollten Sie auch eine Hantel mit mind. zwei Gewichtsscheiben von je zehn Kilo (ab 30 Euro), eine Zugstange für Türzargen oder Wände (ab 20 Euro) und eine Hantelstange ab 10 Kilo (ab 20 Euro) in Betracht ziehen.

Ein klassischer Hantelbänkchen, das auch für das Training der Beine durch Gewichtswechsel (ab ca. 100 Euro) oder sogar eine Gewichtsstation (ab 300 Cent, in der Regel ohne Gewicht) genutzt werden kann, ist nicht nur für ein Heimfitnessstudio relativ kostspielig und nimmt viel Raum in Anspruch, vor allem ist es nicht einmal notwendig, gute Resultate zu erringen.

Balancearbeit ist auch das Schlüsselwort, weshalb ein unauffälliges Hilfsmittel wie der Turnball in jedes Heimtraining gehört: Durch den unstabilen Boden werden nicht nur die oberflächlichen Muskeln adressiert - wie beim Kraftsport mit Kurzhanteln oder anderen Lasten - sondern vor allem auch die sonst schwierig zu erreichenden tiefen Muskeln im Oberkörper, die die Körperhaltung verbessern und den Six-Pack mehr ausbilden.

Billige Fahrradergometer, Fitnessgeräte, Rudergeräte oder Tretmühlen gibt es in Discountern und vielen Online-Shops schon ab 100 EUR. In diesem Zusammenhang ist es jedoch wichtig zu bedenken, wie viel sich der Kauf eines teueren Gerätes im Verhältnis zur Zugehörigkeit zum Fitnessstudio auszahlt. Tatsache ist, dass viele Krafttrainingsarten ohne Joggen, Radfahren oder Rowdeln aufgewärmt werden können.

Dazu genügt eine Ausrüstung wie ein Sprungseil, Kesselglocken, eine Zugstange oder ein Schlaufentrainer wie ein TRX-Aufhängungsband.