Kalorienverbrauch 1 Stunde Schwimmen

Der Kalorienverbrauch - warum Schwimmen mehr bedeutet als Joggen

Wenn Sie sich jemals gewundert haben, wie viel Kalorien Sie beim Sporttreiben tatsächlich verbrauchen. Wir werden Ihnen jetzt eine Lösung anbieten. Es geht um die Fragestellung, wie viele Kalorien jede einzelne Disziplin durchschnittlich konsumiert. Bei Kalorien müssen wir auch über Gewichtsabnahme reden. Wir müssen also weniger Kalorien zu uns holen, als wir konsumieren.

Die Verbräuche werden als Gesamtverkaufserlöse definiert und setzen sich aus Basisumsatz und Outputumsatz zusammen. Die Grundumsatzrate bezeichnet den Verzehr des ruhenden Organismus. Hier. Muskulatur. Magen-Darm-Trakt, Herz-Kreislauf-System, Gehirn verbrennt die Kalorien ohne Bewegungen, also nur die Erhaltung der Vitalfunktionen. Die Leistungsaufnahme ist streng genommen nur eine Steigerung des Basisumsatzes, sie bezeichnet den Energieverbrauch durch Bewegungen wie z. B. Jogging. z. B. Jogging. Fahrradfahren, Arbeit. etc.

Darunter versteht man den Energiebedarf des Organismus durch eine Ernährungsumstellung, z. B. Protein für den Muskelaufbau oder Kohlehydrate für den Einsatz in der Zellen. Sie haben einen etwas niedrigeren basalen Stoffwechsel von etwa 0,1 Kilokalorien weniger als der Mann und damit auch einen niedrigeren Output und müssen daher mehr Zeit und Energie als der Mann aufwenden.

Am einfachsten ist die Bestimmung des Einzelverbrauchs (Output) mit dem Metabolic Equivalent (MET). Der Wert 1 ist gleichbedeutend mit einer Aufnahme von 3,5 ml/kg/min (1kcal) bei Männern und 3,15 ml/kg/min (0,9 kcal) bei der Frau und wird durch indirekte Wärmemessung bestimmt. Wenn Sie die Meteorologie einer bestimmten Disziplin kennen, können Sie den Energieverbrauch berechnen.

Unglücklicherweise ist der Konsum nicht immer so hoch, wie man sich das vorstellen kann. Die folgenden Tabelle zeigt, dass eine Stunde Running nicht mehr Kalorien verbraucht als zwei halbe Biere und eine Stunde Schwimmen mit 800 Kilokalorien ist wirklich gut, wenn man danach kein Chipschnitzel mit Chips mit etwa 1000 Kilokalorien essen kann.

Sie können also mit 3100 Kilokalorien (reiner Durchschnitt) kalkulieren. Beginnt man mit Fruehstueck (ca. 350 kcal), Mittagessen (ca. 1500 kcal) und Abendbrot (ca. 1000 kcal) und ein wenig Snacks (ca. 800 kcal), dann verbraucht man ca. 4000 kg mit Getraenken. Das ist die Antwort. Das heißt. Wachsen und Bewegen!

Der höchste Wert des Grundumsatzes liegt zwischen 12 und 18 Jahren. Der stetige Muskelverlust bewirkt einen geringeren und tieferen Basalmetabolismus. Mit 40 Jahren sinkt der Basalmetabolismus um etwa 10 Prozentpunkte. Aber eines ist auf jeden Falle deutlich, ohne konstante und ausreichend Sport zu treiben, wird es schwierig sein, mit unseren Zivilisationsnahrungsmitteln oder Kantinenmahlzeiten abnehmen zu können.

Oft wird angenommen, dass eine Stunde Betrieb dem Kalorienverbrauch eines McDonald's Menüs entsprechen würde. Wenn Sie also langfristig etwas Gutes für Ihren Organismus tun wollen, sollten Sie auch über Ihren Konsum informiert sein. Versuchen Sie also Schwimmen oder Kampfsportarten, hier können Sie die meisten Kalorien verbrauchen.

Mehr zum Thema