Laufband Steigung

Soll man beim Pausentraining auf dem Laufband die Steigung oder die Drehzahl verändern? Die Tatsache, dass das Intervall-Training auf dem Laufband vielfältiger und wirkungsvoller sein kann, als nur mit 8 km/h eine ganze Autostunde lang zu traben, hat inzwischen die meisten Menschen erreicht.
Besonders am Beginn geht es nicht darum, besonders flott oder bergauf zu fahren, sondern eine Laufübung zu erarbeiten.
Bei Atemstillstand stellen Sie Ihre Fahrgeschwindigkeit auf die Normalgeschwindigkeit zurück, bis Sie wieder atmen können.
Besonders Anfänger sollten nicht zu viel mit der Steigung zu tun haben. Kleiner Hinweis auf die Steigung: Sie sollte immer mind.
Falls Sie die Drehzahl nicht beibehalten können, drehen Sie die Steigung wieder herunter. Der Handlauf an den Flanken eines Laufbandes ist eine Sicherheitsmaßnahme oder eine Hilfe für Menschen, die nach einer Verletzung zum Trainieren zurückkehren oder z.

Ob Sie Geschwindigkeit oder Steigungsintervalle wählen sollten, erfahren Sie bei uns! Sonst muss man keine Steigung überwinden und etwas schneller laufen. Viele Laufbänder haben Voreinstellungen mit unterschiedlichen Funktionen. Ein junger muskulöser Mann, der auf dem Laufband läuft. Allerdings unterscheidet sich das Laufen auf einem Laufband in einigen Punkten enorm vom Laufen im Freien.

Sie sollten dies im Hinterkopf behalten, wenn Sie gerade erst anfangen zu gehen.

Soll man beim Pausentraining auf dem Laufband die Steigung oder die Drehzahl verändern? Die Tatsache, dass das Intervall-Training auf dem Laufband vielfältiger und wirkungsvoller sein kann, als nur mit 8 km/h eine ganze Autostunde lang zu traben, hat inzwischen die meisten Menschen erreicht. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Stärke von Tretmühlen zu erhöhen: durch Anpassung der Steigung oder durch Steigerung der Laufgeschwindigkeit.

Besonders am Beginn geht es nicht darum, besonders flott oder bergauf zu fahren, sondern eine Laufübung zu erarbeiten. Nach 4 Wochen kann man auf dem Laufband mit Geschwindigkeitsintervallen ausprobieren. Sie brauchen keinen ausgefeilten Laufplan: Erhöhen Sie die Drehzahl für einen kurzen Zeitraum, solange Sie sich gut fühlen.

Bei Atemstillstand stellen Sie Ihre Fahrgeschwindigkeit auf die Normalgeschwindigkeit zurück, bis Sie wieder atmen können. Falls Sie jedoch zu denjenigen gehören, die Strukturen benötigen, versuchen Sie einen 1:1-Rhythmus. 60 Sek. schnelles Rennen sollte von 60 Sek. aktivem Regenerieren gefolgt werden. Aktiv regenerieren heißt, dass Sie so lange fahren sollten, dass Sie sich wirklich erholen und die nächsten Geschwindigkeitsstufen einhalten können.

Besonders Anfänger sollten nicht zu viel mit der Steigung zu tun haben. Kleiner Hinweis auf die Steigung: Sie sollte immer mind. 1% sein. Zum einen gleicht dies den fehlenden Wind aus, zum anderen gewährleistet eine geringe Steigung eine Besserstellung. Für den Einstieg ins Berglauftraining sollten Sie zunächst mit einem schnellen Gehen (ca. 6-7 km/h) und einer Steigung zwischen 5 und 7 % anfahren.

Falls Sie die Drehzahl nicht beibehalten können, drehen Sie die Steigung wieder herunter. Der Handlauf an den Flanken eines Laufbandes ist eine Sicherheitsmaßnahme oder eine Hilfe für Menschen, die nach einer Verletzung zum Trainieren zurückkehren oder z.B. aufgrund ihres Lebensalters Hilfe benötigen. Benutzen Sie die Geländer also nur, wenn Sie wirklich aus dem Lot geraten, sonst senken Sie die Steigung.

Sobald man sich daran gewöhnen kann, auf dieser Steigung zu gehen, ist es Zeit für Abstände. Wechseln Sie zwischen einem steilen Gefälle von 5-7% (Bergwanderer werden jetzt lachen) und einem mäßigen Gefälle von 2-3%. Sie sollten nicht mehr gehen, Sie sollten mit Ihrer gewohnten Laufgeschwindigkeit rennen. Bleiben Sie ca. 30 Sek. auf dem Höhenunterschied und ca. 1:30 bis 2 Min. auf dem Erholungshang.

Im Laufe der Zeit werden Sie die Zeiten besser und passen sie an. Natürlich können Sie die Steigung auch noch weiter anheben. Allerdings sind Gefälle über 10% nicht mehr zum schnellen Rennen sondern nur noch zum Gehen da. Wenn du Knieschmerzen hast, hör auf zu üben. Beim nächsten Mal können Sie wieder ganz normal üben - am besten mit einer etwas langsameren Steigung, so dass Sie Ihren Knieen die Gelegenheit bieten, sich an die Last zu gewöhnen.

Das Laufband ist die beste Wahl, wenn Sie mit dem Laufband Gewicht zu verlieren, dann werden Sie erfahren, Kletterprogramme zu mögen. Eines der Hauptmerkmale beim Gewichtsverlust ist die Steigerung des prozentualen Gewichtsanteils der mageren Muskulatur gegenüber dem Körperfett. Bei den meisten Laufbändern sind die Programme vorinstalliert, mit denen Sie die Geschwindigkeits- und Steigungsparameter noch einstellen können. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich beim Normalbetrieb im Quickstart-Modus in der Regel unter meiner Performance-Grenze liege, während ich mit dem Programm oft viel mehr erschöpft bin.

Jetzt kommt die grösste Überraschung: Wer schnell rennen will, muss schnell sein. Versuchen Sie es mal mit kürzeren Geschwindigkeitsintervallen bei sehr hohen Geschwindigkeiten und mal mit größeren Geschwindigkeitsintervallen knapp über Ihrer Normalgeschwindigkeit. Zuerst einmal mitnehmen: lieber rennen als nicht rennen.

Dabei ist es unerheblich, ob Sie die Steigung oder die Fahrgeschwindigkeit ändern oder ob Sie Ihre gefahrenen Kilometern eine ganze Std. lang essen. Es gibt kein weil.... Wie oft Sie Intervall-Training machen sollten, ist abhängig von Ihrem Wohlergehen und Ihrem Leistungsniveau. Dennoch sollten Sie sich Zeit für ein Warm-Up und ein Cool-Down einplanen.

Dennoch sollten Sie zur Änderung auch längerfristige Schulungseinheiten in den Schulungsplan einbeziehen. Bei Gradienten werden oft zwei unterschiedliche Messeinheiten zusammengefasst: Das Gefälle wird dagegen - wie wir es von Verkehrszeichen her gewohnt sind - in Prozenten ausgedrückt. Im 45° Neigungswinkel ist die Steigung 100%.

von Michaela Herzog