Home Workout übungen

20 Minuten Training und gesunde Ernährung dreimal pro Woche

Diese Übung ist sehr beliebt und wird auch für Crossfit-Trainings verwendet. Ein knackiges Heimtraining, das Sie einfach auf der Couch zu Hause vor dem Fernseher machen können. Die Sophia hat ein tolles Ganzkörpertraining für Sie vorbereitet. Ganzkörper-Heimtraining mit dem Theraband: Das sind die fünf besten Übungen! Der Homeworkout ist wie ein Zirkeltraining aufgebaut.

20 Min. Trainingszeit und drei Mal pro Woche für eine ausgewogene Ernährungsweise.

Der 10. April 2018 - Sie brauchen keinen teueren Turnvertrag oder teures Trainingsgerät, um gesund zu werden und Ihren Organismus zu festigen. Wenn Sie jedoch dreimal pro Woche 20 Minuten einnehmen, um die folgenden fünf Aufgaben richtig und mit Konzentration durchzuführen, werden Sie bereits nach einem ganzen Jahr Ihre ersten Körpererfolge haben.

Dreimal pro Woche 20 Min. - wirklich jeder hat so viel Zeit - und es genügt, den Rumpf zu spannen und zu formen. Doch wer sich stets an eine ausgewogene Kost mit viel Frischobst und viel Frischgemüse hält (mit vermindertem Kohlenhydratverbrauch, s. auch Kohlenhydratarme Ernährung), wird bereits nach einem Monat eine Veränderung im eigenen Organismus verspüren.

Die 5 wirkungsvollsten Aufgaben für Ihr Training zu Haus! Die klassischen Hocken können an jedem Ort gemacht werden - und die Bewegung ist eine der wirkungsvollsten. Vor allem die großen Muskelpartien Bein und Gesäß werden geschult, aber auch die Wirbelsäule und die Bauchmuskeln werden gekräftigt. Es ist die Hassübung vieler Menschen, aber äußerst wirkungsvoll - die klassischen Liegestütze.

Besonders hervorzuheben ist hier die korrekte Ausführung: Hand auf Brusthöhe; Bein, Oberschenkel und Schädel formen eine so gerade wie möglich; körperliche Spannung, nicht fallen lassen oder in die Höhenausdehnung hinein; Armbeugen, bis die Nasepitze beinahe den Erdboden erreicht - wer es am Beginn nicht schafft, kann auf den Knieen anfangen.

Er kombiniert Hocken, Push-ups und Sprünge und ist extrem ergiebig. Eine reibungslose Abwicklung ist entscheidend. Dies stärkt vor allem die Bauchmuskulatur, aber auch eine große Anzahl anderer Muskeln wie z. B. Trizepsmuskulatur, Schultermuskulatur, Brust- und Beinmuskulatur. Der Ellenbogen sollte sich auf Höhe der Schultern bewegen, die Füße werden hüftweit angelegt, dann nach oben drücken und die Anspannung beibehalten.

Nicht nur der Unterkörper wird geschult, sondern auch die Bauchnabel- und Rückentrainer. Achtung: Die Bauchmuskulatur immer spannen und die Brüste aufrichten!

Mehr zum Thema