Horizon Paragon 7e test

Die Ausrüstung eines Laufbands umfasst unter anderem die Motorkraft, die Grösse und den Zustand der Lauffläche.
Die Ausrüstung eines Laufbands umfasst unter anderem die Motorkraft, die Grösse und den Zustand der Lauffläche.
Tretmühlen mit einer hohen Standfestigkeit sind bei intensivem Lauftraining wesentlich sicher. Die Motorkraft, die Art der Laufmatte, die Dämpfer und die Gestellkonstruktion sorgen für einen ruhigen Lauf.
Der Paragon 7E von Horizon Fitnesse verfügt über eine sehr große Lauffläche von 150x50cm, eine exzellente Dämpfung, einen 2,75 HP-starken Motor, eine robuste Stahlrahmen-Konstruktion und eine passportbereite Trainings-Konsole mit einer großen Trainingsprogrammauswahl.
Große Menschen mit einem entsprechend langen Schritt fühlen sich auf der großen Lauffläche des Paragon 7E wohl und geborgen.

Mehr über den "Fit For Fun"-Testsieger (Ausgabe 12/2013) erfahren Sie im ausführlichen Bericht auf Sportgerätetest.de. Vielfältiges und gelenkschonendes Lauftraining mit dem Horizon Fitness Laufband Paragon 7E. 150x50cm Lauffläche und vielen Programmen. Der neue Paragon 7E aus der gleichnamigen Serie wurde vom Rahmen bis zur Elektronik neu entwickelt und verbessert.

Die robusten Rahmen und hochwertigen Komponenten sind einer der Gründe, warum die Paragon-Modelle seit Jahren zu den erfolgreichsten Laufbändern gehören. Vorbild 8-E. 1. Anwendung: Joggen.

Die Ausrüstung eines Laufbands umfasst unter anderem die Motorkraft, die Grösse und den Zustand der Lauffläche.

Die Ausrüstung eines Laufbands umfasst unter anderem die Motorkraft, die Grösse und den Zustand der Lauffläche. Zusatzausstattungen wie Direktwahltaster, Faltmechanismus, Ventilator und Transportwalzen machen Ihr Workout wesentlich angenehmer. Zusätzlich zur Gestellkonstruktion sorgen das Gewicht und die Grösse der Basis für höchste Standfestigkeit. Die Laufbänder sind umso robuster, jeder sie können die Maschine belasten.

Tretmühlen mit einer hohen Standfestigkeit sind bei intensivem Lauftraining wesentlich sicher. Die Motorkraft, die Art der Laufmatte, die Dämpfer und die Gestellkonstruktion sorgen für einen ruhigen Lauf. Eine gute Laufeigenschaft erzeugt nahezu keine Hintergrundgeräusche und erlaubt es so, während des Trainings fernzusehen oder zu musizieren. Für die Dämpfungseigenschaften eines Laufbands sind die Dicke der Laufmatte sowie die Zahl und Güte der Stossdämpfer ausschlaggebend.

Produktangaben

Der Paragon 7E von Horizon Fitnesse verfügt über eine sehr große Lauffläche von 150x50cm, eine exzellente Dämpfung, einen 2,75 HP-starken Motor, eine robuste Stahlrahmen-Konstruktion und eine passportbereite Trainings-Konsole mit einer großen Trainingsprogrammauswahl. Der Paragon 7E hat mit 150x50cm eine sehr große Lauffläche.

Große Menschen mit einem entsprechend langen Schritt fühlen sich auf der großen Lauffläche des Paragon 7E wohl und geborgen. Dennoch sollten Läufer, ob groß oder klein, immer darauf achten, dass ich sie im Mittelbereich der Lauffläche halte. Zusätzlich wird dieser Teil der Lauffläche am besten gedämpft. Mit dem Paragon 7E Variables Dämpfungssystem (VCS) wird dem Läufer ein optimales Dämpfungsverhalten geboten.

Beim Paragon 7E wird der Sicherheitsgurt von einem 3,1 mm dicken orthopädischen Gurt getragen. Der leistungsstarke 2,75 HP (2,02 kW) große Fahrmotor des Paragon 7E wird über eine digitale Steuerung gesteuert. Ab 0,8 km/h kann die Fahrgeschwindigkeit in Stufen von 0,1 km/h bis zur Höchstgeschwindigkeit geregelt werden. Über die Schnelltasten an der Konsole können Sie die Fahrgeschwindigkeit auf 2, 4, 6, 12, 16 oder 20 km/h einstellen.

Mit dem Gradientenmotor des Paragon 7E können Sie den Aufstieg nachbilden. Der Neigungswinkel der Lauffläche kann von 0 bis 12% verändert werden. Im 1%-Schritt oder über Schnellauswahltasten an der Übungskonsole. Der Gradient kann mit den Speedbuttons auf 2, 4, 6, 8, 10 oder 12 % gesetzt werden. Mit den Bedienelementen an den Handläufen des Paragon 7E kann der Benutzer die Fahrgeschwindigkeit und die Schräglage während des Fahrens bequem ändern.

Bei einem Nettogewicht von ca. 109 Kilogramm steht das Gerät am Aufstellort fest. Durch den manuellen Höhenausgleich können Unebenheiten des Bodens ausgeglichen werden. Außerdem werden Vibrationen, die vom Läufer auf das Fahrgestell auf den Oberrahmen (Handläufe und Trainingskonsole) übertragen werden, auf ein Minimum reduziert. Schulungskonsole und -ausrüstungDie Schulungskonsole des Paragon 7E ist dank ihrer ausgezeichneten Struktur selbsterklärend.

Die drei hinterleuchteten LCD-Fenster geben jederzeit Auskunft über das Training. Die 16 Schulungsprogramme ermöglichen dem Anwender eine abwechslungsreiche Gestaltung des Trainings. Der Trainingsimpuls wird durch Änderung der Drehzahl oder Neigung eingestellt. Der Herzschlag kann über Sensorik an den Handläufen oder wahlweise über einen Bauchgurt gemessen werden. Der Paragon 7E ist mit der Lernkonsole für Reisepass ausgestattet.

An das Paragon 7E-Laufband und einen Fernseher kann ein optionaler Pass-Media-Player angeschlossen werden. Echte gefilmte Trainingsspuren können auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Paragon 7E vs. Paragon 7S Auf den ersten Blick sind die beiden Laufbänder nicht unterschiedlich. Der Paragon 7E hat einen um 0,25 HP stärkeren Antrieb.

Paragon 7Es Running Matte ist stärker und dämpfend. Darüber hinaus kann das Paragon 7E bis zu 159 kg im Gegensatz zum Paragon 8S tragen. Horizon Trainingscomputer Horizon Paragon 7E: Anzeigefenster: Alle wesentlichen Daten des Laufbandes werden übersichtlich auf dem LCD-Fenster angezeigt. Schnelle Kontrolle: Über Bedienpulte an den Handläufen können während des Training Geschwindigkeiten und Steigungen kontrolliert werden.

Direktauswahltasten: Mit den Wahltasten auf der Konsole können Sie die gewünschte Drehzahl und Neigung in voreingestellten Schritten wählen. Geschwindigkeiten: 2, 4, 6, 12, 16, 20 km/h und Steigung: 2, 4, 6, 8, 10, 12 %. Ermöglicht die Ablage eines Magazins oder eines Smartphones/Tabletts. Unterstützt und stützt die Laufeinheiten und die Neigung.

Staufach: 2 große Staufächer ermöglichen die Aufbewahrung von Getränken, Riegel oder anderen Dingen. Stromsparmodus: Wenn das Paragon 7E-Laufband nicht verwendet wird, kann der Stromsparmodus eingeschaltet werden. Horizon Fitnesslaufband Paragon 7E: Herzfrequenzgesteuertes Workout (2). Kontrolle der Intensität über Neigung oder Drehzahl möglich. Herzfrequenzmesser Horizon Fitnessgerät Paragon 7E: Handpuls: In die Handläufe des Paragon 7E integrierte Berührungssensoren ermöglichen es Ihnen, Ihre Herzfrequenz während des Gehens zu ermitteln.

Telemetrie: Während des Betriebs ist es in der Regel nicht möglich, die Hände an den Berührungssensoren an den Handläufen zu fassen, um eine permanente Impulsmessung durchzuführen. Horizon Fitnesslaufband Paragon 7E: Montage: Für die Befestigung des Paragon sind nur 3 Schritte erforderlich. Nach oben & Verschieben: Ermöglicht es Ihnen, den Paragon 7E zu bewegen, ohne ihn zu nicken.

Herstellergarantie Horizon Fitnesslaufband Paragon 7E (Home-Bereich): Für Endkunden gelten die allgemeinen rechtlichen Bestimmungen.

von Michaela Herzog