Ist Senf Vegan

Senf ist vegan?

Die Veganer sind sowohl die Pflanze als auch ihre Samen. Der Senf ist eine absolute Grundlage für die Herstellung vieler leckerer Marinaden, Dressings und Soßen. Die Zubereitung von Senf ist sehr einfach und lecker! Und wie vegan ist Helas Ketchup? Hausgemachter Senf ist ein tolles Geschenk für alle, die keine Süßigkeiten mögen, und einfach zu machen.

Senf ist vegan?

Der Veganer meidet alle Nahrung tierischer Herkunft. Bei der täglichen Nahrung von Vegetariern hingegen verbleibt die große Auswahl an pflanzlicher Nahrung wie z. B. Gemüsesorten, Früchten, Getreide, Ölen, Nüssen und Sämereien. Es ist jedoch nicht immer leicht zu sagen, ob ein Erzeugnis im herkömmlichen Verkehr vegan ist. Deshalb kommt oft die Fragestellung auf: Ist Senf vegan?

Senf ist vegan? Einige Senfarten beinhalten Inhaltsstoffe tierischer Herkunft oder können während des Produktionsprozesses mit Substanzen tierischer Herkunft in Berührung kommen. Gewöhnlicher brauner oder gelber Senf sollte jedoch in der Regel nur aus Senfsamen, Weinessig, Wasser, Kochsalz und Kräutern sein. Obwohl es Xanthan als Verdicker beinhaltet, ist Senf immer noch vegan!

Und was ist Senf? Senf wurde noch in der Bronzenzeit (um 1800 v. Chr.) als Gewürz benutzt. In diesem Land kennt man hauptsächlich die braunen und weißen (oder gelben) Senfkerne. Bräunlicher Senf ist spitzer und wird hauptsächlich zu Dijon-Senf verarbeit. Senfkerne entwickeln ihre Leuchtkraft erst, wenn sie mit Flüssigkeiten (Wasser und Essig) in Berührung kommen.

Andere Inhaltsstoffe sind z. B. Curcuma, Kren, Dill o. Ester. Welcher Senf kann nicht vegan sein? Süße Senf- oder Honig-Senf-Dressings beinhalten in der Regel Bienenhonig, der von vielen Vegetariern abgetan wird. Auch wenn im Enderzeugnis keine eindeutigen Inhaltsstoffe tierischer Herkunft zu finden sind, können, wie bereits gesagt, Inhaltsstoffe tierischer Herkunft für den Produktionsprozess eingesetzt werden.

Enthält die Liste der Zutaten den Ausdruck "natürliche Aromen", kann man nicht sagen, ob sie vegan sind oder nicht. Welcher Senf ist für Vegetarierinnen und Vegetarier gut verträglich? Senf und Senf-Spezialitäten gibt es viele. Aber nicht alle können als vegan bezeichnet werden. Allerdings beschwören viele Vegetarier, dass es sich bei Bautzners Senf, Kühne-Senf, Maille-Dijon-Senf und jedem Thomy-Senf (außer Thomy-Dijon-Senf) um veganen Senf handelt.

Wer keinen Senf mit Zusätzen aus dem Lebensmittelmarkt erwerben möchte, kann die köstliche Würze selbst herstellen. Ingredienzien für ein Glas: Vorbereitung: 1. Senfsamen 6 Std. in reichlich klarem Nass einlegen. Danach ablassen, mit klarem Wasser spülen und abgiessen. Gelbwurz, Sirup und Ahornsalz dazugeben und in Senf verwandeln.

Den Senf in ein luftdichtes Gefäß geben und eine ganze Weile im Kühlraum einweichen. Der hausgemachte Senf kann bis zu einem halben Jahr lang im Kühlraum aufbewahrt werden.

Mehr zum Thema