Kalorienverbrauch Walking

Überzeugen Sie sich von unserem Angebot für ein besonders gesundheitsförderndes und Gelenk schonendes Walking, das Ihnen hilft, Gewicht zu verlieren.
Es hilft auch. Es hilft. Es beugt Knochenschwund vor. Sollten die oben angeführten Gründe Sie noch nicht vom Walking überzeugt haben, könnte es sich um den Kalorienverbrauch handeln.
Walking soll den ganzen Organismus schulen. Bei vielen Wanderern macht man den Irrtum, den Stick zu weit vor den Leib zu stellen.
Die aktive Nutzung der Arme und die richtige Stockbefestigung führen jedoch in der Regel zu einer geeigneten Lauflänge.
Wenn Sie zum Beispiel 1,70 m hoch sind, können Sie 170*0,66 = 112,2 mm berechnen - so lang sollten Ihre Stangen sein.

Der Begriff Walking wird vermutlich mit Älteren in Verbindung gebracht, die sich gern in Form bringen wollen. Aber wir wollen Ihnen zeigen, dass das Gehen mit dem Stock alles andere als ein Seniorensport ist, denn mit Hilfe von Walking kann man wirklich Gewicht verlieren. Vielleicht ist ja der neue Lieblingssport für Sie vielleicht sogar die neue Sportart Walking?

Überzeugen Sie sich von unserem Angebot für ein besonders gesundheitsförderndes und Gelenk schonendes Walking, das Ihnen hilft, Gewicht zu verlieren. Es ist altersunabhängig und von der Fitness abhängig. Das Gehen schult das Herzmuskel. Dadurch wird der Druck im Blut und der Cholesterinspiegel erhöht. Das Gehen festigt die Wirbelsäulen und entspannt die Wirbelsäulen.

Es hilft auch. Es hilft. Es beugt Knochenschwund vor. Sollten die oben angeführten Gründe Sie noch nicht vom Walking überzeugt haben, könnte es sich um den Kalorienverbrauch handeln. Sie trainieren durch die Bewegungen den ganzen Organismus - Bein en, Armen, Gesäß und Oberschenkel werden in gleicher Weise genutzt. Im Durchschnitt verbrauchen die normalgewichtigen Sportler etwa 400 kcal pro Stunde bei einer Fahrgeschwindigkeit von sechs Kilometern pro Stunde.

Walking soll den ganzen Organismus schulen. Bei vielen Wanderern macht man den Irrtum, den Stick zu weit vor den Leib zu stellen. Achten Sie darauf, dass die Spitze des Stockes den Untergrund hinter dem Korpus, etwa in Fußhöhe. berühren. Zudem ist die Schrittdauer beim Walking etwas größer als beim Walking ohne Stock.

Die aktive Nutzung der Arme und die richtige Stockbefestigung führen jedoch in der Regel zu einer geeigneten Lauflänge. In der Regel ist Walking ein vergleichsweise preiswerter Sportsport, da man nur gutes Schuhe und die richtigen Walking-Stangen benötigt. Selbstverständlich können Sie sich glücklich schätzen und die perfekten Sticks für sich entdecken. Die folgende Faustformel soll Ihnen helfen, die optimale Stocklänge zu berechnen: Berechnen Sie dazu Ihre Höhe (in cm) mal 0,66.

Wenn Sie zum Beispiel 1,70 m hoch sind, können Sie 170*0,66 = 112,2 mm berechnen - so lang sollten Ihre Stangen sein. Ein wunderschönes Workout für Groß und Klein, das sich in Bezug auf Dauer und Stärke perfekt an Ihren Organismus anpasst - Sie benötigen lediglich ein Stöckchen und komfortable Schuhwerk.

Gerade wenn Sie noch nicht viel Erfahrung mit sportlichen Aktivitäten haben, ist es ideal für Anfänger, aber auch für erfahrene Skifahrer.

von Michaela Herzog