Laufband Preis Leistungssieger

Fitness-Gerätetest des Institutes für Sportliche Biometrie an der Technischen Universität München 2016.
Die Anwenderbefragung greift die Beurteilungskriterien Arbeitsergonomie, Verstellmöglichkeiten und Arbeitssicherheit auf.
An zweiter Stelle steht die Hubhantelbank 5165 mit einer Gesamtbewertung von 1,9. In der Fachkategorie "Verarbeitungsqualität" erreicht sie die beste Bewertung von 1,0.
Soll der Darmstädter in Sachen Arbeitsergonomie, Verstellmöglichkeiten und Arbeitssicherheit hinter dem B 900 und der Firma Addonis zurückstehen, kann er mit einer hohen Qualität (2,0) in Einbau/Bau/Wartung und einem sehr günstigen Preis aufwarten.
Bemerkenswert ist die Sicherheitskategorie, in der sich der Stier B 900 durch hohe Belastbarkeit und Standsicherheit bei leichten und intensiven Trainingseinheiten kennzeichnet.

"Ein Preis-Leistungs-Sieger unseres Tests! Die Motorleistung dieser Geräte ist besonders wichtig. Ein Notstopp ist für ein Laufband unbedingt erforderlich. keine Gesamtnote Preis/Leistungssieger. keine Gesamtnote Preis/Leistungssieger. Schlussfolgerung: Ein Laufband, das nicht nur preiswert, sondern auch gut ausgestattet ist, so die Testredakteure.

Fitness-Gerätetest des Institutes für Sportliche Biometrie an der Technischen Universität München 2016

Die Anwenderbefragung greift die Beurteilungskriterien Arbeitsergonomie, Verstellmöglichkeiten und Arbeitssicherheit auf. Wie schon 2016 war die Stier B 900 mit der Note 1,8 (Note "gut") Testsiegerin im Hanteltest der Technischen Universität. Im Anwenderranking nimmt die B 900 sowohl hinsichtlich ergonomischer und verstellbarer Optionen als auch hinsichtlich der Arbeitssicherheit den ersten Rang ein.

An zweiter Stelle steht die Hubhantelbank 5165 mit einer Gesamtbewertung von 1,9. In der Fachkategorie "Verarbeitungsqualität" erreicht sie die beste Bewertung von 1,0. Mit einer 2,1 als Testnote belegte die Horizontales Gewichtungsprüfstand den 3th. Im Preis-/Leistungsverhältnis belegte die Stier B 900 den ersten Rang, genau wie beim Hanteltest 2016 an der Technischen Universität MÃŒnchen.

Soll der Darmstädter in Sachen Arbeitsergonomie, Verstellmöglichkeiten und Arbeitssicherheit hinter dem B 900 und der Firma Addonis zurückstehen, kann er mit einer hohen Qualität (2,0) in Einbau/Bau/Wartung und einem sehr günstigen Preis aufwarten. Sieger in der Klasse Gewichtsbänke wurde der Stier B 900 mit einer Gesamtbewertung von 1,8 (Note "gut"). Er hat alle Kategorien (Ergonomie (1. Platz), Einstellungsoptionen (1. Platz) und Unbedenklichkeit (1. Platz)) des Benutzerfragebogens errungen.

Bemerkenswert ist die Sicherheitskategorie, in der sich der Stier B 900 durch hohe Belastbarkeit und Standsicherheit bei leichten und intensiven Trainingseinheiten kennzeichnet. Auf dem zweiten Rang lag die hoist HF 5165 mit einer Gesamtbewertung von 1,9 (Note "gut"). In drei von drei Rubriken des Benutzerfragebogens belegt er einen Podiumsplatz (Ergonomie (3. Platz), Verstellmöglichkeiten (3. Platz) und Fahrsicherheit (2. Platz)).

In der Expertenbefragung erhält der HF 5165 die Bestnote 1,0 (Note "Sehr gut"). An dritter Stelle lag die Gewichtsbank der Firma HORIZONIS mit einer Gesamtpunktzahl von 2,1 (Note "gut"). In den drei Rubriken des Benutzerfragebogens (Ergonomie (2. Platz), Einstellungsmöglichkeiten (2. Platz)) werden zwei Podiumsplätze errungen. In jeder Klasse punktet er mit der Bewertung "Gut".

Mit einem Performance-Index (LI) von 32 von 35 erreichbaren Werten gewann die Stier B 900 das "Price/Performance"-Ranking. Der Stier B 900 hebt sich von den anderen Produkten vor allem in puncto Zuverlässigkeit und Standfestigkeit ab. Auch mit einem Performance-Index von 10 und dem damit einhergehenden 3. Rang kommt die Hantelbank FB 50 von der Firma DARWIN auf ein Podium.

Das muss in Bezug auf Leistung und Tragekomfort den beiden Frontgeräten weichen, ist aber mit seinem niedrigen Preis eine kostengünstige Variante. Sieger in der Klasse der Fitnessstudios wurde die Body-Craft X-Press Professional mit einer Gesamtbewertung von 1,9 (Note "Gut"). Der zweite Rang ging an die Turnhalle Stier WS 7 mit einer Gesamtpunktzahl von 2,0 (Note "Gut").

An dritter Stelle steht der Horizontorus 3 mit einer Gesamtpunktzahl von 2,4 (Note "Gut"). Von den fünf Fragebogenkategorien erhält die Physis X-Press Pro folgende vier: Funktionsfähigkeit (Trainingswechsel, Gewichtsanpassung, Widerstandsabstufung, Stationsbedienbarkeit), Arbeitsergonomie, Verstellmöglichkeiten, beim Trainieren (Laufruhe, Lärmentwicklung, Raumfreiheit beim Trainieren und individuellem Trainingsgefühl).

Außerdem erhält sie die Gesamtbewertung des Experten-Fragebogens mit der Note 1,6 (Note "gut"). Das Kraftwerk WS 7 von Stier (Gesamtergebnis: 2. Platz) siegt in der Klasse Safety des Anwenderfragebogens und belegt den zweiten Rang in den Klassen Ergonomie, Verstellmöglichkeiten, Beim Trainieren.

Der stabilste Eindruck von diesem Sender entsteht mit einer Bewertung von 2,0 (Bewertung "gut"). Das Fitnessstudio Thoros 3 von Horizont (Gesamtergebnis: 3. Platz) nimmt den zweiten Rang in der Rubrik Operabilität und drei dritte Ränge (Ergonomie, Verstellmöglichkeiten und Sicherheit) ein. Der Stier ist Sieger in der Klasse "Preis/Leistung".

Es wurde ein Performance-Index (LI) von 23 von 54 erreichbaren Werten erreicht. Der zweite Preis ging an die Body Craft Mini- X-Press. Er hat einen Wert von 34 und befindet sich damit im Frontbereich zu einem durchschnittlichen Einstandspreis. An dritter Stelle rangiert die Stier S7 mit einem Performance-Index von 41, sie ist die zweit teuerste Kraftsportstation im Versuch und punktet vor allem im Hinblick auf das Thema Fahrsicherheit und Trainingsvielfalt.

Sieger in der Klasse Innenrad ist der Le-Mond Revmaster Profi mit der Note 1,8 (Note "gut"). Er setzte sich gegen den Lifestyle Lebenszyklus mit der gleichen Gesamtwertung aufgrund der verbesserten Gesamtwertung durch die Anwender durch. Als einziges Indoor-Bike auf der Plattform ist das Modell in allen vier Bereichen (Gerätewiderstand (1. Platz), ergonomisch (2. Platz), Verstellmöglichkeiten (3. Platz) und sicher (2. Platz)) des anwenderorientierten Fragenkatalogs vertreten.

Der Zyklus zeichnete sich in der Klasse "Gerätewiderstand" aus und überzeugt mit bester Rundlaufgenauigkeit, geringster Lärmentwicklung und angenehmster Widerstandseinstellung während des Fahrten. Gleich dahinter folgt der Lifestyle Lebenszyklus mit der gleichen Note von 1,8 (Note "gut"). In drei von vier Klassen (Gerätewiderstand (2. Platz), ergonomisch (1. Platz) und sicher (3. Platz)) belegt der Lebenszyklus eines Gerätes einen Siegerplatz.

Sieger in der Klasse "Ergonomie" wurde der neue Typ für den Einsatz des Modells FX Lifecycle. Mit einem Gesamtergebnis von 1,9 (Note "Gut") erzielte der Stier die dritte Platzierung. In zwei der vier Klassen belegt er die Positionen 1-3 (Sicherheit (1. Platz) und Gerätewiderstände (3. Platz). Im Bereich "Sicherheit" standen die Stabilität bei leichten und intensiven Schulungen sowie das Gefühl der Geborgenheit im Vordergrund.

Der Sieger in der Klassifizierung "Preis/Leistung" war das darwin Hallenrad Eco 30 Es erhielt einen Performance-Index (LI) von 34 von 56 Punkten. Besonders in der Gerätekategorie hat der Zyklus gute Resultate erzielt. Den zweiten Rang belegte der Stier-IC90 Pro gegen den Stier-IC9 mit 45 gegen 42.

Die Besonderheit besteht in der ergonomischen und handwerklichen Ausführung des Rads, bei der der Chip 90 Pro geringfügige Vorzüge hat. Besonders bemerkenswert bei der S9 ist die Güte der Einstellungsmöglichkeiten. Trainingsgeräte, Tretmühlen und Fahrrad-Ergometer. Im Rahmen des wissenschaftlichen Fitnessgeräte-Tests wurden sechs der populärsten Geräte jeder Klasse erprobt.

In fünf Bereichen (Display, Gerätestatus, Ergonomie/Bewegungsablauf, Programme/Features, Sicherheit) wurde die QualitÃ?t getestet und der eigentliche Einsatz von Heimsportlern analysiert. Wie sich herausstellt, ist das teurere nicht immer das günstigste, auch alte Messgeräte können Preis-Leistungs-Führer sein, Herzfrequenzmessung per Hand-Sensor sind nicht immer zuverlässig und ein privates Fitnessgerät ist immer noch der sichere Weg zu einem falschen Kauf.

von Michaela Herzog