Intelligent Abnehmen

Ernährungsmedizinisch kann dieses Ergebnis nur auf eine Weise erreicht werden: Viele, die abnehmen wollen, schreiben jedoch anstrengende Ernährungsregeln vor und verpflichten sich zur Bewegung.
Auf Abwechslung muss nicht verzichtet werden, wer sich für Nahrungsmittel mit niedriger Dichte entscheidet.
Auf dem Weg dorthin ist viel Geld. Auf den ersten Blick hat er einfach die übliche Mischung aus Gemüsen, Eier, Fleisch, Fetten und 10% Kohlenhydraten auf die übliche "normale Ernährung" mit Broten, Nudeln, zuckerhaltigen Fertiggerichten umgestellt.
Daß er die gleiche Ess-Orgie mit hauptsächlich Kohlenhydraten wiederholt und 7,1 kg, vor allem auf der Baustelle, deren Durchmesser um 9,2cm anstieg.
Die mittelkettigen, gesättigten Säuren, wie sie beispielsweise in Kokosnuss oder Butterschmalz enthalten sind, werden ganz anders umgesetzt als polyungesättigte Fette aus der Sonnenblume, Erdnuss etc.

Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie die richtigen Schlüsse ziehen. Schlankheitskur Kennen Sie den Lavendeltrick? Die Gewichtsreduktionskonzepte für Metzingen und Umgebung. " Intelligentes Abnehmen" mit Ihrem Trainer Gaetano Buera. Schlankheitskur durch Emotionale Intelligenz.

Intelligenter abnehmen

Ernährungsmedizinisch kann dieses Ergebnis nur auf eine Weise erreicht werden: Viele, die abnehmen wollen, schreiben jedoch anstrengende Ernährungsregeln vor und verpflichten sich zur Bewegung. "Wer sich daran gewöhnt, auf die energetische Dichte und den Blutzuckerindex der Einzelnahrung zu achten, findet leicht den Weg aus der Routine in eine neue Gewohnheit."

Auf Abwechslung muss nicht verzichtet werden, wer sich für Nahrungsmittel mit niedriger Dichte entscheidet. Wer auch auf den Blutzuckerindex Acht gibt, behält seinen Zuckerspiegel im Griff und verhindert so einen schnellen nächsten Hungeranfall.

Passform oder Fett: intelligent abnehmen - Kontrolle der Sexualhormone statt Kalorienzählung

Auf dem Weg dorthin ist viel Geld. Auf den ersten Blick hat er einfach die übliche Mischung aus Gemüsen, Eier, Fleisch, Fetten und 10% Kohlenhydraten auf die übliche "normale Ernährung" mit Broten, Nudeln, zuckerhaltigen Fertiggerichten umgestellt..... Letztendlich hatte er trotz einer unveränderten Anzahl von Kalorien 6,5 Kilogramm zugenommen und 7,5 cm zugenommen. Danach aß er mit seiner fetthaltigen Diät 47.000 Kalorien mehr, nahm 1,3 Kilogramm zu und verlor 3 cm Unterleib.

Daß er die gleiche Ess-Orgie mit hauptsächlich Kohlenhydraten wiederholt und 7,1 kg, vor allem auf der Baustelle, deren Durchmesser um 9,2cm anstieg. Außerdem haben die Untersuchungen ergeben, dass das VerhÃ?ltnis von Fetten zu Kohlenhydraten besonders bedeutsam ist. Aber nicht alle Fette sind gleich und nicht alle Kohlehydrate sind gleich.

Die mittelkettigen, gesättigten Säuren, wie sie beispielsweise in Kokosnuss oder Butterschmalz enthalten sind, werden ganz anders umgesetzt als polyungesättigte Fette aus der Sonnenblume, Erdnuss etc. Die mittelkettigen Fette erreichen die Zelle über die Bauchspeicheldrüse und werden dort von den Milben in elektrische Energien (ATP) umgerechnet.

Polyungesättigte Fettsäuren können leicht mit Luftsauerstoff reagiert werden, wobei sich im Organismus Radikale des freien Sauerstoffs ausbilden. Unter den Kohlenhydraten ist Fructose der Hauptverderber. Beispielsweise zeigen MRT-Aufnahmen, dass Glucose und Fructose eine unmittelbare Wirkung auf das Appetit-Zentrum im Gehirn haben, aber im Gegensatz zu Glucose keine Sättigung auslösen.

Weitere Versuche zeigen, dass Rhesusaffen in verschiedenen Ernährungsformen an Hunger und Körpergewicht gewinnen und nur dann Diabetessymptome bekommen, wenn ihnen jeden Tag Fruktosesirup verabreicht wird. Wird ein weiterer Streß hinzugefügt, kommt es im Laufe der Zeit zu einer Entgleisung der Cortisolbilanz, was unter anderem zur Verbrennung von Muskelproteinen anstelle von Fetten führt. Das Wichtigste ist der Verzicht auf Fructose aller Arten - Tischzucker, Limonade, Riegel, Schoko etc.

Zum anderen: Keine polyungesättigten pflanzlichen Öle und Margarinen. Zum einen, weil die meisten davon Verhungerungskuren sind, die noch zu viel Fruchtzucker zugeben.

von Michaela Herzog