Kohlsuppendiät Rezept

Die praktische Kohlsuppendiät aus der Dose

Kohlsuppe lässt sich leicht zubereiten und kann auch für zwei bis drei Tage vorgekocht werden. Die Grundzutaten wie Weißkohl, Möhren und Sellerie, die in keiner Kohlsuppe fehlen dürfen, können natürlich noch durch weitere Zutaten und Kräuter ergänzt werden, sodass sich auch bei dieser Diät keine Langeweile einschleicht. Scharfe Kohlsuppe zum Abnehmen 1 Weißkohl ¼ Sellerieknolle 1 kg Möhren 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote 1 kleine Chilischote 3 Zwiebeln 1 Bund Petersilie 5 Pimentkörner 5 Wacholderbeeren 1 Lorbeerblatt Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Essig Dieses Kohlsuppendiät Rezept ist eine kleine Abwandlung mit mehreren Zutaten. Wir bei dem Grundrezept werden auch hier alle Zutaten gründlich gewaschen, zerkleinert und dann in Gemüsebrühe bissfest gekocht. Bei der Chilischote ist jedoch darauf zu achten, dass alle Körner gut entfernt und nicht mitgekocht werden.

Die Möhren, der Weißkohl und Sellerie kommen zuerst in die Gemüsebrühe, da diese die längste Garzeit haben. Dann werden auch die anderen Zutaten in die Brühe gegeben und alles zusammen gar gekocht. Ist die Suppe fertig, dann wird Sie mit den Gewürzen kräftig abgeschmeckt und zum Schluss mit einem guten Schuss Essig und der fein gehackten Petersilie verfeinert. Die Kohlsuppe nach Rezept zu kochen macht nicht nur bei der Zubereitung Spaß, sondern verhindert auch ein Hungergefühl und sorgt durch die abwandelbaren Rezepte, dass bei der Diät keine Eintönigkeit aufkommt.

Leckere Varianten der Kohlsuppe

Kohlsuppendiät

Kohlsuppe fertig zu kaufen ist zwar eine schnelle, aber keine wirklich gesunde Alternative. Das oben genannte Kohlsuppendiät Rezept lässt sich mit vielen anderen Gemüsesorten und weiteren frischen Kräutern immer wieder abwandeln, sodass es immer wieder zu einem anderen Geschmackserlebnis kommt. Auch der Heißhunger auf Fleisch kann gestillt werden, indem man 200 Gramm gewürfeltes Putenbrustfilet in der Suppe mitkocht. Nun wird die Chilischote durch etwas Ingwer und der Essig durch einen Schuss Zitronensaft ersetzt. Gewürzt wird die Suppe mit frischem Zitronengras.

Kohlsuppendiät-Rezept
1/1

Dieses Kohlsuppendiät Rezept ist eine kleine Abwandlung mit mehreren Zutaten.

Asiatische Kohlsuppe zum Genießen

Neben dem bisher verwendeten Weißkohl wird bei der asiatischen Variante von dem Kohlsuppendiät Rezept auch noch Blumenkohl mit in die Suppe gegeben. Dazu kommen einige frische Tomaten, frischer Knoblauch und viele neue Gewürze, die der Suppe einen ganz besonderen Geschmack verleihen. Asiatische und orientalische Gewürze wie Kümmel, Curry, Koriander und etwas Sojasoße sorgen für einen völlig anderen Geschmack in der Suppe. Wahlweise kann auch hier wieder etwas Putenfleisch oder diesmal sogar etwas Vollkornreis mit gekocht werden. Zum Abschmecken eignet sich Zitronengras oder das klein gehackte Grün von dem frischen Koriander. Etwas mehr Schärfe bekommt die Suppe, wenn noch etwas Lauch hineinkommt. Die Wundersuppe Kohlsuppe eignet sich durch die vielen Rezeptvarianten also bestens, um längerfristig eine Diät durchzuhalten.

Der große Vorteil dieser Diät ist, dass man Kohlsuppe ohne schlechtes Gewissen auch in großen Mengen essen darf. In der Regel kann jedes Gemüse verwendet werden, sodass sich jeder seine spezielle Kohlsuppe kochen kann. Rosenkohl und auch Rotkohl eignen sich ebenso, wie Brokkoli oder frische Bohnen, um der Suppe wieder einen anderen Geschmack und auch etwas mehr Farbe zu verleihen. Denn nicht nur der Geschmack ist wichtig für eine erfolgreiche Diät, sondern auch wie das fertige Gericht aussieht. Schließlich isst auch das Auge bei der Kohlsuppendiät mit.

Mehr zum Thema