Kaffee Diät

Für Kaffeeliebhaber: Die Diät mit Kaffee

Die Kaffeediät schlägt alle Ernährungsrichtlinien zum Thema Kaffeegenuss in den Wind. Endlich ist die empfohlene Menge des Heißgetränks nicht mehr auf nur vier Tassen am Tag begrenzt, sondern soll in größeren Mengen die Fettverbrennung erhöhen. Neben der gesteigerten Fettverbrennung soll das Koffein im Getränk zudem das Sättigungsgefühl mindern, wodurch automatisch die tägliche Kalorienaufnahme verringert wird. Diese Fastenkur soll besonders für diejenigen geeignet sein, die den Tag auch problemlos ohne die koffeinhaltige Flüssigkeit beginnen können. Die, die morgens auf keinen Fall auf ihren Kaffee verzichten können, sollten statt dieser Abnehmkur hingegen lieber auf andere Programme wie die Diät nach Pape oder die Flohsamendiät setzen.

Denn bei ihnen würde der Kaffee nicht die gewünschte Wirkung bringen, da der Körper sich bei einem dauerhaften Konsum bereits zu sehr daran gewöhnt hat, als dass das Getränk den positiven Effekt des Gewichtsverlusts herbeiführen könnte.

Unbegrenzt Kaffee erlaubt

Diäten im Vergleich

Wer dieses Abnehmprogramm durchführen möchte, freut sich als bekennnender Kaffeeliebhaber sicher zunächst einmal über den unbegrenzt erlaubten Genuss. Denn das koffeinhaltige Getränk darf nicht nur mehrmals am Tag getrunken werden, es soll es sogar. Allerdings sind auch hier ein paar Einschränkungen gegeben, nach denen der erste Kaffee am Morgen erst nach einem richtigen Frühstück getrunken werden sollte. Danach sollte aber zwischen den Hauptmahlzeiten regelmäßig eine Tasse des anregenden Getränks zu sich genommen werden, denn auf diese Weise soll das Hungergefühl gesenkt werden und die Zwischenmahlzeiten ganz einfach gestrichen werden. Zudem sollte auch bei aufkommenden Hungergefühlen direkt zur Tasse gegriffen werden, da dieses hierdurch direkt im Keim erstickt werden soll.

Kaffee-Diät
1/1

Dazu, in welcher Form der Kaffee während dieser Schlankheitskur getrunken werden sollte, gibt es unterschiedliche Meinungen.

Dazu, in welcher Form der Kaffee während dieser Schlankheitskur getrunken werden sollte, gibt es unterschiedliche Meinungen. Bei einigen Empfehlungen sind sämtliche Kaffeesorten und -varianten erlaubt, wobei unter anderem auch der kalorienreiche Cappuccino zum Einsatz kommen darf. Auf der anderen Seite finden sich wiederum nur Empfehlungen zu Kaffee ohne Zucker und Milch, da das Getränk dann keine Kalorien enthält und damit dem Abnehmvorhaben deutlich entgegenkommt. Umstritten ist dagegen ein spezieller Diät-Kaffee, der die Gewichtsabnahme noch besser unterstützen soll. Welcher Empfehlung auch immer für den eigenen Zweck gefolgt wird, die positiven Auswirkungen dieser Diätvariante werden in allen Fällen dem in erhöhten Mengen zugeführten Koffein zugeschrieben.

Wirkt die Kaffee-Diät?

Nach der Kakao-, der Erdbeer- oder der Steak-Diät war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis auch für den beliebten Kaffee eine eigene Diätvariante entwickelt werden würde. Eine Erhöhung der Fettverbrennung durch Kaffeegenuss konnte nicht nachgewiesen werden, allerdings kann das Trinken einer Tasse tatsächlich kurzfristig aufkommende Hungergefühle unterdrücken. Dies ist jedoch der Tatsache geschuldet, dass der Magen gefüllt wird und deswegen ein Sättigungssignal an das Gehirn schickt. Allerdings kann der gleiche Effekt auch mit einem Glas Wasser oder jedem anderen Getränk erzeugt werden.

Der unbegrenzte Konsum des koffeinhaltigen Getränks ist hingegen möglicherweise sogar als gefährlich einzustufen. Denn Koffein in größeren Mengen kann sich ungünstig auf die Herztätigkeit auswirken, so kann es beispielsweise zu Herzrhythmusstörungen kommen. Wenn Sie zuviel Koffein aufgenommen haben, merken Sie das häufig an Symptomen wie Kopfschmerzen, Muskelzittern und Schwindel. Bleiben Sie daher lieber bei der empfohlenen Menge von maximal 4 Tassen am Tag und stellen Sie Ihre Ernährung um. Der Gedanke an ein Wundermittel zum Abnehmen beherrscht schon lange alle Abnehmwilligen, doch gefunden wurde bisher noch keines - auch nicht im Kaffee.

Mehr zum Thema