Kohl Diät

Kohl-Suppen-Diät: Vor- und Vorteile der Kohl-Suppen-Diät

Kohl Suppe Diät eine Crash-Diät, um schnell Gewicht zu verlieren? Das Kohlsuppenfutter hingegen setzt sich vor allem aus ihr zusammen. Durch den vermehrten Konsum von gesunder Suppensuppe soll man Gewicht verlieren. Aber nicht nur die Diät ist einseitig positiv. Die Kohlsuppendiät soll über Zauberkräfte verfügen, da sie dazu führt, dass man in kürzester Zeit verhältnismäßig rasch abnimmt.

Eine ganze wochelang wird nur so viel Krautsuppe wie möglich konsumiert, so dass die ersten Pfund nach Beginn der Diät rasch zergehen. Es gibt jedoch keine einheitlichen Formen der Kohlsuppendiät. Es ist jedoch in jeder Hinsicht von Bedeutung, dass das Gefühl des Hungers gar nicht erst entsteht. Einige Befürworter der Kohlsuppen-Diät sagen, dass Kohl schwierig zu verdauen ist, so dass für die Verbrennung wesentlich mehr Energie verbraucht wird.

Das Kohlsuppenfutter setzt sich hier ausschliesslich aus verschiedenen Kohlsuppenrezepten zusammen. Zur Zeitersparnis bei der Zubereitung kann die Brühe in großen Stückzahlen gegart und danach tiefgefroren oder in einer Thermosflasche befördert werden. Die Unterschiede liegen nur in groben Zügen, da der Suppeneinlage überwiegend Kräuter wie z. B. Ginger oder Chilli zugesetzt werden. Wenn Sie auf der Grundlage der Kohlsuppendiät abnehmen wollen, sollten Sie sich zunächst an einen Fachmann wenden.

Der Praxis-Check auf der Basis einer ein-seitigen Ernährungsweise im Rahmen der Kohlsuppendiät zeigt jedoch, dass nur der alleinige Genuss der Suppen keine nachhaltigen Resultate liefert. Damit man mit der Kohlsuppendiät wirksam abnehmen kann, müssen deshalb auch andere Nahrungsmittel verzehrt werden. In manchen Tagen sind Kohlehydrate in Gestalt von zuckerreichen Früchten oder Reiskörnern zulässig.

Andererseits ist Spiritus in jeder Art von Kohlsuppendiät ein Tabuthema. Doch nicht nur die Kohlsuppen-Diät hat gute Aspekte. Für Menschen mit Stoffwechselerkrankungen oder Kreislaufkrankheiten ist die Diät nicht gut genug. Auf der Basis einer ein-seitigen Diät ist eine unzureichende Versorgung mit den wichtigsten Nahrungsmitteln gleichzeitig eine Realität. Das Ergebnis ist eine starke Drainage des Organismus.

Wenn trotz aller Besorgnis die Kohlsuppendiät eingehalten wird, ist daher viel Trinken notwendig, um den Organismus mit genügend Wasser zu versehen. Mit der reduzierten Muskulatur geht ein geringeres Körpergewicht mit sich. In vielen Diätplänen ist die Einbindung des Sports nicht vorgesehen, so dass die Muskulatur noch stärker reduziert wird.

Gewisse Ernährungstage untersagen jedoch den Mehrverbrauch dieser Nahrungsmittel, so dass ein Verlangen nach ihnen entsteht. Weil die Suppen am Morgen gar verzehrt werden. Nach einigen Tagen kommt es auch im Organismus zu einer Ablehnungsreaktion, so dass es trotz der verschiedenen Rezepte immer schwerer wird, die Suppen zu verzehren. Der Anreiz für die Kohlsuppendiät nimmt rapide ab.

Durch die einseitige Diät ist das Verlangen nach Süßigkeiten programmiert. Weil Kohl der wichtigste Bestandteil der Kohlsuppendiät ist, kann auf ihn nicht verzichten werden. Menschen, die oft an Flatulenz erkrankt sind. Dadurch können sie durch den Kohlenstoffgehalt in erhöhter Gestalt erhalten.

Mehr zum Thema