Hestra Handschuhe

Die Membrantechnik: Skihandschuhe nur mit Membrane erhältlich

Magnussons Handschuhe werden in der dritten Generation im Familienunternehmen Magnussons hergestellt. In Hestra, Smaland, befinden sich nach wie vor die Konstruktionsabteilung und die Produktentwicklung. Kinder-, Damen- und Herrenhandschuhe. Die Hestra-Handschuhe für alle in hoher Qualität. Die HESTRA Lederhandschuhe sind in unserem Online-Shop erhältlich.

Membrantechnik: Wasserfeste Ski-Handschuhe nur mit Membrane erhältlich

$350 für ein Handschuhpaar?! Wenn man sich an die eigene Funktionsweise von Schutzhandschuhen erinnert, dann sind diese vielleicht das am meisten unterbewertete Teil. Die Handschuhe bieten Schutz vor Erkältung, Feuchte und Verletzung. Hinweis: Für Fingerhandschuhe und Fäustlinge sind eingebaute Handschuhwärmer erhältlich. Zweck: Was wollen Sie mit Ihren Schutzhandschuhen machen?

Die bestimmungsgemäße Verwendung bestimmt, welche Kernkompetenz Funktionshandschuhe haben müssen. Wie" dick" ein Schutzhandschuh sein sollte, ist abhängig von den Verhältnissen (geht er in die Arktis?), dem zu erwartenden Aktivitätsniveau (viel Stop-and-go?) und dem eigenen Wärmegefühl. "Warm " oder hochisolierende Hartschalen-Skihandschuhe und Handschuhe sind dreilagig: der Innen- oder Innenhandschuh aus einem weichen, erwärmenden Stoff, eine Isolationsschicht und ein robuster Aussenhandschuh aus Kunstleder und/oder Synthetikfaser.

Durch die zunehmende Isolierung werden Handschuhe sperrig und die Empfindlichkeit ist begrenzt. Atmungsaktiver Stoff, ein dreidimensionaler, anatomischer Schnitt und der gezielten Verwendung unterschiedlicher Dämmstärken (weniger Stoff auf der Innenseite der Hand) wirkt dem entgegen. 2. Tip: Zweiteiler sind sehr vielfältig einsetzbar. Ausführungen mit eingebauter Membrane sind wind- und wasserdicht. Er bietet Freizügigkeit und Klima-Komfort bei hartem Aufstieg und schützt bis zu einem bestimmten Grade vor scharfkantigen Abgründen.

Im Regelfall wird hier entweder lederne oder abriebbeständige synthetische Faser eingesetzt. Naturleder: Wird ganz oder zum Teil ( "Verstärkung") als Obermaterial eingesetzt. Gewöhnlich wird Ziegelleder eingesetzt, das in sehr dünnen, leichten Qualitäten zu reissfesten und widerstandsfähigen Schutzhandschuhen weiterverarbeitet werden kann. Das Ziegenfell ist Wasser abweisend, windabweisend und aufgrund seiner hohen Reißfestigkeit ideal für den Gebrauch in Funktionskleidung.

Synthetische Fasern: Bei der Faserherstellung können sowohl die Fasern selbst als auch die Polyamide (PA) spezifisch auf Funktion getrimmt werden. Außengewebe aus synthetischen Fasern sind witterungs- und lichtecht, abriebbeständig, atmungsaktiv, widerstandsfähig und leicht zu pflegen. Das als Obermaterial sehr oft verwendete Material wird als besonders widerstandsfähig (trocken oder nass) angesehen, ist etwas dehnbarer als PE und lässt sich rasch trocknen.

Der Ripstopstoff ist dagegen leicht wie eine Feder, hoch windabweisend, Wasser abweisend (dank DWR-Imprägnierung), sehr luftdurchlässig und verfügt über ein optimiertes Festigkeits-/Gewichtsverhältnis bei gleichzeitig hohem Abriebwiderstand. Soft Shell ist nicht wasserfest, aber Membrantechniken wie Gore-Tex Windschutz und Polyartec Powerschild machen die Stoffe windabweisend. Bei den mehrschichtigen Schutzhandschuhen wird als Futter ultrafeines Vlies eingesetzt. Er wird in schwerer Ausführung als eigenständiger Handschuh oder als Schaft für leichte, atmungsaktive Modelle eingesetzt.

Vlies deckt ein sehr weites Feld unterschiedlicher Gewebequalitäten ab: von dreischichtigen Vlieslaminaten wie z. B. Windschutz durch Polyurethanmembranen über Funktionsfasermischungen wie Ortovox' Wollvlies bis hin zu schlichten Schutzhandschuhen aus Polyestervlies. Handschuhe werden erst durch die Verwendung von Membrantechnik wie Gore-Tex (ePTFE/Teflon) oder die Verwendung von DeMizax ( "PUR/Polyurethan") dichte. In der Highend-Branche - wie bei Hartschalenjacken - wird nun dreischichtiges Schichtstofflaminat aufbereitet.

W.L. Geore verfügt über vier spezielle Techniken im Bereich der Handschuhe mit einer Winddichtigkeit. Im Gegensatz zu Gore-Tex ist das Material sehr dehnbar und atmungsaktiv. Die bewährte Bekleidungstechnologie im Außenbereich wird auch bei Isolierhandschuhen eingesetzt. Diverse Synthesefasern wie z. B. das Naturdämmvlies Schweizer Wolle und Vliesstoffe werden individuell, in durchdachter Kombination und mit unterschiedlichen Materialdicken eingesetzt.

Daunen und Wasser abweisende Daunen werden auch hauptsächlich in Expeditions Handschuhen und extra warmen Handschuhen verwendet. Die" Synthetic Daune" besteht aus Polyester-Mikrofaser, ist auch bei Regen geschwollen und kann durch den Griff am Stock nicht beeindruckt werden. Erhältlich in vier Ausführungen, die in unterschiedlichen Mengen und Materialdicken eingesetzt werden. Schweizer Wolle: Orthovox und Hestra führen zurzeit Handschuhe mit Swool.

Hauptkomponente ist Schafschurwolle, die mit einem zwölfprozentigen Ingeoanteil, einer zweikomponentigen Faser auf Maisbasis, gemischt und zu einem Fleece aufbereitet wird. Swisswolle verfügt über ein hervorragendes Klima-Management (Wolle erwärmt sich auch bei Nässe) und ist widerstandsfähig gegen Geruchsbelästigung. Die Marke steht auch für eine nachhaltig reine Europaproduktion.

Daunen: Ermöglicht höchste thermische Leistung bei geringstem Eigengewicht. Allerdings trifft es das Geld und erfordert im Alltag einen sorgfältigen Einsatz. Unbehandeltes Daunenmaterial hat im nassen Zustand seine isolierenden Eigenschaften verloren, weshalb ein hochgradig wasserabweisender Oberstoff wie z. B. auch bei wasserabweisender Daunenqualität zwingend erforderlich ist. Daunen-Handschuhe eignen sich besonders für extreme Temperaturen und große Körpergrößen, wenn die Luftfeuchtigkeit einfriert, bevor sie sich entwickelt und die Daunen ihre Stärken ausnutzen.

Um eine Wärmebrücke am Arm zwischen den Handschuhen und der Weste zu vermeiden, ist es am besten, beides zusammen auszuprobieren. Externe Handschuhstiefel können auch während der Fahrt leicht bedient werden. Die schlanken Innenmanschetten gleiten sicher unter die Ärmel der Jacken und bieten besseren Schutz gegen das Eindringen von Regen. Outdoorforschung bietet auch heizbare Handschuhe an. Feinste Seiden-Handschuhe wie Traveler's Tree's Gloves in Seide oder Icebreaker's Ocean Gloves aus Merino-Wolle fügen sich als zusätzliche Schicht unter fast jeden Handys.

Wenn Sie für Feinmotorik - wie z.B. Fotos - aus den starken Tatzen steigen müssen, sorgt der Feinhandschuh dafür, dass Ihre Hände in Ordnung bleiben. Handschuhe: Nicht nur für die Kleinen.... Auch nachrüstbar. Wie groß die Handschuhe sind, hängt vom Handumfang ohne Daumendruck ab.

Detaillierte Angaben zu den Handschuhgrössen für Frauen, Männer und Kleinkinder finden Sie unter dem Bild-Link auf der rechten Seite. Lese-Tipp: So bestimmen Sie die Größe des Handschuhs! Handschuhe dürfen wie Schuhe nicht bügeln. Mit gut anliegenden Schutzhandschuhen, die Spitzen an der Vorderseite leicht anstoßen, können die Hände vollständig gespreizt werden.

Mehr zum Thema