Kalorienbedarf Mann

Kalorien-Tagesbedarf für Männer ausrechnen

Der Kalorienbedarf von Mann und Frau unterscheidet sich deutlich voneinander. Die Gründe dafür liegen vor allem im unterschiedlichen Körperbau der beiden Geschlechter. So verfügt der männliche Körper von Natur aus über einen höheren Muskelanteil, während beim weiblichen Körper die Fettdepots größer sind. Zum Vergleich: Der Körperfettanteil einer gesunden Frau beträgt zwischen 20 und 30 Prozent. Bei einem gesunden Mann liegt der Körperfettanteil dagegen nur zwischen 12 und 20 Prozent.

Für den höheren Kalorienbedarf sorgt beim Mann in erster Linie die Muskulatur. Ihr Anteil beläuft sich bei durchschnittlich gebauten Männern auf etwa 45 Prozent des Körpergewichts. Bei Frauen sind es hingegen nur 35 Prozent.

Muskeln verbrennen viele Kalorien

Kalorienverbrauch & Grundumsatz

Da der Energiebedarf von Muskeln am höchsten ist und sie auch im Ruhezustand Kalorien verbrennen, liegt der Grundumsatz des Mannes um etwa zehn Prozent über dem einer Frau. Der Grundumsatz gibt Auskunft darüber, wie hoch der Kalorienbedarf bei einem Mann ohne Ausübung einer körperlichen Tätigkeit ist. Diese Kalorienmenge benötigt der männliche Körper mindestens, um alle Stoffwechselfunktionen aufrechtzuerhalten und die Körpertemperatur zu regulieren. Bei körperlicher Aktivität durch Beruf oder Sport benötigt der Körper zusätzliche Kalorien um die benötigte Kraft bereitstellen zu können. In diesem Fall spricht man vom Leistungsumsatz. Zusammen ergeben Grundumsatz und Leistungsumsatz den Gesamtumsatz.

Kalorienbedarf beim Mann
1/1

Der Kalorienbedarf von Mann und Frau unterscheidet sich voneinander.

Neben den anatomischen Merkmalen spielt auch das Alter eines Mannes eine entscheidende Rolle bei der Ermittlung seines Kalorienbedarfs. Denn bei jüngeren Männern ist der Energiebedarf höher als bei älteren Männern. Ursächlich dafür ist, dass sich der Stoffwechsel mit zunehmendem Alter immer weiter verlangsamt. Das führt dazu, dass ältere Menschen oft mehr Kalorien zu sich nehmen, als sie tatsächlich verbrennen und dadurch zum Anlegen von Fettdepots neigen. Aus diesem Grund sollten nicht nur ältere, sondern Herren aller Altersgruppen ihren Kalorienbedarf kennen und sich entsprechend bewusst ernähren.

So berechnet man den Kalorienbedarf

Laut Ernährungsmedizinern benötigt eine männliche Person mittleren Alters durchschnittlich 1.500 Kalorien am Tag (Grundumsatz). Bei einer vorwiegend sitzenden Tätigkeit erhöht sich diese Kalorienmenge auf 1.900 bis 2.600 Kalorien. Hierbei handelt es sich allerdings nur um Richtwerte. Den persönlichen Gesamtumsatz können Männer auf verschiedene Weise berechnen. Am schnellsten geht es mit der folgenden Faustformel: Grundumsatz = 1 Kalorie x Körpergewicht in Kilogramm x 24 Stunden. Für einen 35-jährigen Mann, der 1,80 Meter groß ist und 90 Kilogramm wiegt, würde die Berechnung dieser Formel wie folgt aussehen: Grundumsatz = 1 x 90 x 24 = 2.160 Kalorien.

Die genannte Formel berücksichtigt allerdings nicht das Alter und das Gewicht des Mannes und ist daher eher ungenau. Eine genauere Berechnung lässt sich mit der allgemein anerkannten Formel für den männlichen Grundumsatz durchführen. Sie lautet wie folgt:

Grundumsatz = (66,5 + 13,7 x Gewicht in Kilogramm + 5 x Größe in Zentimeter - 6,8 x Alter)

Für die oben genannte Person würde sich daraus ein täglicher Gesamtumsatz von 1.961 Kalorien ergeben.

Nur wenn der Energiebedarf oder Gesamtumsatz höher ist als die zugeführte Kalorienmenge, lässt sich eine Gewichtsreduktion erreichen. Deshalb ist es unerlässlich für alle, die abnehmen möchten, ihren genauen Grund- und Gesamtumsatz zu kennen.

Mehr zum Thema