Kinder Laufen

Action Kinder laufen Marathon

Sie finden hier aktuelle Nachrichten zum Thema "Kinder laufen für Kinder" sowie Berichte aus Schulen oder Vereinen. Lauflernhilfen sind nur für Kinder geeignet, die laufen können. Nach der Anmeldung einer Schule für die Aktion auf www.kinder-laufen-fuer-kinder. at und der Entscheidung für einen guten Zweck organisiert sie zu jedem Zeitpunkt einen eigenen Benefizlauf.

Die Kinder verbringen viel Zeit auf dem Boden und liegen lange auf dem Rücken, um Gegenstände zu untersuchen. Wenn sie zu früh zum Gehen aufgestellt sind, wissen sie oft nicht, was sie mit dieser Bewegungsform anfangen sollen.

Action Kinder laufen Laufmarathon

Unglücklicherweise trifft man in Deutschland oft auf schwache Kinder. Ein Gesundheits-Barometer der Deutschen Akademischen Austauschschule (DAK) unter 150 Sportlehrerinnen und -lehrern hat ergeben, dass knapp 60 Prozentpunkte ihre Schülerinnen und Schüler als " weniger oder gar nicht tauglich " beurteilen. Deshalb will die Deutsche Bank mit dem DAK-Kindermarathon Kinder und junge Menschen für mehr Aktivität motivieren und beweisen, dass es Spass macht. Der Run beginnt in den Waldorfschulen.

Dann werden die restlichen 2.000 Höhenmeter in Schlussveranstaltungen durchlaufen. In 19 Großstädten sind rund 5.000 Kinder und junge Menschen auf den Laufbahnen zuhause. Auch behinderte Kinder und junge Menschen sind herzlich zur Teilnahme aufgefordert. "Alle Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 16 Jahren bekommen bei der Registrierung eine eigene Landkarte, auf der ihre Laufkilometer ohne Zeitangabe aufgezeichnet werden", erklärt die Leiterin des DAK-Kindermarathons Frau Elmer.

"Der Zeitpunkt und die Art der Durchführung der Kurse kann von den Vereinen selbst bestimmt werden." Beim Finallauf am vergangenen Freitag, dem 13. Juni, wurden die beiden letztgenannten Streckenkilometer zusammengelegt. Die Studenten berichten hier, warum sie den Run genossen haben. Registriert wird ausschliesslich über die Schule, die sich unter www.kids-marathon.de anmelden kann.

Anschliessend bekommen die Lehrkräfte die Lauftickets der Studenten, auf denen 40 km nach und nach abgetan werden. Ziel ist es nicht, so viele km wie möglich zurückzulegen:

Gehen lernen: Säuglinge bewegen sich schrittweise vorwärts

Wird im Gedenken an die Erziehungsberechtigten aufbewahrt. Mom und Dad haben die ersten Gehversuche des Babys nicht so eilig. Hier erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Baby auf dem Weg des Gehens gehen können und was jetzt zu beobachten ist. Seit wann können Kinder laufen? Viele Kinder zwischen acht und zehn Monate alt können sich an allem was möglich ist (Stuhl, Garderobe, Mutter, etc.) hochziehen und auf ihren zwei kleinen Beinen aufstehen.

Dann geht es verhältnismäßig schnell: Zwischen dem zehnten und zwanzigsten Monat machen die Kleinen ihre ersten Tritt. Etwa acht Monate nach den anfänglichen zitternden Laufversuchen können die meisten Kinder schon richtig gut laufen. Im Alter von 16 Jahren können etwa 90 % aller Säuglinge laufen.

Die Psychologin Dr. med. Dr. Heinz Krombholz vom Landesinstitut für frühkindliche Bildung in Muenchen, die sich auf die Entwicklung von Bewegungen spezialisiert hat, ist jedoch der Ansicht, dass man nicht zu viel auf die allgemeinen Entwicklungstafeln und Richtlinien achtet. Das beunruhigt viele Eltern", sagt der Fachmann. "Manche laufen mit zehn Monate, andere mit 16 Monaten."

"Dabei ist es von Bedeutung, die gesamte kindliche Weiterentwicklung zu betrachten." Einige Kinder reden zum Beispiel sehr frühzeitig und brauchen mehr Zeit für die motorische Weiterentwicklung. Für die ersten Gehversuche ist eine gewisse körperliche Ausreifung unerlässlich. Und dann steht das Baby auf, wenn es nicht behindert wird", weiss er.

An einem Beispiel zeigt er, wie schwer der Laufvorgang ist und was für ein Entwicklungswunder der Zweibeingang ist: die Arbeit mit dem Robot. Manchmal beissen sich die Techniker die Zähne aus, um ein Technikgerät auf zwei Füßen laufen zu haben. "Das ist eine unglaublich komplizierte Angelegenheit", sagt der Diplompsychologe Krummholz.

Was können sie mithelfen? Auch beim Laufen lernt man das. Sie sollten den Kindern trauen, dass sie sehr gut wissen, wenn sie für was sind. Crombholz: "Eltern können die Motorik günstig mitbestimmen, aber es ist nicht nötig, dass ihre Kinder zum Laufen angeregt werden. "Das Beispiel zeigt, dass Kinder lieber kriechen als ständig auf einem Rollstuhl sitzen."

"Es sei wichtig", sagt Krummholz, "dem Kinde zu erlauben, selbst Bewegung zu entfalten. Es kann nur erregend sein. Worauf sollten Sie in jedem Fall achten? Alles, was sich in Reichweite der Kinder befindet und den Kindern für die Erziehungsberechtigten schädlich oder zu kostbar scheint, sollte so sicher wie möglich aufbewahrt werden. "Und vor allem müssen die schweren Dinge, die der Sprössling abreißen könnte, beseitigt werden", sagt er.

Doch auch Steckdosen, Herde und andere Vorrichtungen müssen frühzeitig kindergesichert werden. Es ist auch von großem Nutzen, die Kleinen so oft wie möglich barrierefrei laufen zu lassen - im Park, auf der Wiese, vielleicht gar am Badestrand? Die Kinder benötigen zu diesem Zweck keine Turnschuhe. Sind da " faule " Kinder? Sie oder er setzt sich glücklich auf den Fußboden und selbst die Motivation der Erziehungsberechtigten scheitert.

Natürlich denken die Mütter darüber nach und stellen sich die Frage: Ist mein Sohn nur träge? Daran glaubte er nicht: "Ich kann mir kaum denken, dass es von unten nach oben träge Kinder gibt. Sie können dem Naturell auf Ihren Beinen jedoch entgegenwirken, wenn Sie den angeblich schwerfälligen Mehrsitzer immer wieder mit anderen Kindern zusammentreiben.

Sollte Ihr Baby jedoch keine Vorbereitungen treffen, um im Alter von zwei Jahren zu gehen, sollten die Alarmsignale ertönen. Es ist immer empfehlenswert, den Pädiater aufzusuchen.

Mehr zum Thema