Joghurt Diät

Abnehmen mit der Joghurt Diät

Joghurt ist nicht nur leicht und lecker, sondern auch preiswert. Das macht diese Diät besonders reizvoll, denn im Vergleich zu anderen Methoden nimmt der Patient preiswert und effektiv ab. Joghurt - leicht, lecker und gesund Joghurt gibt es, wie viele andere Milchprodukte auch, in verschiedenen Fettstufen. Allerdings hat selbst ein 3,5% Joghurt gerade mal 110 Kalorien. Wer also eine Joghurt Diät macht, der muss nicht die niedrigste Fettstufe wählen.

Naturjoghurt hat ca. 6 Gramm Fett, wodurch dieses Lebensmittel ideal für eine Diät ist.

Diäten im Vergleich

Joghurt enthält auch keine Ballaststoffe und sättigt daher nicht lange. Deswegen kommen noch verschiedene Früchte, Gemüsesorten und auch Weizenkleie mit auf den Speiseplan. Insgesamt wird jede Mahlzeit durch zwei bis drei Naturjoghurts á 150 Gramm ersetzt. So wird der Körper regelmäßig über den Tag verteilt mit Nährstoffen versorgt, und das Hungergefühl bleibt weitestgehend aus.

Joghurt-Diät
1/1

Joghurt ist nicht nur leicht und lecker, sondern auch preiswert.

Fruchtig oder herzhaft abnehmen

Beste Diät Tipps für das Abnehmen mit Joghurt sind zusätzliche Beigaben wie Obst und Salat. Gerade Beeren, Weintrauben und Erdbeeren eignen sich ideal, um die Mahlzeiten bei der Joghurt Diät zu versüßen. Aber auch Bananen, Äpfel und exotische Früchte sind ebenso geeignet.

Wer es jedoch etwas herzhafter mag, der verzichtet auf die Früchte, und nimmt stattdessen Schlangengurke, Möhren oder andere Salat- und Gemüsesorten, um sich die Joghurt Diät so schmackhaft wie möglich zu machen.

Ballaststoffe werden dem Körper durch Weizenkleie zugeführt, die in kleinen Mengen ganz einfach untergemischt werden kann. So kann zum Beispiel das Frühstück mit süßen Früchten zubereitet werden, die Mittagsmahlzeit dafür mit etwas herzhaftem Salat und Gemüse.

So verbrennen die Fettreserven

Die fettarme Diät macht es möglich, dass Patienten in der Regel so viel davon essen können, wie sie möchten. Joghurt macht nicht dick, schmeckt lecker und enthält zudem wichtiges Eiweiß. Um das Eiweiß im Joghurt umzuwandeln, benötigt der Körper viel Energie. Diese holt er sich aus den Fettreserven und kleinen Polstern, sodass der Körper beginnt, dieses Fett zu verbrennen.

Während der Körper zu Beginn nur Wasser verliert, nehmen nach und nach auch die Fettreserven ab. Dies ist ähnlich wie bei der Spargel Diät oder der Kirsch Diät, denn immer dann, wenn dem Körper bestimmte Stoffe entzogen werden, wird zuerst eingelagertes Wasser und im Anschluss daran Fett verbraucht.

Der Jo-Jo-Effekt

Damit der Jo-Jo-Effekt ausbleibt, sollte die Diät nicht von heute auf morgen beendet werden. Besser ist es, wenn zu einem späteren Zeitpunkt noch zwei Mahlzeiten ersetzt, und auch nach Monaten noch mindestens eine Mahlzeit ersetzt wird. In der letzten Abnehmphase kann es Sinn machen, das Abendbrot durch die Joghurt Diät zu ersetzen, denn während der Nacht kann der Körper am besten arbeiten und hat einen ausgeglichenen Stoffwechsel.

Mehr zum Thema