Kalorienarme Suppen

Abnehmende Suppen

Eintöpfe und Suppen: Jetzt auf den Löffel geben: Suppe voll! Schlanke kalorienarme Suppe für die kalte Jahreszeit: Winterspeck hat keine Chance! Erleben Sie unsere leichten & kalorienarmen Suppenrezepte mit Käse! Die Suppen sind nicht nur im Winter eine ideale Mahlzeit, um sich vor der Kälte zu schützen und sich von innen aufzuwärmen. Kalorienarme Suppen sind auch ideal als Teil einer Diät zur Unterstützung der Gewichtsabnahme und sind eine echte Geheimwaffe im Kampf gegen Kilos.

Schlankheitskur Suppen

Kochlöffel für Kochlöffel ein Genuss: warme Suppen für kühle Tage. Mit kalten Suppen für warme Tage. Am besten, jedes Suppenrezept hat weniger als 200Kalorien. Die Suppen basieren auf Tomaten, Pfeffer und Broccoli. Grundlage jeder Suppe: Gemüsebouillon. Viele Suppen können mit einer Low-Carb-Diät kombiniert werden - wenn Sie das Gebäck weglassen.

Kalorienarmer Suppengenuss mit vollwertigem Gaumen! Frühlingszwiebeln säubern. Die Knoblauchzehe abziehen und zerkleinern. Frühlingszwiebelringe und Zwiebelknoblauch darin 2-3 Min. braten, dann unterrühren. Tomatensauce 1-2 Min. schwitzen, mit Bouillon und Tomate abgelöscht. Salzen, pfeffern, mit etwas Staub, Paprikapulver und etwas Staub abschmecken und zudecken.

Man wäscht die Zucchinis, reinigt sie, halbiert sie der Länge nach und schneidet sie in Stücken. Tomatensauce abwaschen und in Viertel teilen. Zucchinis darin ca. 5 Min. bräunen. Die Gemüsesorten mit etwas Peperoni und etwas Wasser nachwürzen. Die Thymianblätter von 3 Stängeln klein würfeln. Die gehackte Thymianmasse in die Brühe einrühren, pürieren und nachwürzen.

In Schüsseln anordnen und das Obst in der Hälfte ausbreiten. In gesalzenem oder gesalzenem Salzwasser ca. 5 Min. aufkochen. Die Äpfel putzen, vierteln, entsteinen und hacken. Die Ingwerblätter abziehen und abreiben. Püree Erbse, Ginger, Apfel, Saft und 250 ml Saft. Nach Belieben mit etwas Peperoni und etwas Kochsalz würzen.

Streuen Sie die Suppen auf 4 Glas. Die geschlagene Creme hinzufügen, mit Paprika bestreuen und mit Äpfeln anrichten. Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. 1. Blütenkohl säubern und in kleine Stücke zerschneiden. Die Zwiebel in der Pfanne 2-3 Min. braten. Blütenkohl und Bouillon dazugeben, ca. 20 Min. dünsten. Zuerst wird die Bouillon püriert. Rahm hinzufügen, zum Kochen bringen, mit Speisesalz, Paprika und Muskatnuss nach Belieben nachwürzen.

In 4 Schalen anordnen, den Forellen-Kaviar darauf streuen und mit Käse bestreuen. Tomatensauce säubern, reinigen und zerkleinern. Zwiebeln abziehen und in kleine Würfel schneiden. 2. Apfelschalen, Kerne herausnehmen und das Fleisch in kleine Stücke zerschneiden. Die Zwiebeln und den Apfel darin ca. 2 Min. braten. Tomate und Sirup dazugeben, ca. 3 Min. dünsten.

Das Ganze mit Bouillon abschmecken und ca. 15 Min. zudecken. Schnitzel putzen, abtupfen und in Rollen teilen. Die Knödel 3-4 Min. lang anbraten, dabei umdrehen. Man wäscht den Origano, schüttelt ihn und hackt die Blätter von 6 Stängeln. Fügen Sie bis auf 1 Esslöffel QuimiQ zur Suppeneinlage hinzu.

Suppen einpürieren, mit etwas Paprikapulver, etwas Gemüse, etwas Gemüse und etwas Gemüse einkochen. Suppen und Knödel in Schüsseln arrangieren, mit dem restlichen Origano und QuimiQ ausgarnieren. Drehen Sie 4 kleine Suppenlöffel oder 4 Becher mit einem Rundboden auf den Rücken und ölen Sie die Außenseite leicht ein. Die Mangoldstücke der Reihe nach reinigen, auswaschen, in zwei Hälften teilen und in Stücke zerschneiden.

Wasche 2 Limonen. Die 2 Linden abziehen, damit die weisse Schale komplett abgetragen wird. In einer Pfanne das Olivenöl erwärmen und den darin gebratenen Mangold darin anbraten, mit Bouillon und Limonensaft abbraten. Die Bouillon ca. 5 Min. kochen lässt. Petersilien putzen, trocknen und die Blätter entfernen. In kleinen Schüsseln arrangieren, mit Limonenscheiben, Petersilien, Mandeln und Karamellrost auslegen.

Die Zwiebeln pellen und hacken. Spargeln abspülen und die holzigen Spitzen abtrennen. Zuckererbsen reinigen und bis auf 4 Stücke in kleine Stücke zerschneiden. Die Zwiebeln darin ca. 6 Min. braten. Dämpfen Sie die restlichen 3 Min. des Spargels. Zum Kochen bringen und ca. 10 Min. kochen, bis der Spargeln und die Zuckererbsen zart sind.

Die Erdbeere säubern, reinigen und hälftig machen. Mit einem Stabmixer die Brühe zerkleinern. Sahne einrühren, Brühe mit Speisesalz, Paprika, Zucker und Zitrone würzen. Mit frittiertem Obst, Beeren, Erdbeeren u. Kräutern ausgarnieren. Die Zwiebeln pellen und hacken. Die Ingwerblätter abziehen und abreiben. Die Karotten abziehen und in kleine Stückchen zerschneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl erwärmen, die Zwiebeln darin anbraten, Karotten und Ingwer dazugeben und kurz anbraten. In 500 ml lauwarmem Salzwasser abschrecken und ca. 20 Min. kochend kochend aufkochen. Mangofleisch aus dem Kern herausschneiden, abziehen und würfeln. Den halben Teig in die Brühe einrühren und mit einem Mixer zerkleinern.

Die Chilischote dazugeben, mit etwas Pfeffer würzen und erneut abkochen. Sojacreme mit etwas Kochsalz würzen und mit einem Schneebesen aufgeschäumt werden. Man kann die Suppen auch kühl servieren. Die Schalotten abziehen und klein schneiden. Würzen Sie mit Pfeffer, Cayenne pfeffer und Zitrone. Petersilien putzen und abtrocknen. Zupfen Sie die Blättchen und schneiden Sie sie zerkleinert.

In 4 Gläsern Brühe einfüllen, mit Petersilien und Pfeffer ausstreuen. Zwiebeln und Zwiebeln abziehen und zerkleinern. Kartoffeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln, Bärlauch und Kartoffelstückchen darin ca. 4min anbraten. Die Brühe mit Brühe abschmecken, zum Kochen bringen und ca. 15 Min. dünsten. In einer Bratpfanne 2 Esslöffel Butterschmalz erwärmen und die Würfel darin ca. 5 Min. unter ständigem Rühren braten.

Salzen und pfeffern. Blattspinat und Sauerklee auswählen, abwaschen, trocknen, bis auf etwas zum Streuen und Verzieren, zerkleinern. Blattspinat und Fuchs in die Bouillon einrühren, zum Kochen bringen und ca. 2 Min. dünsten. Suppen einpürieren, mit etwas Speisesalz und Muskatnuss nach Geschmack zubereiten. Suppen anordnen und mit Brotwürfeln, Fuchs und Blattspinat beträufeln.

Frühlingszwiebeln reinigen, auswaschen und diagonal in kleine Stücke zerschneiden. Frühlingszwiebelringe in heißem Speck ca. 3 Min. schmoren, außer etwas zum Anrichten. Entgasen mit Tomate und Bouillon, zum Kochen bringen und 15-20 Min. dünsten. Suppen mit Speisesalz, Paprika und Zuckern würzen. Sahne in Streifen unter die Suppenmasse heben.

Die Zwiebeln säubern, kreuzweise in zwei Hälften schneiden und die geschnittenen Flächen in einer Bratpfanne ohne Frittierfett ca. 3min anrösten. Reinigen oder abschälen, abwaschen und, mit Ausnahme von 1/4 Lauch und Karotte, in grobe Stücke schneiden. Die Tomaten abwaschen und in zwei Hälften schneiden. Zum Kochen bringen Sie 2 l des Wassers, fügen Sie das Gemüse, die Zwiebeln und die Tomaten hinzu. Salzen, mit Lorbeeren und Gewürznelken nachwürzen.

Aufkochen und ca. 30 Min. kochen lassen. Zwei Esslöffel des Mehls, Ei, 1 Messerspitze des Salzes, Keule und ca. 2 Esslöffel lauwarmem Salzwasser zu einem geschmeidigen Teppich mischen. Die Ingwerwürfel putzen und in feine Streifen geschnitten. Die Zitronenschale warm abwaschen, trocknen und mit einem Schäler fein aufschneiden.

In die Suppe die letzte 10 Min. unterrühren. Die Erbsen aus der Pfanne nehmen und säubern. Aufkochen lassen und darin zubereitetes Obst und Gemuese ca. 5 Min. kochen. Die Suppe mit etwas Kochsalz würzen. Die Kürbisse werden gewaschen, halbiert, entkernt und gehackt. Frühlingszwiebel abziehen und hacken. In einer Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Röstzwiebeln 5 Min. braten.

Fügen Sie die Kürbisse und das Curry-Pulver hinzu und kochen Sie 5 Min. weiter. Die Bouillon und 1 Esslöffel Sauerrahm dazugeben und ca. 25 Min. abgedeckt unter ständigem Umrühren kochen. Den Kürbiskern darin 1-2 Min. braten, dann ausnehmen. Petersilien putzen, trocknen und die Blätter zerkleinern. Wenn die Kürbisse geschmeidig sind, Püree die Suppen.

Würzen Sie mit etwas Zitrone, etwas Peperoni und Saft. Die Brühe in kleine Schüsseln teilen. Mit 2 Teelöffel kleine Knödel aus der sauren Sahne schneiden und zur Brühe beigeben. Man bestreut sie mit Petersilien und dem Kürbiskern und serviert sie augenblicklich. Zwiebeln abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Krabben bis auf die Schwanzflosse abziehen und den Verdauungstrakt abstreifen. Die Krabben putzen und abtupfen.

Frühlingszwiebel putzen, trocknen lassen und diagonal in 3 Stück (2-3 Zentimeter lang) aufschneiden. In einem kleinen Gefäß das Olivenöl erwärmen und den Krabbenspieß 4-5 Min. anbraten. Entnehmen, salzen und erwärmen. Tomate und Weinessig zugeben und ca. 4 Min. dünsten. Salzen und pfeffern.

Mit einem Stabmixer die Brühe pürieren und in einen Suppentopf einlegen. Den Kohlkopf säubern und vom Stiel abschneiden. Paprikaschoten säubern, reinigen, auswaschen und in Stücke zerschneiden. Lauch säubern, in Stücke geschnitten, abspülen. Stangensellerie säubern, reinigen und in Stücke zerschneiden. Karotten pellen, reinigen und in Spalten aufschneiden. Paprikaschoten, Stangensellerie und Karotten ca. 4min dünsten.

Kraut, Lauch, Laurel und Wachholder zugeben, zum Kochen bringen und ca. 20 Min. dünsten. Den Tomatensalat putzen und die Hälfte der Tomate einwaschen. Petersilien putzen, trocknen, Blätter von den Stängeln pflücken und zerkleinern. Etwa 4 Min. vor Ende der Kochzeit die Tomate in die Soße einlegen. Brühe mit Kochsalz und Paprika würzen. Suppen anordnen und mit Petersilien bestäuben.

Tomatensauce abwaschen und zerkleinern. Paprikaschoten säubern, reinigen und in kleine Stücke hacken. Zwiebeln abziehen und hacken. Zwiebeln, Paprikaschoten und Tomatenstücke darin kurz anbraten. 1 l lauwarmes Salzwasser zugeben, die Bouillon unterrühren, zum Kochen bringen und ca. 10 mischen. Die Marillen werden gewaschen, halbiert und die Steinchen entfernt. Die Blätter von den Stängeln abzupfen und in Stücke geschnitten, bis auf etwas zum Anrichten.

Binde es an die Brühe. Die Chilischote abwaschen, reinigen und in kleine Stücke zerschneiden. Die Marillen in die Brühe einlegen. Würzen Sie mit Pfeffer, Paprika, Honig u. Eßig. Suppen arrangieren, mit etwas Basisöl beträufeln und ausgarnieren. Lauchzwiebel und Bärlauch abziehen, zerkleinern. Die Pilze reinigen, sauber machen und in Streifen aufschneiden. Die Knoblauchzehen und Knoblauchzwiebeln im Frittierfett ca. 5min anbraten.

Die getrockneten Champignons, Lorbeerblätter, Wachholder und Paprika dazugeben und mitkochen. Etwa 30 Min. dünsten. Karotten und Staudensellerie pellen, abwaschen und in kleine Würfel schneiden. Lauch säubern, abwaschen und zerkleinern. Die Bouillon durch ein feines Loch schütten, mit etwas Wasser, etwas Öl, etwas Zucker, etwas Wasser, etwas Salz und Sherry abschmecken. Petersilien abwaschen, trocknen lassen, die Blätter abhacken und klein schneiden, bis auf einige wenige zum Anrichten.

Die gewürfelten Gemüse- und Pilzwürfel in die Bouillon füllen und 4-5 Min. dünsten. Suppen in Bechern anordnen, mit Petersilien bestäuben und ausgarnieren. Zwiebel und Zwiebel in kleine Stücke zerkleinern. Die Paprikaschoten säubern, auswaschen und in kleine Stücke zerkleinern. Die Chilischoten säubern und in schmale Streifen zerschneiden. Biere, Brühen, Zwiebeln, Kräuter, Paprikaschoten und Chilischoten zum Kochen bringen und ca. 5 Min. dünsten.

Coriander putzen, trocknen, Blätter von den Stängeln pflücken. In einem Universalhäcksler mit Ausnahme von etwas zum Verzieren den Weinessig und den Coriander pürieren. 2. Fügen Sie die Sojabohnen und den Coriander zur Brühe hinzu, bringen Sie sie zum Kochen und kochen Sie sie ca. 10 Min. lang. Nach Belieben mit Pfeffer, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprika und Zitronensaft nachwürzen. Die Zwiebeln abziehen und klein schneiden.

Reinigen und reinigen Sie die Steinpilze. Die Eierschwämme reinigen und gut auswaschen, am besten 2 mal, abgiessen. Den Champignon mit etwas Peperoni und etwas Wasser abschmecken und mit etwas Staub bestreuen. Mit Bouillon unter ständigem Herumrühren und ca. 10 Min. aufkochen. In der Zwischenzeit Petersilien abwaschen, trocknen und die Blätter zerkleinern.

Die Champignons darin ca. 3 Min. braten. Die Creme und Petersilien in die Brühe einrühren, zum Kochen bringen und mit etwas Speisesalz und Paprika nachwürzen. Mit den gebratenen Champignons in der Hälfte bestreichen und mit Petersilienblättern ausgarnieren. Fensterrahmen reinigen, säubern und in Scheiben geschnitten. Karotten der Länge nach reinigen, abziehen und häuten.

Frühlingszwiebeln säubern. Karotten und Fenchel darin 1-2 Min. schwitzen. Das Ganze mit Bouillon abkochen. Etwa 20 Min. kochen lässt. Paprikapulver hälftig reinigen und auswaschen. Reinigen Sie die Zucchinis, und reinigen Sie sie. Reinigen, säubern, vierteilen und säen. Etwa 10 Min. vor Ende der Kochzeit Zutaten wie z. B. Pfeffer und Kürbis in die Soße einlegen.

Nach weiteren 5 Min. Tomate und Frühlingszwiebeln beigeben. Suppen in Teller füllen und je 1 Teelöffel Pestos anrühren. Karotten und Erdäpfel putzen und putzen und in gleich große Stücke zerkleinern. Die Gemüsebouillon zum Kochen bringen. Die Gemüsesorten hinzugeben, nochmals zum Kochen bringen und ca. 15 Min. dünsten. Gewürzkräuter putzen, abtrocknen.

Mit einem Stabmixer die Gewürze in die Bouillon einrühren. Salzen und pfeffern. Suppen arrangieren und mit Schnittlauch bestreuen.

Mehr zum Thema