Kohl Abnehmen

Ernährung. Nordische Ernährung: Gesunde Gewichtsabnahme mit Saison- und Regionalnahrung.

Hört sich einfach an und ist es auch einfach: Die nordische Diätform basiert auf regionalen und soweit wie möglich natürlichen Lebensmitteln, ohne den Kaloriengehalt zu berücksichtigen. Die Idee stammt aus den skandinavischen Staaten mit ihren Erzeugnissen wie z. B. Fische, Kohl, Wildkräuter, Pilze und Früchte. Diejenigen.

die sich gesünder ernähern und ein wenig abnehmen wollten, haben sich in den vergangenen Jahren an die mediterrane Ernährung gehalten, mit viel Öl, viel Salz. Viel Salz. viel Fleisch. viel Fleisch. viel Fleisch. viel Fleisch. viel Fleisch, viel Fleisch, viel Gemüse. viel Fleisch, viel Fleisch, viel Obst und viel Fleisch.

Durch den neuen Trend der nordischen Diät konzentrieren wir uns nun stärker auf die Regionalküche und das Kochen mit lokalen Rohstoffen. Das Modell für die nordische Diät ist das Kopenhagener Lokal "Noma". Die Küchenchefs verlassen sich konsequent auf die saisonalen und regionalen Produkte wie Fische und Wildbret sowie auf die am Strand und in der Hecke gesammelten Speisen wie z. B. Alge. Die Küche ist mit dem Stern-Restaurant bereits zum besten Lokal der Erde ernannt worden.

Die Kunst. Der Trick: Transport bzw. Aufbewahrung entfällt, die Nahrungsmittel werden ausgereift und rasch weiterverarbeitet, alle wesentlichen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe werden bewahrt. Was bedeutet die Nordische Diät für uns? Man kann in der Bundesrepublik nahezu das gleiche Essen essen wie in den skandinavischen Ländern, weil die regionale Küche, die hier wächst, denen in den skandinavischen Ländern sehr nahe kommt.

Aber auch die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der mediterranen Ernährung können problemlos durch regionaltypische Nahrungsmittel ersetzt werden: Anstelle von Öl wird Raps-Öl eingesetzt, anstelle von Obstgemüse wie z. B. Peperoni und Paprikaschoten werden mehr Kohl und Wurzeln wie z. B. Kohl und Radieschen verzehrt. Um den Appetit auf Cerealien zu befriedigen. Ernährungswissenschaftler raten, ab und zu ein Vollkornbrot zu verzehren - es ist reich an Ballaststoffen und beinhaltet viele pflanzliche Sekundärstoffe.

Wozu dient die Nordische Diät? In einer groß angelegten Untersuchung mit 57.000 Dänemark wurde festgestellt, dass diejenigen, die die lokale Traditionsküche mit Früchten wie z. B. Früchten. Äpfel, Äpfeln. Kirschen. Kohl, Wurzelgemüse. Weizen. Getreide, Roggen usw. bevorzugten und auf die Verwendung von Fett. verzichteten, lebten viel besser als diejenigen, die sich der heutigen Lebensart Dänemarks verschrieben und Süßigkeiten gegessen haben.

Beim Mann wurde die Entstehung von Prostata-Tumoren mit Hilfe von Nordischer Diät verlangsamt. Untersuchungen aus Schwedens und Finnlands haben auch gezeigt, dass die nordische Diät den Blutspiegel und den Gehalt an Cholesterin senken kann. Ein weiterer Pluspunkt der Regionaldiät: Die Umsetzung ist für uns einfacher, weil sie viele bekannte Inhaltsstoffe beinhaltet - was bei der mediterranen Ernährung nicht immer der Falle ist.

Forscher der Kopenhagener Uni haben untersucht, wie sich die nordische Ernährung auf das Körpergewicht auswirken kann. Unter den 181 Studienteilnehmern durften 68 ihre normale Diät halten, während 113 auf Nordische Diät umgestellt wurden. Binnen sechs Monate verloren die nordischen Esser drei Mal so viel wie ihr durchschnittliches Gewicht von fünf kg im Gegensatz zu 1,5 kg.

Zum Beispiel ist Vollkornroggenbrot besonders befriedigend. Raps-Öl ist besonders fettreich. Außerdem enthalten die Gemüsesorten viele Nahrungsfasern und Rotfleisch wird kaum in der besten QualitÃ?t oder als Wild serviert.

Mehr zum Thema