Lieder zum Sport machen

Wenn ich anfing zu rennen, war meine große Erlösung die Melodie in meinen Augen. Aber mit wachsender Übung und dem Wechsel zum Impulstraining wurde mir rasch klar, dass das Lauftraining mit Hilfe von Noten nicht immer optimal ist.
Bei richtiger Ohrmusik geht eine Jogging-Session von selbst. Weil Joggen entspannend wirkt, von den physischen Anstrengungen ablenkt und ich mich trotzdem sehr wohlfühle mit meiner Freizeit.
Es gibt viele Untersuchungen und Stellungnahmen zu diesem Themenbereich - selbst bei Läufern herrscht Uneinigkeit darüber, ob der Schlag im Gehörgang nützlich oder schädlich ist.
So kann die Kunst ein echter Drücker sein, der uns dazu bringt, weiterzumachen. Das alles führt dazu, dass man sich auf Dauer positiver gegenüber dem Laufsport fühlt und sich besser und bequemer fühlt.
Die internationalen Untersuchungen belegen, dass Laufanfänger mit geringerem Fitnessniveau viel stärker mit dem Thema Sport motiviert sind als ohne ihn.

Es geht schließlich darum, das Beste aus unserem Leben zu machen. Selbstverständlich enthält unsere Playlist nur Songs, die dieses Kriterium erfüllen. Die Wahl der richtigen Musik kann Ihnen helfen, intensiver und häufiger Sport zu treiben. Und ich würde sagen: Wählen Sie die Lieder aus, die Sie trainieren wollen, die Ihr Blut zum Kochen bringen. Es ist Tradition in Adelboden: Jeder Fahrer wird mit einem Lied im Ziel begrüßt.

Wenn ich anfing zu rennen, war meine große Erlösung die Melodie in meinen Augen.

Wenn ich anfing zu rennen, war meine große Erlösung die Melodie in meinen Augen. Aber mit wachsender Übung und dem Wechsel zum Impulstraining wurde mir rasch klar, dass das Lauftraining mit Hilfe von Noten nicht immer optimal ist. In diesem Artikel können Sie nachlesen, wie sich mein Fahrverhalten mit Hilfe von Hintergrundmusik im Laufe der Jahre geändert hat und welche Ohrhörer ich derzeit kann.

Bei richtiger Ohrmusik geht eine Jogging-Session von selbst. Weil Joggen entspannend wirkt, von den physischen Anstrengungen ablenkt und ich mich trotzdem sehr wohlfühle mit meiner Freizeit. Aber auch das Lauftraining mit Noten bringt Gefahren mit sich, und je nachdem, wohin man mit dem eigenen Tempo gehen will, stört die Noten von der eigenen Wahrnehmung.

Es gibt viele Untersuchungen und Stellungnahmen zu diesem Themenbereich - selbst bei Läufern herrscht Uneinigkeit darüber, ob der Schlag im Gehörgang nützlich oder schädlich ist. Lasst uns der Sache auf den Grund gehen. Das erhöht die Belastbarkeit um bis zu 15 Prozentpunkte (Studie der Londoner Universität Brunel), lässt die Zeit vergehen, ist der ideale Stärkungsmittel vor allem beim morgendlichen Rennen, stört die körperliche Belastung und spornt uns an, mehr zu ertragen als ohne sie.

So kann die Kunst ein echter Drücker sein, der uns dazu bringt, weiterzumachen. Das alles führt dazu, dass man sich auf Dauer positiver gegenüber dem Laufsport fühlt und sich besser und bequemer fühlt. Mit Hilfe der musikalischen Arbeit kann man sich ein wenig von allem isolieren und seinen eigenen Ideen nachgehen.

Die internationalen Untersuchungen belegen, dass Laufanfänger mit geringerem Fitnessniveau viel stärker mit dem Thema Sport motiviert sind als ohne ihn. Denkt man in der Realität darüber nach, macht es Sinn: Dank der Hintergrundmusik können wir uns selbst belauschen. Bei unserer Herausforderung für die" Bereit zum Laufen", die meine Co-Autorin und ich im vergangenen Monat veranstaltet haben, haben die Jungen und Mädchen wiederholt gesagt, dass das Schlimmste für sie ist, sich selbst rennen zu sehen.

Diese Unannehmlichkeiten wurden von der Hintergrundmusik ertränkt. Und dass die Teilnehmer mit viel Liebe zur Natur auf Tour sind, hört man auch immer wieder von vielen, die über größere Distanzen fahren. Auch wenn die Melodie uns von der Schufterei abhält, ergibt sich die Frage: Wollen wir das überhaupt? Wofür rennen wir, wenn wir uns vom Training abbringen wollen?

Entsprechend hat auch das Thema "Laufen von der eigenen Wahrnehmung abgelenkt" eine Nachteilhaftigkeit. Wenn man mit etwas läuft, ist es schwieriger, sich selbst zu verstehen und seine eigenen Begrenzungen zu erproben. Der eigene Rhythmus beim Running und Atmen ist nicht so leicht zu erlernen. Der fortgeschrittene Sportler weiß sich selbst viel besser und kann seinen eigenen Zustand und die Fähigkeiten seines Körpers besser beurteilen.

Besonders fortgeschrittene Sportler kommen ohne die Hintergrundmusik aus. Sie finden dann in der Regel störende Hintergrundmusik und wollen oft gar keine Abwechslung. Im Wettbewerb kann sie auch ein Hindernis sein. Ein unangemessener Songauftrag kann dazu führen, dass man ein Wettrennen zu früh startet und hinten nicht mehr atmen kann.... Außerdem gibt es viele Veranstaltungen, bei denen der Einsatz von Kopfhörern generell untersagt ist.

Das Rennen mit Noten machte es mir einfacher, mit dem Rennen anzufangen. Aber je ehrgeiziger ich mit dem Rennen wurde, desto mehr wurde mir klar, dass mir nicht immer die richtige Zeit war. Aber nur wenige Menschen können leugnen, dass es sich um Druck auf die Noten handelt. Also ist es bei mir immer wieder anders, ob ich mit meiner Lieblingsmusik läuf.

In 70% meiner Laufsitzungen bin ich mit meiner Lieblingsmusik auf Tour, denn ich singe gerne im Ohr und besonders am Morgen lenke ich mit meinen Lieblings-Laufliedern von meinen müde gewordenen Schenkeln ab. Oft komme ich auch ohne sie aus. Besonders, wenn ich in einer fremden Großstadt oder einem fremden Gebiet bin.

Auf die Frage, ob du mit oder mit Noten rennen sollst, bekomme ich immer eine schnelle Auskunft. Wer mit etwas Glück mit laufender Software arbeiten will, kann sich damit selbst vorantreiben! Natürlich bringt die schönste Ohrmelodie nichts, wenn die Ohrhörer verstimmt sind. Dass sie nicht zwangsläufig ideal sind, wenn man schweißt und auch das Klebeband mal gern ärgert, ist mir einleuchtend.

Um so mehr hat mich gefreut, als ich das neue Set rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest von der Firma Planttronics erhalten habe. Aussehen & Gestaltung des BackBeats FIT: Auf den ersten Eindruck fiel mir die leuchtend rosa Färbung auf. Sie sind sehr elegant und schmal. Einfach auf den Kopfhörern aufsetzen und los geht's.

Sitzfläche des BackBeats FIT: Zuerst war ich misstrauisch, ob und wie die Ohrhörer passen würden, da sie nur über ein elastisches Gummiband am Kopf angeschlossen sind. Sogar beim nächsten Training hatte ich keine Schwierigkeiten mit dem Herausrutschen der Ohrhörer. Steuerung des Rückwärts-Beat FIT: Die Steuerung der Rückwärts-Beat-Funktionen erfolgt über Taster am Ohrhörer.

Auf diese Weise können Sie während des Workouts zum nächstfolgenden Titel wechseln oder die Wiedergabe nach oben oder unten drehen. Gerade das ist für mich ein großer Pluspunkt beim Rennen. Die Musikerfahrung: Besonders gut (aber he, ich bin früher mit simplen Apple-Kopfhörern gelaufen....) Ich war vom Klang der Ohrhörer überrascht. Sicher, ich habe die Melodie kaum bis zum Limit gedreht, aber ich konnte immer noch alle Klänge um mich hören.

Möglicherweise waren es ein wenig weniger, aber ich habe sehr gut bemerkt, dass die Ohrhörer nach nur 15 min auf dem Kabel eine ganze Std. spielbereit sind. Die Besonderheit des Headset für den Rücken: Das Headset für Sie: Der Rücken: Zusätzlich zur Bluetooth-Funktion und dem modernen Dessin ist der RückenBeat FT wasserfest und hat eine schweißresistente Nanobeschichtung.

Vor allem als Sportler, der viel Schwitzen hat, sind mir diese beiden Statisten viel Geld wert. 2. Mein pinkfarbener RückenBeat FIT-Kopfhörer gefällt mir. Es ist leicht zu bedienen, das Kopfhörersystem selbst (besonders für unterwegs, ein großes Plus) und vor allem die Klangqualität ist überzeugend.

Nun haben wir die Vor- und Nachteile ausgelotet, Sie haben von mir eine gute Kopfhörerempfehlung bekommen, aber der entscheidende Aspekt bleibt noch aus: Wie wählen Sie den passenden Titel für Ihre Kraftläufe? Letztendlich bestimmt die Auswahl des passenden Songs und, wie bereits oben beschrieben, die Rangfolge in einem Wettbewerb, wie gut Ihr Run mit Noten sein wird.

Die Rhythmen und die Melodien sind sehr bedeutend und der Geschmack der Teilnehmer ist unterschiedlich. Auch ein anderer Teilnehmer erfreut sich an tanzbarer Tanzmusik, die ihn ganz klar dazu bringt, sich zu bewegen. Für den Betrieb sollten Sie Lieder im Frequenzbereich von 120 bis 140 Schlägen pro Minute wählen. Und ich würde sagen: Wählen Sie die Lieder aus, die Sie trainieren wollen, die Ihr Herz zum Kochen bringt.

Häufig sind dies die Lieder, die man gerne mitsingt. Es ist auch unerlässlich, dass Sie Ihre Lieblingsmusik regelmässig austauschen, damit der Erfolg nicht untergeht. Von heute (?2. und 2017. Februar) bis zum 19. und 19. Februar 2017 verlosen ich und die Firma Planntronics ein fuchsiafarbenes Kopfhörer-Set.

Mitmachen ist ganz einfach: Sagen Sie mir in den Beiträgen unter diesem Post Ihren ganz individuellen Power-Song und warum der Headset für Sie absolut in die Ohrmuschel gehört. Beachten Sie bitte, dass die Ohrhörer nur innerhalb von Deutschland verschickt werden!

von Michaela Herzog