Mineralstoffe und Spurenelemente Tagesbedarf

Ohne Mineralien kann der Mensch nicht auskommen. Manche der Mineralien sind bei Überdosis hochgiftig.
Mineralien sind als Spurenelemente enthalten. Bei diesen Mineralien, auch Spurenelemente genannt, braucht der Körper nur eine Menge im Mikrogramm-Bereich und weniger als 50 mg/Tag.
Bei einer zusätzlichen vegetarischen oder veganen Person ist die entscheidende Unterdosis rasch zu erreichen, der bereits gestiegene Tagesbedarf wird durch die Nahrung nicht abgedeckt.
Die Spurenelemente sind, wie der Namen schon sagt, meist nur Reste bestimmter Stoffe. Aber gerade diese kleinen Reste sind für die zahllosen Funktionen des Körpers unverzichtbar.
Abhängig davon, was es ist, ist der Aufwand natürlich höher oder niedriger. Stress-Situationen allein können den Tagesbedarf an dem einen oder anderen Spurenelement signifikant erhöhen.

Sie sind gute Quellen, um den täglichen Bedarf zu decken (mit Tabelle). Normalerweise müssen Sie sich um den täglichen Bedarf an Natrium keine Sorgen machen, etwa eineinhalb Gramm Salz pro Tag decken es bereits ab. Als Beispiele seien hier Eisen, Jod und Zink genannt. Sprung zu Was ist der tägliche Bedarf an Mineralien und Spurenelementen? Was ist der tägliche Bedarf an Mineralien und Spurenelementen?

Mineralien - der Tagesbedarf und seine Abdeckung

Ohne Mineralien kann der Mensch nicht auskommen. Manche der Mineralien sind bei Überdosis hochgiftig. Die Tagesdosis der wichtigsten Mikronährstoffe kann je nach Lebensalter und -bedingungen unterschiedlich sein, liegt aber innerhalb gewisser Grenzen. Eine Überdosis tritt nur dann auf, wenn Mineralien durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden; eine Überdosis kann mit der Nahrung nicht erreicht werden.

Mineralien sind als Spurenelemente enthalten. Bei diesen Mineralien, auch Spurenelemente genannt, braucht der Körper nur eine Menge im Mikrogramm-Bereich und weniger als 50 mg/Tag. Macronährstoffe wie Kalzium, Magnesiums und Kaliums werden in einer Menge von mehr als 50 mg pro Tag eingenommen. Der Tagesbedarf ist so groß, weil bei einem Mineralienmangel recht rasch unerfreuliche Defizitsymptome auftraten.

Bei einer zusätzlichen vegetarischen oder veganen Person ist die entscheidende Unterdosis rasch zu erreichen, der bereits gestiegene Tagesbedarf wird durch die Nahrung nicht abgedeckt. Wenn Sie viel sportlich aktiv sind oder viel Belastung ausgesetzt sind, benötigen Sie unter anderem das für das Nerven- und Muskelsystem unentbehrliche Material wie z. B. Mangan. Der normale Tagesbedarf an Mineralien kann immer durch eine gut gewählte gemischte Diät abgedeckt werden; bei einem erhöhten Tagesbedarf sollten die Mineralien durch Nahrungsergänzungsmittel medizinisch ersetzt werden.

Gewöhnlich ist der tägliche Bedarf an ausgewählten Mineralien:

Die Spurenelemente - der Tagesbedarf und seine Abdeckung

Die Spurenelemente sind, wie der Namen schon sagt, meist nur Reste bestimmter Stoffe. Aber gerade diese kleinen Reste sind für die zahllosen Funktionen des Körpers unverzichtbar. Wo die meisten Spurenelemente auftreten, ist mit Sicherheit nicht leicht in einem einzigen Wort zu sagen. Einerseits sind die verschiedenen Bestandteile zu unterschiedlich.

Abhängig davon, was es ist, ist der Aufwand natürlich höher oder niedriger. Stress-Situationen allein können den Tagesbedarf an dem einen oder anderen Spurenelement signifikant erhöhen. In der Regel erhöhen gewisse Erkrankungen und Abhängigkeiten, wie z.B. der Alkoholkonsum, den täglichen Konsum.

Die Spurenelemente sind sowohl in ihrer Natur als auch in ihrem Auftreten sehr unterschiedlich.

von Michaela Herzog