Kieser Training Abnehmen

Muskelaufbau

LÖSUNG: GESUNDHEITSORIENTIERTES KRAFTTRAINING Eine erschöpfende Belastung der Muskeln und eine kontrollierte Ernährung helfen, das Problem in den Griff zu bekommen. Diejenigen, die ihre Muskeln regelmäßig und intensiv trainieren, tun viel richtig, wenn es um Gewichtsmanagement geht. Mit der Kieser Training Card müssen Sie im Urlaub nicht auf Ihr Krafttraining verzichten. "(vgl. Kieser, Werner) Naturgesetze sind im Körper unerbittlich und die Reihenfolge, in der die Fettdepots abgebaut werden, wird individuell festgelegt.

Von McFit, First Fitness Germany, Mrs. Sporty, Kieser Training und Injoy im Öko-Test.

muskulös

Die Muskulatur ist der Motor unseres Daseins. Diese erzeugen Energie, sind der Ausgangspunkt jeder einzelnen Aktivität, sind für die Wärmeerzeugung zuständig und tragen wesentlich zum Gesamtstoffwechsel bei. Mit steigendem Lebensalter und ohne Training verlässt sie jedoch das Feld sukzessive. Beträgt der Muskelmasseanteil an der Gesamtkörpermasse in der Jugend noch zwischen 30 und 40 Prozent, schrumpft er um 0,6 bis 2,0 Prozentpunkte pro Jahr über 50.

Auf der einen Seite sinken Stärke und Leistung, Elastizität und Mobilität. Durch den hochintensiven Reiz des Trainings kommt es zu neuromuskulärer Anpassung. Die positiven Auswirkungen auf das Alltagsleben und den Sport: Kraftsport hilft Ihnen, sich zu stärken und Ihre Leistung zu erhöhen. Ihre Muskulatur gibt Ihnen die richtige Körperhaltung! Das trainierte Muskel-Korsett glättet, festigt die Wirbelsäulen und Gelenken und schützt sie vor Überbelastung und Abnutzung.

Nebenbei bemerkt: Zwei von drei Verletzungen und die Haelfte aller Ueberlastungssyndrome werden nachgewiesen. Ganztags am Tisch sitzen und beim Training immer die gleiche Muskulatur nutzen: Diese einseitige Belastung führt langfristig zu muskulösen Ungleichgewichten. Es handelt sich um ein Ungleichgewicht im Kräftegleichgewicht der Muskulatur, das zu Haltungsschäden und Unbehagen führt.

Ziel des individuellen Trainings ist es, den gesamten Organismus in ausgewogener Weise zu kräftigen, um Ungleichgewichte und Fehlstellungen zu vermeiden oder zu beheben. Das hochintensive Kräftigungstraining steigert zudem die Ausdauerleistung erheblich. Also: ab ins Kraftsport! Dadurch wird der Knochenabbau (Osteoporose) verhindert. Zur Unterstützung der Osteoporosetherapie wird auch Kraftsport betrieben. Kräftige Muskulatur, nichts dahinter?

Wenn Ihre Muskulatur aktiviert ist, nimmt die Bildung von BCNF (Brain-derived-neurotrophic factor) zu. Durch diesen Wachstumfaktor werden Gehirnzellen und Synergien vor Degenerationen geschützt, ihre Neuentstehung gefördert und die Verständigung zwischen den Nervenzelle verbessert. Also: Wer klug ist, macht Kräftigung. Auch für ein funktionierendes Herz-Kreislauf-System ist Kraftsport unverzichtbar: So funktioniert das Herz eines Trainierenden bei gleichbleibender Leistungsfähigkeit einfach wirtschaftlicher als das eines Ungeübten.

Seien Sie ehrlich: Was hindert Sie am Training? Deshalb hat Kraftsport einen enormen Einfluß auf den Stoffwechsel von Fetten, Zucker, Eiweiß und Bone. Stärkentraining schützt auch vor Fettleibigkeit, denn mehr Muskulatur führt zwangsläufig zu einem erhöhten Basisumsatz. Ihre Muskulatur kommuniziert über diese Herzmuskel mit den Organsystemen, z.B. Lebern, Pankreas, Beinen und Hirn und beeinflusst deren Funktionen.

So ist zum Beispiel die Erforschung von Interleukin 6 gut gelungen Das aktiviert den Stoffwechsel von Fett und Blutzucker und hat eine starke entzündungshemmende Wirkung. Also: Nutze die Macht der Muskulatur und ihrer Schutzmyokine. Kräftigungstraining stärkt die Eigenwahrnehmung, den eigenen Organismus und das Selbstvertrauen. Sie helfen, Streß zu meistern und den Schlafrhythmus zu bessern. 30-prozentig besser einschlafen.

Schließlich haben sich 65 Prozente der Befragten professionell kompetenter gefühlt.

Mehr zum Thema