Kalorientagesbedarf

Was ist das für ein täglicher Kalorienbedarf?

Wieviel Kalorien benötigt man täglich? Er verbrennt Kalorien, ohne etwas dagegen tun zu müssen. Rechnen Sie aus, wie viele Kalorien Sie täglich benötigen, wie viele Sie verbrauchen und ob Sie Fettpolster anlegen oder verbrennen! Finden Sie hier heraus, wie viel Sie täglich essen sollten und lernen Sie, Ihren täglichen Kalorienbedarf zu bestimmen. In diesem Video wird erklärt, wie hoch Ihr täglicher Kalorienbedarf ist.

Was ist das für ein täglicher Kalorienbedarf?

Wie ist der tägliche Kalorienbedarf tatsächlich gemeint? Basalmetabolismus und Leistungsmetabolismus - was ist das? Performance-Umsatz - was ist das? Vollkommene Karosserien, wie sie in vielen Werbefilmen, Kinofilmen, Serien oder Tageszeitungen zu finden sind, sind in der Praxis meist nur eine Selbstverständlichkeit. Es gibt nicht an jeder Stelle einen idealen und perfekten Korpus.

Jeder will natürlich einen tadellosen Leib. Aber es ist nicht so leicht. Wer über ausreichend Kondition und Willensstärke verfügt, kann seinen bisher verwirrten Organismus in einen richtig dimensionierten und vollkommenen Organismus umwandeln. Wer dies mit viel Einsatz und Anstrengung erreicht hat, muss den Markterfolg aufrechterhalten.

Wenn Sie Gewicht reduzieren wollen, müssen Sie lediglich Ihren Organismus dazu bringen, mehr Energie zu verbrauchen, als er tagsüber zu sich nimmt. Es ist dann nötig, im Laufe des Tages mehr Energie einzunehmen als zu vergeuden. In gewisser Weise klingt das Grundprinzip besonders simpel.

Aber woher wissen Sie, wie viele Kilokalorien für den Erfolg benötigt werden? Möglicherweise haben Sie bereits vom so genannten Basal- oder Leistungsstoffwechsel erfahren. In der Ruhephase des Organismus werden auch Energie aufgenommen. Die Grundumsatzrate ist die Anzahl der im Stillstand verbrannten Energie. Der Kalorienkonsum in Ruhe ist unter anderem für folgende Aufgaben wichtig: Der Basisumsatz variiert von Mann zu Mann.

Daher ist eine größere Anzahl von Kalorien konsumiert wird einfach wegen der alleinigen Tatsachen im Vergleich zu der Frauen. Schon ein Mann mit einem Körpergewicht von 80 kg konsumiert 1900 KB. Betrachtet man jedoch eine 60 kg leichte Person, beträgt der Basisumsatz nur 1300 kmcal. Sie sind für die Funktionsfähigkeit des Körpers vonnöten.

Die Grundumsatzrate einer Frau kann sehr einfach mit einer sehr einfachen Rezeptur berechnet werden. Falls eine Entnahme erforderlich ist, sollte weniger gefüttert werden. Junge Menschen zwischen 15 und 19 Jahren haben den größten Basalumsatz. Bei den Männern sind das durchschnittlich 1820 Kilokalorien. Für den Mutterteil sind 1460 Kilokalorien erforderlich.

Betrachtet man Menschen ab 65 Jahren, beträgt der Basisumsatz nur 1410 Kilokalorien (Mann) bzw. 1170 Kilokalorien (Frau). Die Grundumsatzrate hängt, wie bereits gesagt, von mehreren Einflüssen ab. Jede Person hat einen anderen Basisumsatz. Deshalb müssen wir unseren Organismus immer auf einer konstanten Körpertemperatur haben.

Die Temperatur beträgt zwischen 36 und 37°C. Abgesehen von Lebensalter, Gender und Konstitution gibt es noch einige andere Einflussfaktoren auf den Basisumsatz. Jetzt ist es natürlich auch spannend zu wissen, mit welcher Nahrung wie viele Kilokalorien geliefert werden. In der Regel wird hier der Gehalt an Kalorie angezeigt. Durch die Nahrung können Sie Ihren Organismus mit der notwendigen Menge an Energie versorgen.

1 kg Kartoffel oder Chips sind kalorienreicher als Röstkartoffeln gleicher Größe. Das ist zwar gut, aber wenn es mit einem Verband verbunden wird, dann gibt es in der Regel eine echte Kaloriebombe, die buchstäblich den Nagel auf den Kopf trifft. Zur Berechnung der Kalorienversorgung sowie des Kalorienverbrauchs für Frauen und Männer stehen im Netz sogenannte Kalorien-Rechner zur Verfügung.

Sie können über das Web rasch und unkompliziert nach Kalorienrechnern recherchieren. Wenn Sie den Kalkulator benutzen, ersparen Sie sich die mühsame Suche nach den unterschiedlichen Werten der Futter. Praktisch kann ein guter Kalkulator nicht nur die Kalorienzufuhr von Lebensmitteln berechnen. Es ist im Alltag nicht immer leicht, den Basisumsatz einzuhalten und nicht mehr Energie zu verbrauchen.

Bewegung ist der leichteste Weg, um überschüssige Mengen an Nährstoffen zu bekämpfen. Dazu tragen unter anderem folgende sportliche Tätigkeiten bei: Jetzt ist es auch besonders spannend zu wissen, was unter Performance-Verkauf zu verstehen ist. Alles, was neben dem Basisumsatz erreicht wird, erfordert natürlich auch zusätzliche Kraft.

Dieser Energiebetrag wird als Energieumwandlung bezeichne. Grundsätzlich können Sie die Rezeptur immer im Auge behalten: Möglicherweise sind die wesentlichen Einflussfaktoren, die die Größe bestimmen: Die Bestimmung des Leistungsumsatzes ist nicht so leicht. Bei besonders hoher Belastung des Körpers erhöht sich natürlich auch der Performanceumsatz. Die Umsätze in der Tagesarbeit werden auch als Performance-Umsätze oder Performance-Umsätze bezeichne.

So verbraucht zum Beispiel jeder, der im Baugewerbe arbeitet, durch harte physische Anstrengung deutlich mehr Energie als eine Büroangestellte. Man schätzt den geschätzten Betrag für Männer auf 800 Kilokalorien mehr als für Männer. Sie können auch den Kalorienkonsum im Arbeitszimmer steigern. Ein kurzer Fußmarsch an der Frischluft in den Ferien kann daher eine gute Gelegenheit sein, sich zu erholen und Energie zu bräunen.

Gezielter Spitzensport steigert den Umsatz deutlich. Sex, Lebensalter und Gewicht entscheiden darüber, wie viele Kilo verbraucht werden. Der Kalorienberechner kann auch sehr hilfreich bei der Ermittlung der verbrauchten Energie sein. Aber es ist auch der Fall, dass Sie im Laufe der Zeit ein Gefühl dafür bekommen, wie viele Kilokalorien Sie in welcher Aktivität verbrennen.

Wenn Sie sich erst einmal an die regelmäßige sportliche Betätigung gewöhnen, werden Sie feststellen, dass es wirklich Spass macht. Ist die Energieversorgung zu gering, verliert man ab. Die Berechnung des KMI ist sehr leicht. Dann müssen Sie nur noch das Eigengewicht durch das quadrierte aufteilen. Wenn Sie zwischen 19 und 24 Jahre sind, ist der beste Wert der gemessene Wert zwischen 19 und 24 Diejenigen zwischen 25 und 34 Jahren sollten den Wert 20 bis 25 einhalten.

Für 35- bis 44-Jährige beträgt der ideale Wert zwischen 21 und 26 Mit dem Wert zwischen 22 und 27 fährt man zwischen 45 und 54 Jahren besonders gut.

Mehr zum Thema