Joggen Atmung

Jogging für Anfänger - richtig atmen beim Joggen

Doch was ist die richtige Atemtechnik und worauf sollte man beim Lauftraining achten? Willst du mit dem Joggen anfangen? Das richtige Atmen beim Joggen ist besonders für Anfänger ein Problem. Zur Beantwortung dieser Frage ist es wichtig zu wissen, dass Ihre Atmung durch das sogenannte vegetative Nervensystem gesteuert wird. Laufanfänger sind unsicher und möchten wissen, wie es mit "richtiger" Atmung beim Joggen funktioniert.

Jogging für Einsteiger - richtig atmen beim Joggen

Es wird viel über das Atmen beim Gehen berichtet. Doch was ist die richtige Atmungstechnik und was sollte man beim Training beachten? Viele, die Joggen erlernen wollen, orientieren sich zunächst über das richtige Training und vor allem über die Atmung beim Joggen. Die Schwierigkeit beim Atmen ist jedoch, dass das Atmen ein intuitives und automatisches Verfahren ist.

Atmen beim Joggen ist gut, kann aber auch schwierig sein. Grundsätzlich ist bewusstes Atmen so etwas wie: "Denken Sie nicht an einen kleinen schwarzen Elefanten". Es ist ähnlich mit der Atmung beim Gehen. Jeder, der bewußt eine gewisse Atmungstechnik anwenden will, riskiert, sich zu verengen und den Takt zu brechen.

Es gibt jedoch einige grundlegende, lebenswichtige Vorschriften beim Atmen. Beim Joggen richtig atmen, aber was bedeutet das? Es gibt keine richtige Atmungstechnik beim Joggen. Das Atmen ist zu sehr von vielen unterschiedlichen Parametern abhaengig. Beim Einatmen eines Anfängers mit mittlerer Kondition durch die Schnauze fließt etwa ein halber ltr Frischluft in die Lungen.

Worauf muss ich achten, um beim Joggen richtig atmen zu können? Bei allen Unterschieden gibt es noch ein paar grundlegende Spielregeln, die das Joggen für Einsteiger einfacher machen. Man sollte diese Vorschriften jedoch einhalten, sich aber nicht zu sehr auf sie beschränken, sonst werden die Vorschriften der Atmung rasch zu "blauen Elefanten".

Viele Laufanfänger empfehlen die 3-Stufen-Regel, nach der man drei Stufen einatmen und drei Stufen lang atmen sollte. Man kann diese Regeln ausprobieren, aber die meisten Einsteiger sind verwirrt, wenn sie beginnen, ihre Stufen zu zaehlen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es schwierig ist, einen eigenen Laufrhythmus zu haben.

Einsteiger, die Joggen erlernen wollen, sollten ganz allmählich anfangen. Das Atmen durch den Maul führen rasch zu einer Trockenheit des Halses und können im Sommer sehr unbequem sein. Bei einer natürlichen Atmungstechnik ist das Atmen viel wichtiger als das Atmen. Die korrekte Inhalation erfolgt dann von selbst. Eine gründliche Ausatmung beugt einer komprimierten Atmung vor und die Wahrscheinlichkeit von Seitennähten ist geringer.

Einsteiger sollten es schonen. Wer außer Puste kommt, läuft definitiv zu flott. Gerade am Beginn steht die Faustregel, dass man nur so rasch rennen sollte, dass man noch gut reden kann. Zu einem späteren Zeitpunkt trifft diese Regelung jedoch nur zu, wenn Sie ausschliesslich im Fitness-Bereich mitlaufen.

Mehr zum Thema