Kartoffel Reis Diät

Unverträglichkeiten ermitteln mit der Kartoffel-Reis-Diät

Die Kartoffel Reis Diät dient nicht wie die Intervall- und die Low-Fett-Diät dem Abnehmen, sondern der Identifizierung von Nahrungsmittelallergien. Wenn eine Nahrungsmittelunverträglichkeit beziehungsweise Nahrungsmittelenergie vorliegt, dann ist es oftmals sehr schwer, den Auslöser klar zu definieren. Um den Auslöser der Unverträglichkeit beziehungsweise Allergie herauszufinden, wird dann die Nahrungsaufnahme auf Kartoffeln und Reis reduziert. Kartoffeln und Reis lösen sehr selten Unverträglichkeiten und Allergien aus und sind daher optimal für die Eliminationsdiät.

Diäten im Vergleich

Eine Eliminations- oder auch Auslassdiät wird beispielsweise dann angewandt, wenn eine Histamin-Unverträglichkeit vermutet wird. Eine Histamin-Unverträglichkeit kann ausschließlich mithilfe einer solchen Eliminationsernährung diagnostiziert werden. Auch anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien kann man mithilfe dieses Diätplans auf die Spur kommen. Diese Eliminationsdiät wird also allein aus medizinischen Gründen durchgeführt. Die Diät mit Kartoffeln und Reis gilt daher wie die Pankreatitis- und die Anti-Candida-Diät als medizinischer Ernährungsplan.

Kartoffel-Reis-Diät
1/1

Kartoffeln und Reis lösen sehr selten Unverträglichkeiten und Allergien aus.

Ernährung mit Kartoffeln und Reis

Bei dieser Schlankheitskur können zwar Reis Rezepte für die Diät verwendet werden, allerdings sollte die beliebte Beilage während dieser Eliminationsdiät bestmöglich pur verzehrt und nicht unbedingt gewürzt werden. Möglicherweise können Sie aber einige Rezepte auch während der Auslassdiät verwenden. Um die Diät mit Kartoffeln und Reis durchzuführen, dürfen Sie mehrere Tage lang nur diese Lebensmittel verzehren. Wasser ist ebenfalls erlaubt. Daneben können je nach Beschwerdebild auch noch andere Speisen und Getränke verzehrt werden. Wenn tatsächlich eine Allergie oder Unverträglichkeit gegenüber Nahrungsmitteln vorliegt, dann sollten sich die Beschwerden durch die Auslassdiät deutlich bessern. Tritt keine Besserung ein, dann ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit beziehungsweise Nahrungsmittelallergie unwahrscheinlich. Tritt eine merkliche Besserung ein, dann kann man Schritt für Schritt weitere Lebensmittel in den Speiseplan aufnehmen und beobachten, ob die Beschwerden erneut auftreten. Bei dieser schrittweisen Aufnahme neuer Lebensmittel in den Speiseplan sollten sich Betroffene Zeit lassen. Es wird zudem empfohlen, ein Tagebuch zu führen, in welchem sowohl die verzehrten Speisen und Getränke als auch die auftretenden Symptome festgehalten werden.

Wenn Sie vermuten, dass Sie unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit wie beispielsweise einer Histamin-Intoleranz leiden, dann können Sie die Kartoffel Reis Diät nutzen, um dem Auslöser auf die Spur zu kommen. Es wird jedoch davon abgeraten, diese Ernährungsumstellung im Alleingang durchzuführen. Bevor Sie mit einer solchen Auslassernährung beginnen, sollten Sie unbedingt einen Arzt um Rat fragen und abklären, ob Ihre Beschwerden auch andere Ursachen haben können. Wenn Sie keinen medizinischen Ernährungsplan suchen, sondern mithilfe einer Schlankheitskur abnehmen wollen, dann könnte die Ideal Diät die richtige Wahl sein. Egal, welche Abnehmkur Sie durchführen, Sie sollten bei einer extremen Ernährungsumstellung und bereits vorhandenen gesundheitlichen Beschwerden immer einen Arzt um Rat fragen.

Mehr zum Thema