Langsam Abnehmen

Langsam und mit Erfolg abnehmen

Das Gewicht langsam zu reduzieren hat meist den Vorteil, dass es auch dauerhaft niedrig gehalten werden kann. Abnehmen mit Vernunft, einer gesunden Ernährung und einem gleichbleibenden Tempo schont den Körper und gibt ihm die Möglichkeit, den Stoffwechsel zu verändern.

Die Ernährung richtig umstellen

Gesund Abnehmen

Langsam abnehmen bedeutet, nicht zu hungern und sich jeden Tag immer wieder satt essen zu können. Damit das Gewicht sinkt, müssen dazu jedoch die richtigen Lebensmittel verwendet werden. Alle Fertiggerichte, Süßigkeiten und fetthaltige Lebensmittel werden durch gesunde und vollwertige Zutaten ersetzt. Denn erst das macht es möglich, langsam und dauerhaft abzunehmen. Der Körper muss seinen Stoffwechsel der neuen Ernährungsmethode anpassen können, und sollte daher nur langsam umgestellt werden.

Langsam abnehmen
1/1

Langsam abnehmen bedeutet, nicht zu hungern.

Gerade am Anfang einer Diät kommt es oft zu Kreislaufproblemen, Stimmungsschwankungen und anderen ähnlichen Symptomen, die neben dem Verzicht auf Essen zusätzlich eine Belastung sein können. Wer sich jedoch von fettarmen Zutaten, viel frischem Gemüse und Obst, aber auch Vollkornprodukten und Milchprodukten ernährt, der kann sowohl herzhafte als auch süße Speisen zubereiten, und wird dadurch weitestgehend gefürchtete Heißhungerattacken vermeiden können. Rasch abnehmen hingegen führt nach der Diät oft zum Jojo Effekt, da sich der Stoffwechsel nicht richtig ändern konnte, und zu schnell wieder normale Nahrung zu sich genommen wird.

Abnehmen ohne zu verzichten

Erfolgreich abnehmen, und das neue Gewicht dauerhaft halten, fordert Durchhaltevermögen und Disziplin. Dennoch bringt langsam abnehmen mehr, als schnell sein Gewicht zu verringern. Wer sich fettarm und ausgewogen ernährt, die Lebensmittel schonend zubereitet, der kurbelt die Fettverbrennung dauerhaft an und kann so nach und nach an Gewicht verlieren. Magerquark, Obst und Gemüse sind Lebensmittel, die schnell den Hunger stillen und zudem nicht dick machen. Sie lassen sich vielseitig und abwechslungsreich zubereiten, und können zu jeder Zeit verzehrt werden. Das bedeutet, dass immer dann davon gegessen werden darf, sobald sich ein Hungergefühl einstellt.

Gemieden werden müssen jedoch fetthaltige Zutaten und auch Gebratenes steht nicht auf dem Speiseplan, wenn man langsam abnehmen möchte. Dafür dürfen aber Gemüsesuppen, Obstsalate, Rohkostplatten oder auch mageres Putenfleisch mit Vollkornreis zu jeder Zeit gegessen werden. Zusammen mit Sport kann die Fettverbrennung noch gesteigert werden. Aber auch hier sollte man den Körper langsam an die neue Aktivität gewöhnen und die Leistung nach und nach steigern. Damit das Gewicht am Ende der Diät nicht wieder ansteigt, sollte diese nur langsam beendet werden. Am besten geht das, wenn in der letzten Woche das Frühstück und in den folgenden zwei Wochen die Mittagsmahlzeit und auch das Abendessen wieder durch normale Speisen ersetzt werden.

Mehr zum Thema