Japanische Ernährung

Da es sich bei den Japanern um einen Schärengarten handelt, spielt die Ernährung mit Fischen und Meeresfrüchten eine große Bedeutung.
Seit etwa 2000 Jahren wird in Japans Landwirtschaft Rice kultiviert, dessen kurze Kornform schon immer vorgezogen wurde.
Miso-Suppen beinhalten oft Gemüsesuppen oder Tofus. Das eingelegte GemÃ?se (Tsukemono), das vor allem im Winter zu uns kam, spÃ.
Fische und Meerestiere werden in Japans Küche sehr oft verzehrt, und Frischfisch wird am besten pur verzehrt.
Etwa seit 1400 unserer Zeit wird Rice gegessen. Weltkrieges bis in die 60er Jahre war dieses Rindfleisch die bedeutendste Eiweißquelle für die japanische Wirtschaft und sorgte für eine angemessene Ernährung der Menschen.

Die Grundnahrungsmittel der japanischen Küche sind Reis, der die Grundlage fast jeder Mahlzeit in Japan ist. Im Japanischen werden die Reispflanze ine (稲 oder 禾) und der ungekochte Reis kome (米) genannt. Japanische Küche gilt als sehr fettarm und eine der gesündesten Küchen überhaupt. Haben Sie jemals von der japanischen Diät zum Abnehmen gehört? Traditionelle japanische Küche gilt als sehr fettarm, aber eine der gesündesten Küchen überhaupt.

Japansische Küche

Da es sich bei den Japanern um einen Schärengarten handelt, spielt die Ernährung mit Fischen und Meeresfrüchten eine große Bedeutung. In der japanischen Gastronomie gibt es eine gewisse Übereinstimmung mit der ostasiatischen Kochkunst; der wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist der viel wirtschaftlichere Umgang mit Ölen und Kräutern. Schon seit der Edo-Periode (1603-1868) haben die Japans drei bis fünf Mal am Tag gegessen.

Seit etwa 2000 Jahren wird in Japans Landwirtschaft Rice kultiviert, dessen kurze Kornform schon immer vorgezogen wurde. Der importierte oder importierte Reise wird als minderwertiger als der einheimische Reise betrachtet. Heute ist der Reise das bedeutendste Lebensmittel für die ganze Population, wurde aber einst durch Hülsenfrüchte und Süsskartoffeln ( "Katemeshi") vervollständigt und war für die schlichte ländliche Population in purer Präsentation nicht alltägliche Nahrung, sondern Festessen.

Miso-Suppen beinhalten oft Gemüsesuppen oder Tofus. Das eingelegte GemÃ?se (Tsukemono), das vor allem im Winter zu uns kam, spÃ?lt eine zentrale Funktion. Grundlage einer vollen Ernährung - also kein Snack - ist heute immer nur noch der Milchreis. Hierzu werden z.B. gegrillte Fische oder Schweinebraten zubereitet.

Fische und Meerestiere werden in Japans Küche sehr oft verzehrt, und Frischfisch wird am besten pur verzehrt. Der rohe Zierfisch wird seit der Edo-Zeit als Shashimi mit einer Soße und Waschbrett aufbereitet. Oft ist es eine schlichte Sojasoße, in der Gastronomie wird sie mit etwas Süßem veredelt. Urspruenglich war es eine Methode der Konservierung; der rohe Fische wurde eingesalzen und in fermentiertem Reiskorn verpackt.

Etwa seit 1400 unserer Zeit wird Rice gegessen. Weltkrieges bis in die 60er Jahre war dieses Rindfleisch die bedeutendste Eiweißquelle für die japanische Wirtschaft und sorgte für eine angemessene Ernährung der Menschen. Die japanische Bezeichnung www. org bezieht sich auf eine Speise aus unterschiedlichen Bestandteilen, die in einer kleinen Schachtel, meist aus lackierten Hölzern, angeordnet ist.

In der Regel werden in separaten Kammern Reiskörner, Essiggemüse, gekochtes Obst und Meeresfrüchte sowie Fische oder Fleischerzeugnisse zubereitet. Das war die japanische Art einer Mittagspause. Die japanische Variante des indianischen Currys und, was die Popularität betrifft, das Pendant zu Spagetti Bologneses. Das wichtigste Getränk in der japanischen Küche sind die Teesorten Tea and Sake.

In dieser Zeit entstand die japanische Teefeier. Der Grüntee ist heute das beliebteste Getränk in ganz Europa, obwohl der schwarze Schwarztee in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts kurzzeitig in Mode war. Ähnlich wie für Reise hat auch für japanische Verhältnisse ein wichtiger Symbolwert. Spezialgläser und Serviergefässe für die Zubereitung von Fleisch und Wurst und ein spezielles Trinketikett.

von Michaela Herzog