Kohlenhydratarm Essen Abnehmen

Erfolgreiches Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt durch artgemäße Fütterung, millionenfach getestet und bewährte.
Überspringen Sie ab jetzt alle Snacks, damit der Blutzuckerspiegel reguliert werden kann und die Verbrennung von Fett nicht beeinträchtigt wird.
Essen Sie am besten als Abendessen oder nach dem Training, damit die eigene Fatburning lange dauert und Muskeln sich aufbaut.
Vielleicht ein Würstchen, ein Obststück, eine Hand voll von Nüssen oder ein Siedeei? Für die erste Kraft sorgt auch Kaffee/Tee mit viel frischem Rahm (ohne Zucker).
Die Insulinsekretion nach einer besonders starken KH-Mahlzeit nimmt zu, die Pankreas wirkt fast an ihrer Grenze.

Springen Sie zu Obst, um Gewicht zu verlieren - Kann ich Obst auf einer Diät essen? Sprung zu Was kann ich abends essen? Zunächst einmal muss man sich daran gewöhnen, dass es abends keine Kohlenhydrate mehr gibt! Ich bin mir bewusst, dass, wenn Sie in einem Restaurant essen gehen, das das normalerweise am Abend tut. Dies lässt sich perfekt mit einem Low-Carb-Dinner kombinieren, das wenig Kohlenhydrate, aber umso mehr Protein enthält.

Gesundes Abnehmen, langfristig schlanke Körperhaltung

Erfolgreiches Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt durch artgemäße Fütterung, millionenfach getestet und bewährte. Diese beruht auf folgender Säule: Regelmäßiges Essen, unkontrollierter Hungertod ist die Folge. 2 - 3 Mal täglich sind besser als 1 große Portion oder permanentes Zerkauen. Wenn möglich, keine üppigen Speisen mehr nach 18 Uhr, der Bauch ist es schuld.

Überspringen Sie ab jetzt alle Snacks, damit der Blutzuckerspiegel reguliert werden kann und die Verbrennung von Fett nicht beeinträchtigt wird. Reduktion der Kohlehydrate auf max. 7 BU ("Broteinheiten"). Dies sind z.B. Gemüsesorten, Salat, einige Erdäpfel, Hähnchen (anstelle von Kristallzucker und Getreide). Kleine Frucht, dann etwas Weichobst. Wenn man zu viel davon ißt, sollte man an lnsulin glauben, denn lnsulin beugt der Verbrennung von Fett vor!

Essen Sie am besten als Abendessen oder nach dem Training, damit die eigene Fatburning lange dauert und Muskeln sich aufbaut. Stärkeres Fette bringt mehr Kraft! Vormittag: Jogurt mit 2 Esslöffeln und 1 Esslöffel Früchte oder Spiegeleier. Wenn Sie nicht hungrig sind am frühen Morgen, können Sie einen kleinen Imbiss packen und bereitstellen.

Vielleicht ein Würstchen, ein Obststück, eine Hand voll von Nüssen oder ein Siedeei? Für die erste Kraft sorgt auch Kaffee/Tee mit viel frischem Rahm (ohne Zucker). Essen Sie wenig salzig. Nahezu alle Würste und Käse sind bereits zu salzhaltig. Zubereitete Lebensmittel / Zubereitete Produkte vermeiden, beinhalten nahezu alle Glutamate (Belebungsmittel) und schädlichen Transfettsäuren (künstliche Fette). Kohlehydrate sind die Ursachen dafür, dass die Pankreas aus den Kohlehydraten Glucose (Stärke aus Cerealien wird ebenfalls in Zucker/Glukose umgewandelt) abbaut.

Die Insulinsekretion nach einer besonders starken KH-Mahlzeit nimmt zu, die Pankreas wirkt fast an ihrer Grenze. Die Folge sind Hypoglykämie und erneuter (heißer) Appetit. Du kannst dich nicht mit Essen ernähren! Zurueck zu den Kohlenhydraten: Nach einer ausgiebigen Kohlehydratmahlzeit erhöht sich der Blutzuckerwert deutlich und dann wieder.

Der nun folgende Hypoglykämie verursacht einen weiteren großen Kohlenhydrathunger. Jeder weiß das: Wenn wir am Mittag Nudeln essen, sind wir abends wieder hungrig. Dann bekommt das Hirn die Information: UNGARN!!!! Neben der Tatsache, dass wir die Pankreas mit viel Kraft und viel Energie belasten und alles tun, um dem Thema Diabetis einen Schritt weiter zu kommen, nimmt unser Körper durch den Überschuss an Glucose (aus Zuckern, Getreide, Früchten) zu.

Fruktose, Dextrose, Bienenhonig, sind auch zuckerhaltig! Infolgedessen essen wir weniger. Besser ist es, 3-4 Std. bis zur folgenden Speise zu bleiben, dann aber satt zu essen. Das bedeutet nicht Füllung, sondern Essen, bis der Appetit weg ist. Nahrungsmittel, die den Blutzuckerspiegel erhöhen, haben eine starke Glykämiebelastung, d.h. sind echte Kohlenhydrat-Mastfutter:

Brote, Semmeln, Pasta, Pizzen, Gebäck, Getreide, Trockenfrüchte, Süßigkeiten, Zucker, Honigsorten, Fruktose, Süßigkeiten, die meisten Früchte. Vermeiden Sie diese Speisen in Zukunft. Essen, das weniger CH hat, aber trotzdem so viel, dass man wenig davon essen sollte: Speisen, die wenig CH haben und bis zur Vollendung verzehrt werden können: Pflanzliche öle werden nicht empfohlen, da viele öle trans-Fettsäuren beinhalten (nicht kennzeichnungspflichtig), lichtsensitiv sind und oxydieren.

Dies ist nicht möglich, wenn die Kohlehydrate in der Nahrung handlich sind! Leichte Erzeugnisse beinhalten mehr Chemikalien und "Ersatzstoffe", die unser Körper nicht verwenden kann, sie tun mehr als nützen. Diese füllen einen lange Zeit, der Zuckerspiegel erhöht sich kaum (da kaum etwas davon vorhanden ist). Das natürliche Fett versorgt den Körper und alle Körperzellen mit allen essenziellen Säuren, Vitalstoffen, Vitaminen, Mineralien und Fermen.

Ein Wechsel vom Kohlenhydrat- zum Proteinstoffwechsel ist ausreichend und der Fettabbau wird eingeleitet. Wenn Sie die wenigen Kohlehydrate in einer einzigen Speise vollständig und nicht über den Tag verteilen möchten, sollten Sie dies am besten am besten am Nachmittag tun. Durch einen reinen Proteinshake am Nachmittag wird die Verbrennung von Fett angeregt, doch der Körper gelangt dann in seine eigenen Proteinreserven.

von Michaela Herzog